Soundcloud: Vom Musiker-Netzwerk zum Musikhörer-Netzwerk

Musiker und Produzenten sind schon da, nun sollen noch viel mehr Hörer dazukommen: Das Berliner Unternehmen Soundcloud wird mit neuen Funktionen zum sozialen Netzwerk. Die Nutzer sollen Tracks einfacher entdecken und teilen können.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/s...-a-871586.html
  1. #1

    Musiker ade...

    Soundcloud hat eines verpasst bei der Umstellung:
    Es wurde nicht auf die kritischen Stimmen der Musiker und DJ´s gehört, die sich eine klare Abgrenzung der Hörer-Profile wünschten.
    Jetzt findet man über die Suche eventuell auch noch Mal eine der schöneren Perlen, jedoch mehr und mehr Profile, die einfach nur irgendwas mit in ihrer Playliste habe und nicht in ihren eigenen Tracks.
    Für mich als Musiker hat die Änderung nun bedeutet, daß ich von 8 bezahlten Accounts nur noch einen als "Solo"-Account behalten habe und die anderen sieben Accounts zu "Free"-Accounts umgewandelt habe.
    Schon MySpace hatte diesen Schritt gemacht und ihn mit dem Verlust der Nutzer bezahlt, und leider hat Soundcloud nicht daraus gelernt.
  2. #2

    ...

    ich bin ja begeisterter Fan von bandcamp.com - da kann man lange stöbern und findet die eine oder andere Neuentdeckung! Für mich definitiv die Zukunft digitaler Musik - ohne lästigte Zwischenwege über Labels und unnötige Promotion.
  3. #3

    optional

    Nachdem schon länger Songs nach urheberrechtsgeschütztem Material durchsucht werden, warte ich nur nich darauf, dass die Gema pauschal für jede abgespieltes Lied Gebühren fordert, da ja potentiell jeder Soundclouduser auch GEMA-Mitglied sein könnte.
    Außerdem die ganzen potentielle Abmahnungen und Klagen wegen der "Mixtapes"
  4. #4

    Weder auf Experten noch auf Freunde hören

    Ich finde den Soundcloud Relaunch sehr gelungen. Als Hörer, der ich bin, finde ich nun schneller Neues. Allerdings haben wir auf musicplayr.com erkannt, dass es weder die Freunde noch die Experten sind, die einem die beste Musik zeigen/vorschlagen können - Es sind die Fremden, Unbekannten, die man im wahren Leben nicht kennt aber z.b. auf Musicplayr finden kann. Diese sind es, die einen ähnlichen Geschmack haben und einem fantastische, neue Musik zeigen können. Musik ist so vielfältig wie wir Menschen, daher wäre es ein Wunder, wenn die musikalischen Seelenverwandten meine Freunde oder Nachbarn wären.
  5. #5

    Vielleicht kann SoundCloud nachbessern?

    Die Abgrenzung der Hörer- und Macher-Profile sind absolut wichtig, damit die Platform für Musiker weiterhin als Präsentationsfläche ihrer Arbeit eine Gültigkeit behält. Wenn sich alles verwischt, so wie einst bei MySpace, sollte man sich als Musiker am liebsten sofort auf zu neuen Ufern begeben. Gerade die klare Präsentation auf SoundCloud war ja das Angenehme und Effiziente dieses Portals.