Vertriebspläne: Porsche will Verkäufern Manieren beibringen

dapdPorsche hat ein Problem: Die Absatzzahlen in Deutschland sind rückläufig. Jetzt will der Sportwagenhersteller mit einem besonderen Programm für Abhilfe sorgen. Nach SPIEGEL-Informationen sollen die Verkäufer bessere Manieren lernen. Zum Bespiel sollen sich die Mitarbeiter zur Begrüßung erheben.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/p...-a-873181.html
  1. #1

    Gute Idee

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Porsche hat ein Problem: Die Absatzzahlen in Deutschland sind rückläufig. Jetzt will der Sportwagenhersteller mit einem besonderen Programm für Abhilfe sorgen. Nach SPIEGEL-Informationen sollen die Verkäufer bessere Manieren lernen. Zum Bespiel sollen sich die Mitarbeiter zur Begrüßung erheben.

    Porsche-Authäouser: Verkäufer sollen Manieren lernen - SPIEGEL ONLINE
    Schön, dass sich diesen Dingen mal jemand annimmt. Ich habe es nie verstanden, warum sich Verkäufer in superbequemen Chefsesseln lümmeln, während ich als König-Kunde mit Billigsthockern abgespeist werde.
  2. #2

    Damit ist auch nicht mehr Geld im Portmonnaie

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Porsche hat ein Problem: Die Absatzzahlen in Deutschland sind rückläufig. Jetzt will der Sportwagenhersteller mit einem besonderen Programm für Abhilfe sorgen. Nach SPIEGEL-Informationen sollen die Verkäufer bessere Manieren lernen. Zum Bespiel sollen sich die Mitarbeiter zur Begrüßung erheben.

    Porsche-Authäouser: Verkäufer sollen Manieren lernen - SPIEGEL ONLINE
    Wenn schon, dann sollte BMW das mal mit seinen Leuten machen; wer dort hingeht, wird erst einmal von diesen aufgeblasenen Volksschülern ignoriert und wenn er sich bemerkbar macht, wie ein Idiot behandelt; aber vielleicht steckt ja Absicht dahinter, dass man nur Dekadenz im Dirndl-Kleid bedienen möchte, wer weiß das schon.

    Porsche steht für sich, ist und bleibt einzigartig, produziert keine sog. Volumenmodelle und ist wohl kaum von der einen oder anderen Niete von den vielen unter den Autoverkäufern abhängig.
  3. #3

    Etikette

    Was da noch fehlt ist die "Taufe" des neu erworbenen Wagens vor den Augen des Kunden. Eine Sektflasche auf der Motorhaube schwungvoll zertrümmern das es nur so spritzt!
  4. #4

    Hochnäsig

    Besuch im Porsche Zentrum, alle Autos abgeschlossen. Nach langem Umschauen geht man zu einem Herrn am Schreibtisch. Er sitzt, sagt man habe Probleme mit vermeintlichen Kunden die die Fahrzeuge unbefugt öffnen. Auf die Frage man wolle aber mal den Innenraum des Panamera sehen und fühlen und auch den Kofferraum kam die Antwort: wenn Sie ein Transportmittel brauchen sind sie bei Porsche falsch. Falsch gekleidet? Nicht reichlich Schmuck angelegt? Kein itbag? Überhaupt Frau? Dann die Frage: was fahren Sie denn jetzt. Sagte Maserati und ging raus zu eben diesem. Lernprogramm für Porsche , für mich zu spät.
  5. #5

    hmmm

    Porsche hat ein Problem: Die Absatzzahlen in Deutschland sind rückläufig.
    mag auch einfach daran liegen, dass die leute, die sich ein solches auto leisten können, bereits einen gekauft haben und keinen weiteren dieser m. E. hässlichen wagen brauchen.
  6. #6

    Das kennt man auch von Mercedes

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Porsche hat ein Problem: Die Absatzzahlen in Deutschland sind rückläufig. Jetzt will der Sportwagenhersteller mit einem besonderen Programm für Abhilfe sorgen. Nach SPIEGEL-Informationen sollen die Verkäufer bessere Manieren lernen. Zum Bespiel sollen sich die Mitarbeiter zur Begrüßung erheben.

    Porsche-Authäouser: Verkäufer sollen Manieren lernen - SPIEGEL ONLINE
    Als wir uns mal einen kauften, kamen wir uns vor wie Bittsteller und die Frage nach irgendeiner Zusatzleistung war fast schon ein Sakrileg.
    Daher werden wir uns keinen Mercedes mehr kaufen.
    Von Porsche/VW/Audi kennt man das auch.
    Beknante von uns wollten sich mal in einem bekannten Autohaus einen Prosche, Audi A8 kaufen und wurden jeweils mit: Die Kataloge liegen dahinten, empfangen.
    Sie fahren nun BMW usw.
  7. #7

    Die schlechten Manieren haben mich bisher auch davon abgehalten einen Porsche zu kaufen.

    (Und das fehlende Geld)
  8. #8

    Keine Hemmungen

    Zitat von Nabob Beitrag anzeigen
    Wenn schon, dann sollte BMW das mal mit seinen Leuten machen; wer dort hingeht, wird erst einmal von diesen aufgeblasenen Volksschülern ignoriert und wenn er sich bemerkbar macht, wie ein Idiot behandelt; aber vielleicht steckt ja Absicht dahinter, dass man nur Dekadenz im Dirndl-Kleid bedienen möchte, wer weiß das schon.
    Man sollte keinerlei Hemmungen haben, diesen Typen das genauso ins Gesicht zu sagen.
  9. #9

    Aufstehen beim Begrüßen

    Wo hat Porsche denn seine Verkäufer rekrutiert? In der Gosse? Oder spiegelt das nur das Verhalten der Klientel wider? Aber getreu dem Spruch, dass der Fisch vom Kopf stinkt, müssten dann doch eher die Chefs der Autohäuser zur Nachschulung.