Berlins Pannen-Regierungschef: Wowereit ganz unten

dapdAuf den Rekord kann er nicht stolz sein: Kein Regierungschef im Lande ist unbeliebter als Berlins Bürgermeister. Klaus Wowereit hat das Flughafen-Debakel mit zu verantworten, steigende Mieten und eine Pannen-Koalition sorgen für miese Stimmung. Und was macht der SPD-Mann? Weiter wie immer.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-872921.html
  1. #1

    Flughafen Berlin

    Planung hin und Planung her. Schuld sind aber auch die Unternehmen die am Flughafen arbeiten.
    Nun macht doch nicht so ein Gejammer. Seht euch lieber Stuttgart 21 an. Jetzt zahlen alle in der Bundesrepublik weil die Milliarden fehlen und die Preise werden erhöht bei der Bahn. Immer muss billig geplant werden anstatt man von vornherein höher planen sollte damit man auskommt mit dem Geld.
    Noch hat ja Berlin einen Flughafen.
  2. #2

    Au- weia

    Wenn alle weglaufen, kann der Westmann ja gar keine Party mehr machen !.
    Was den Flughafen betrifft, sind seine Äußerungen über die Betroffenen soetwas von daneben, dass er verhaftet werden muß und in die Einflugschneise verbandt werden sollte.

    Die Schlußfolgerung ist nur, wenn er von Flughafen keine Ahnung hat, von was sonst- den es laufen derzeitig ja alle Dinge in Berlin so ab.
  3. #3

    Jetzt echze Hauptstadt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auf den Rekord kann er nicht stolz sein: Kein Regierungschef im Lande ist unbeliebter als Berlins Bürgermeister. Klaus Wowereit hat das Flughafen-Debakel mit zu verantworten, steigende Mieten und eine Pannen-Koalition sorgen für miese Stimmung. Und was macht der SPD-Mann? Weiter wie immer.

    Der Absturz von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit - SPIEGEL ONLINE
    Berlin führt damit die Republik an,
    mit dem Umland (Potsdam), das ist wichtig.
    Der Bund wird die Ausgleichslasten übernehmen,
    das neue Stadtschloss wird bald fertig,
    mit Kuppel, und auch der andere hohenzollerische Kack,
    es kommen neue Luxushotels,
    damit man den Kack fussläufig erreichen kann.
    Der Flughafen kann warten, neue
    Wohnungen und Jobs auch.
  4. #4

    Auch SPON hat anscheinend schon wieder vergessen...

    ...daß der erste Klops seiner jetzigen Amtszeit ein gebrochenes Koalitionsversprechen war. Wowereit hatte sich im Wahlkampf sehr deutlich zu Rot-Grün bekannt. Dann hat er sich wg. drei Kilometern Autobahn (einem Thema, das sich durch eine Bürgerbefragung geräuschlos aus dem Weg hätte räumen lassen) lieber mit den noch runtergewirtschafteteren Schwarzen ins Bettchen gelegt.

    Wenn die SPD in Berlin nicht bei der nächsten Wahl grandios auf die Berliner Schnauze fallen will, entsorgt sie Wowereit zügig, damit der/die Nachfolger/-in noch Zeit hat, sich zu profilieren und den Wowi-Murks vergessen zu machen...
  5. #5

    ich...

    ... bin ja so froh, dass Wowereit die Bürgersteige nicht räumen lässt. So kann ich nämlich morgens zuerst mein Kind mit dem Schlitten in die Kita bringen. Danach fahre ich mit dem Schlitten den Prenzlauer Berg bis nach Mitte hinunter zur Arbeit.
  6. #6

    Die Berliner sind selbst schuld

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auf den Rekord kann er nicht stolz sein: Kein Regierungschef im Lande ist unbeliebter als Berlins Bürgermeister. Klaus Wowereit hat das Flughafen-Debakel mit zu verantworten, steigende Mieten und eine Pannen-Koalition sorgen für miese Stimmung. Und was macht der SPD-Mann? Weiter wie immer.

    Der Absturz von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit - SPIEGEL ONLINE
    Schon an der Wahlkampagner Wowereits konnte man sehen, dass dieser "Berlinversteher" ein selbstgefälliger, fauler Sack ist. Aber um etwas zu ändern und z.B. eine Frau mit Biss zu wählen, die etwas vorwärts bringt, sind die Berliner zu feige, zu müde, zu träge. Da lassen sie sich lieber von einer Brauerei vorsingen, ihre Stadt wäre "so wunderbar" und kippen das nächste Pils.
  7. #7

    Stimmungsmache

    Dieser Artikel beweist zum wiederholtem Mal das dümmliche Geschreibsel der sogenannten SPO Journalisten.
    In Berlin haben sich die Medien auf Hr. Wowereit eingeschossen.
    Steigende Mieten, Wowereit ist schuld! Was ein Schwachsinn!
    S-Bahn macht Probleme, Wowereit ist Schuld! Die Punkte des Artikels weiter zu beleuchten, ist wirklich nicht geboten.
    Herzlichen Glückwunsch, die Ausgabe der Direktiven vom Bundespresseamt zeigt Wirkung. Anders ist die Art und Weise der Berichterstattung in Bezug auf Berlin nicht zu verstehen.
    Jeden Abend zu besichtigen bei der RBB Abendschau.
    Was luxus64 schrieb ist sehr zu unterstützen. Hier wird und wurde nur gelogen und getäuscht. Mutti aus Berlin ist das völlig egal! Sie unterstützt diese Bande!!!
  8. #8

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Schon an der Wahlkampagner Wowereits konnte man sehen, dass dieser "Berlinversteher" ein selbstgefälliger, fauler Sack ist. Aber um etwas zu ändern und z.B. eine Frau mit Biss zu wählen, die etwas vorwärts bringt, sind die Berliner zu feige, zu müde, zu träge. Da lassen sie sich lieber von einer Brauerei vorsingen, ihre Stadt wäre "so wunderbar" und kippen das nächste Pils.
    Eine Frau mit Biss. Nee..lassmal die Grünen lieber aussen vor. Schade das die SPD keine Koalition mit den Linken + Piraten eingegangen sind.
  9. #9

    Wowereit arbeitet zum Wohl seiner Stadt Berlin

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auf den Rekord kann er nicht stolz sein: Kein Regierungschef im Lande ist unbeliebter als Berlins Bürgermeister. Klaus Wowereit hat das Flughafen-Debakel mit zu verantworten, steigende Mieten und eine Pannen-Koalition sorgen für miese Stimmung. Und was macht der SPD-Mann? Weiter wie immer.

    Der Absturz von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit - SPIEGEL ONLINE
    Wowereit arbeitet zum Wohl seiner Stadt Berlin. Einfach nur lächerlich.