Wie kann die Deutsche Bank Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit wiedergewinnen?

Steuerhinterziehung, Geldwäsche - unschöne Vorwürfe und dazu nicht aus der Luft gegriffen, wie die angeordnete Razzia bei der Deutschen Bank dokumentierte. Obendrein wird gegen den Co-Chef Fitschen persönlich ermittelt. Schlechte Zeiten für das renommierte Geldinstitut. Wie kann die Deutsche Bank das Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit wiedergewinnen?
  1. #20

    Berichtigung

    Zitat von tao chatai Beitrag anzeigen
    Waere doch ein Grund mehr nur die coolen Briten mit der Einfuehrung des Euro zu beauftragen.Warum hat damals(1978) in Maastricht,keiner auf Baroness Thatcher und ihren Berater Prof. Sir Walters gehoert....(hab leider kein Fragezeichen auf meinem Computer)
    Tao
    Sorry,es war die "Rede von Bruegen" und erst 1988, die ich meinte....

    Europe Open to Enterprise

    "The immediate and practical requirements are:

    � to implement the Community's commitment to free movement of capital—in Britain, we have it;

    � and to the abolition through the Community of exchange controls—in Britain, we abolished them in 1979;

    � to establish a genuinely free market in financial services in banking, insurance, investment;

    � and to make greater use of the ecu.

    This autumn, Britain is issuing ecu-denominated Treasury bills and hopes to see other Community governments increasingly do the same.

    These are the real requirements because they are what the Community business and industry need if they are to compete effectively in the wider world. "

    Speech to the College of Europe ("The Bruges Speech") | Margaret Thatcher Foundation
  2. #21

    Richard Lambert solls richten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Steuerhinterziehung, Geldwäsche - unschöne Vorwürfe und dazu nicht aus der Luft gegriffen, wie die angeordnete Razzia bei der Deutschen Bank dokumentierte. Obendrein wird gegen den Co-Chef Fitschen persönlich ermittelt. Schlechte Zeiten für das renommierte Geldinstitut. Wie kann die Deutsche Bank das Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit wiedergewinnen?
    Deutsche Bank appoints Sir Richard Lambert as an adviser | City A.M.
  3. #22


    Also Herr Fitschen der sich ja wohl um die Kontaktpflege in
    Deutschland ( auch und gerade per Telefon ) kümmern soll,
    während Herr Jain wohl für das globale Zocken gegen ganze Staaten
    zuständig ist bekommen jetzt Verstärkung von einem waschechten
    engl. „Sir“ als “senior independent adviser”.

    Wäre da nicht auch noch Platz für einen dynamischen äussert erfolgreichen Manager, der momentan eher weniger beschäftigt ist.

    Ich denke da an Bo Xilai ……..
  4. #23

    Weihnachten gib Zeit zum pondern....

    Zitat von IB_31 Beitrag anzeigen
    Also Herr Fitschen der sich ja wohl um die Kontaktpflege in
    Deutschland ( auch und gerade per Telefon ) kümmern soll,
    während Herr Jain wohl für das globale Zocken gegen ganze Staaten
    zuständig ist bekommen jetzt Verstärkung von einem waschechten
    engl. „Sir“ als “senior independent adviser”.

    Wäre da nicht auch noch Platz für einen dynamischen äussert erfolgreichen Manager, der momentan eher weniger beschäftigt ist.

    Ich denke da an Bo Xilai ……..
    Sprachschwierigkeiten duerfte es keine geben,Herr Bo spricht gutes Englisch,aber er durfte auch 1 Milliarde pro Scheck ausgeben ohne sich vor dem Standing Comity zu rechtfertigen.Vermutlich darf dass bei der DB kein Manager

    Gestern hiess es nun in Beijing er soll wegen Corruption angeklagt werden......
  5. #24

    Zitat von tao chatai Beitrag anzeigen
    Gestern hiess es nun in Beijing er soll wegen Corruption angeklagt werden......

    Das ist doch für eine Bewerbung bei der Deutschen Bank eine 1 a Referenz…….
  6. #25

    Zitat von IB_31 Beitrag anzeigen
    Das ist doch für eine Bewerbung bei der Deutschen Bank eine 1 a Referenz…….
    Vermutlich ist das einzig "Gemeinsame" an beiden Faellen,dass aus der Politik Deutschands und Chinas mit Nebelkerzen geworfen wird um etwas viel "Groesseres" zu verschleiern...

    Bei der DB wohl der Verkauf von US SubPrimes als es die ganze Welt schon wuste dass die Dinger toxisch sind,die DB den US Banken aber halfen die SubPrimes den EU Banken anzudrehen und mittlerweile alle wertlosen US SubPrimes bei der EZB gelandet sind und und der Eurozonen Steuerzahler nachdem er seine nationalen Banken und die Eurozonen Banken gerettet hat,bald die EZB retten muss.....

    Bo Xilai hat u.A. als Finanzminister Chinas die staatlichen Banken entschuldet indem die Banken ihre Schulden 2005 von 650 Milliarden USD an die BoC abgaben,schuldenlos an die internationalen Boersen gingen und erst ab 2006 aus dem Gewinn ihre Altschuld bei der BoC eingeloest haben.Bo Xilai hat dass so gut gemacht,dass 5 der Banken heute die Fuehrungsrolle im imternationalen Banking ubernommen haben.
    Die fuer mich wichtigste Arbeitsleistun Bo Xilais in seiner Laufbahn war,dass nach seinem Plan die Chinesische Wirtschaft so gut lief und dafuer sorgte,dass niemand mehr in China hungern muss und er dafuer von der UN 2005 ausgezeichnet wurde und Chine 2005 vom Hunger Index der UN genommen wurde.
  7. #26

    Falschmützerei ?

    [QUOTE=tao chatai;11599492]
    Bei der DB wohl der Verkauf von US SubPrimes als es die ganze Welt schon wuste dass die Dinger toxisch sind,die DB den US Banken aber halfen die SubPrimes den EU Banken anzudrehen und mittlerweile alle wertlosen US SubPrimes bei der EZB gelandet sind und und der Eurozonen Steuerzahler nachdem er seine nationalen Banken und die Eurozonen Banken gerettet hat,bald die EZB retten muss.....

    Man hat "SubPrimes" gebündelt und aufgehübscht, als "Derivate" in Verkehr gebracht - sprich gegen echtes Geld eingetauscht. Was ist ein "Derivat" ? Die Finanzwelt hat diesen Begriff aus der Chemie übernommen und mit einer eigenen, zweckdienlichen Definition versehen. Aber ein Derivat bleibt ein "abgeleiteter Stoff ähnlicher Struktur" - ein Ersatzstoff. Man gab also Ersatzstoffe für echte Werte.
    Wer so etwas machen will, ohne über die Institution einer Bank zu verfügen, verschafft sich Zugang zu Kopieren mit jeweils aktuellster Technik, früher waren auf diesem Gebiet begnadete Graveure und Drucker gefragt, und fertigt sogenannte "Blüten" - abgeleitet vom richtigen Geld mit ähnlicher Struktur und bringt sie in Verkehr - tauscht sie gegen richtiges Geld.
    Mein Vertrauen in die DB (und andere, aber nicht alle haben den Schwindel mitgemacht!) könnte sich herausbilden, wenn die für die Wahrung des bürgerlichen Anstandes zuständigen staatlichen Institutionen in treuer Pflichterfüllung die Falschmützerei angemessen sanktioniert und aus den betreffenden Unternehmen ausgemerzt haben.
    In diesem Zuasammenhang wäre auch zu klären, wo die zu Unrecht erlangten realen Werte denn jetzt sind. Sie haben sich ja nicht in Luft aufgelöst. Sie wurden umbewertet, versteckt, an der Börse "verloren" und sonst etwas - aber sie existieren noch - wer hat sie ? Oder wurden sie verbrannt ? Kleiner Krieg ?
    „Was ist ein Dietrich gegen eine Aktie? Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?..." (Brecht)

    Weihnachtet schön und rutscht gut !
    mfg Th.
  8. #27

    Ungerecht gehts auch Weihnachten zu

    Zitat von normalo0815 Beitrag anzeigen

    Weihnachtet schön und rutscht gut !

    mfg Th.
    alle duerfen feiern nur Bo Xilai und die Chinesen muessen noch bis zum Chunjie am 10 Februar 2013 warten :-))))
  9. #28

    Deutsche Bank: Weg vom exzessiven Profitratenziel

    Kulturwandel: Verniedlichung der Fehlleistungen der Deutschen Bank - Weg von aggressiver Profitratenpollitk


    Wieder einmal eine lendenlahme Informierung über die Deutsche Bank. Da wird der Kulturwandel bei der Deutschen Bank beschoren. Was soll dieser Hinweis auf den Wandel, wenn zuvor keine Kultur, sondern ein Klima der Gier die Geschäfte angetrieben hat? Es war die Entscheidung von Ackermann zusammen mit seinen gefälligen Kontrolleuren, der das Ziel, die Rendite müsste mindestens 25% nach Steuern betragen, propagiert hat. Dieses irrationale Ziel, das durch seriöse Bankengeschäfte nicht erreicht werden kann, hat ein kriminelles Milieu wuchern lassen. Produziert wurden Zinswetten gegen deutsche Städte, Giftpapiere (Greg Lippmann an der Wall Street), Hunger treibender Handel mit Nahrungsmitteln an der Warenterminbörse, CO 2- Umsatzsteuerbetrug und Libor-Manipulationen. Die Details stehen in meinem Buch: "Zerschlagt die Banken .."

    Die Deutsche Bank muss überhaupt erst wieder zur dienenden Geschäftskultur finden. Warum wird der gesamte Aufsichtsrat, der die Deutsche Bank kontrollieren sollte, nicht entlassen und strafrechtlich in die Haft genommen. Diese teuer bezahlten Abnicker gehören doch, wie es ein Senatsausschuss festgehalten hat, in die "Hall of Shame". Anshu Jain als der Bändiger des Investmentbankings gleich einer Dogge, die ihren eigenen Fleischvorrat bewachen soll.
    Rudolf Hickel
  10. #29

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Steuerhinterziehung, Geldwäsche - unschöne Vorwürfe und dazu nicht aus der Luft gegriffen, wie die angeordnete Razzia bei der Deutschen Bank dokumentierte. Obendrein wird gegen den Co-Chef Fitschen persönlich ermittelt. Schlechte Zeiten für das renommierte Geldinstitut. Wie kann die Deutsche Bank das Vertrauen von Kunden und Öffentlichkeit wiedergewinnen?
    Ausgabe Nr. 52
    Die Deutsche Bank kommt nicht zur Ruhe.

    Persönlich habe ich mit der Deutschen Bank gebrochen um 2000 herum. Mit der Bank 24 wollten Sie die lästigen Kleinkunden bündeln und ab stoßen. Industrie und Privatvermögende ab 100.000.—Eigenkapital war Ihre Zielgruppe. Es war ein Irrweg mit Millionen Verlusten.
    Im Namen Deutsch zu tragen, ist eine Verpflichtung für Seriosität, Ehrhaftigkeit, Ethik und Moral. Da befindet sich die Deutsche Bank im gleichen Boot wie Siemens und Thyssen-Krupp, die auch zurück zu Ihrer alten Betriebskultur wollen. Die, die sie ändern wollen, sind seit Jahrzehnten mit Ihr groß geworden. Die Frage mag erlaubt sein, wie sollen sie umstrukturieren, wenn sie nie was anderes kennen gelernt haben, als Korruption und Lügen?
    Mit dem Namen „ Deutsche Bank“ weltweit bis in die letzten Ecken Erfolg zu haben ist kein Kunststück. Alle Türen öffnen sich von alleine.
    Dafür sollte die Deutsche Bank einen Bonus zahlen an die Gemeinschaft der Deutschen.

    Peter Baldow Koloniestr. 1a in 45897 Gelsenkirchen