Hamburg: Elbphilharmonie wird nochmals 200 Millionen Euro teurer

dapdNeuer Kostenschock in Hamburg: Der Bau der Elbphilharmonie verteuert sich nochmals um 200 Millionen Euro. Damit klettert die Gesamtsumme auf 575 Millionen - statt der ursprünglich kalkulierten 77 Millionen.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/e...-a-873013.html
  1. #1

    Das ist doch nur das 7-fache.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neuer Kostenschock in Hamburg: Der Bau der Elbphilharmonie verteuert sich nochmals um 200 Millionen Euro. Damit klettert die Gesamtsumme auf 575 Millionen - statt der ursprünglich kalkulierten 77 Millionen.

    Elbphilharmonie in Hamburg nochmal 200 Millionen Euro teurer - SPIEGEL ONLINE
    umgerechnet auf S21 kommt das dann auf 17,5 Mio gegenüber der ursprünglichen Veranschlagung.
    Wie sprach schon Ludwig Erhardt so treffend:
    "Das Geld gehört in die Wirtschaft."
    Genau, heut abend geht´s in die Wirtschaft.
  2. #2

    ..........

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neuer Kostenschock in Hamburg: Der Bau der Elbphilharmonie verteuert sich nochmals um 200 Millionen Euro. Damit klettert die Gesamtsumme auf 575 Millionen - statt der ursprünglich kalkulierten 77 Millionen.

    Elbphilharmonie in Hamburg nochmal 200 Millionen Euro teurer - SPIEGEL ONLINE
    nu nicht mehr über uns Berliner aufregen bitte
  3. #3

    Wieso Schock?

    Das war doch zu erwarten!
    Vermutlich meckern wir alle über das falsche. Ob Stuttgart 21, Flughafen Berlin oder Nürburgring, immer sind es viele Millionen Euros die... in die Wirtschaft fliessen statt nach Griechenland zu wandern! In diesem Sinne: Weiter so! Die Milliarde für den Bruchbau am Hafen knackt ihr doch auch noch!
  4. #4

    Und es findet sich immer noch kein Staatsanwalt...

    ...der gegen Ole von Beust ermittelt? Keiner, der wg. BER gegen Platzeck und Wowereit ermittelt? Keiner, der gegen Schramma wg. der Kölner U-Bahn ermittelt? Keiner, der gegen Beck wg. des Nurburgrings ermittelt? Keiner, der wg. Schuttgart 21 gegen Ramsauer, Merkel, Oettinger, Schuster, Schmiedel und all die anderen Claquere ermittelt?

    Ja - dann geht das wohl so weiter. Warum sollen nur die Griechen pleitegehen?
  5. #5

    Bei diesen Steigerungen ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neuer Kostenschock in Hamburg: Der Bau der Elbphilharmonie verteuert sich nochmals um 200 Millionen Euro. Damit klettert die Gesamtsumme auf 575 Millionen - statt der ursprünglich kalkulierten 77 Millionen.

    Elbphilharmonie in Hamburg nochmal 200 Millionen Euro teurer - SPIEGEL ONLINE
    Bei diesen Steigerungen käme S21 dann ja "bloß" auf 33 Mrd €uro.
    So what - GR hat gerade 49 Mrd €uro erhalten.
    Weg ist die Knete sowieso, ob nun Elbphilharmonie oder GR.
  6. #6

    optional

    Und wie viel würde ein Abriss kosten?
  7. #7

    Für diese Summe

    von 575 Milionen Euro könnte Hamburg einige zusätzliche Lehrer einstellen. Das wäre für unsere Zukunft viel wichtiger als dieser Prestigebau für eine abgehobene Großbürgerschicht. Langsam sollte sich auch mal der Staatsanwalt einschalten denn es handelt sich um die Steuergelder aller Bürger.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Neuer Kostenschock in Hamburg: Der Bau der Elbphilharmonie verteuert sich nochmals um 200 Millionen Euro. Damit klettert die Gesamtsumme auf 575 Millionen - statt der ursprünglich kalkulierten 77 Millionen.
    Wozu macht man bei öffentlichen Bauvorhaben eigentlich noch Kalkulationen? Man fängt einfach an und am Ende wird man ja sehen was es kostet. ;-)
  9. #9

    Die Ole-von-Beust-Gedächtnisruine...

    ...wird 2016 endlich eröffnet! Juchu! Dann kann das Publikum während der Konzertpause auf die durch die verwaiste Hafencity rollenden Steppenläufer schauen und sich Gedanken darüber machen, wie andernorts in neun Jahren ganze Großstädte erbaut werden. Gäste aus Berlin organisieren derweil ein Taxi, denn die Bahn fährt nicht mehr (eine Schneeflocke wurde gesichtet) und Flüge, nunja, seit Tegel eingestürzt ist, ist das auch nicht mehr so einfach...