Lebkuchen, Stollen und Spekulatius: Bahlsen nimmt Aus für Weihnachtsbäckerei zurück

DPANur noch einmal Lebkuchen & Co. von Bahlsen, dann sollte mit der Weihnachtsbäckerei in Deutschland Schluss sein - jetzt aber rudert der Kekskonzern zurück: Nach einem massiven Verbraucherprotest gibt es die Winterspezialitäten auch in Zukunft.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-872868.html
  1. #1

    Stimmt schon

    Gerade im Forum von T-Online regten sich viele darüber auf, dass es kein Bahlsen Weihnachtsgebäck mehr geben würde.
    Ich hab früher die Vanillekipferl geliebt.
    Das Problem ist der Kostendruck aus dem Ausland. Der deutsche Maschinenbau boomt und damit auch die Herstellungsanlagen für Nahrungsmittel. In Polen/Rumänien, etc. werden heute in irgendwelchen Hinterhoffabriken die Teiglinge für die Backshops hergestellt, die kommen dann tiefgefroren hierher und werden nur noch aufgebacken.
    Bei O-Saft aus Brasilien läuft es genauso. Der kommt als Konzentrat tiefgefroren per Schiff. Und bei Weihnachtsgebäck ist es genauso. Die stellen das oft zu einem Drittel der Kosten her. Hinzu kommt, dass die Mittelschicht immer weiter wegbröckelt (siehe Spiegel-Bericht von gestern). Deshalb gönnen sich viele teure Lindt- und Bahlsen-Produkte nicht mehr, sondern greifen auf irgendwelche Billigangebote zurück.
  2. #2

    Hmm, das habe ich gar nicht mitbekommen.

    Um wieviel Arbeitsplätze geht es da?
  3. #3

    optional

    Uff! Wir haben am Sonntag mal ein "Vergleichsfuttern" gemacht, um zu sehen was nächstes Weihnachten ohne Bahlsen auf uns zu kommen würde. Und immer haben die leider sehr teuren Bahlsensachen am besten geschmeckt. SIe waren tatsächlich leckerer. Auch im Vergleich zu "Hausmarken" die offensichtlich aus dem gleichen Hause gekommen sind. Die Original Contessas sind noch saftiger und würziger, als die optisch absolut identischen Lebkuchen von Lidl.
  4. #4

    deifizitär

    Die Kunden beschweren sich, daß ein Hersteller eine Produktgruppe vom Markt nimmt? Kunden sind eine schwer zu verstehende, zähe Masse. Liegt es doch an deren Kaufverhalten, dass Bahlsen bei den Weihnachtsartikeln drauflegt. Also entweder mehr zahlen oder mehr kaufen, liebe Kunden.
  5. #5

    Zitat von waterman2 Beitrag anzeigen
    Gerade im Forum von T-Online regten sich viele darüber auf, dass es kein Bahlsen Weihnachtsgebäck mehr geben würde.
    Ich hab früher die Vanillekipferl geliebt.
    Das Problem ist der Kostendruck aus dem Ausland. Der deutsche Maschinenbau boomt und damit auch die Herstellungsanlagen für Nahrungsmittel. ......
    Nun, wieviel Prozent der Bahlsen-Produkte kommen denn tatsächlich aus Deutschland? Werden die alle hier gebacken, oder wird da auch nur "umgetütet"?
  6. #6

    ........

    lach laut, der Verbraucher ist schon drollig, es gibt doch genug andere Firmen. Alles hat seine Zeit und Bahlsen deshalb so zu hofieren halte ich für bekloppt. Einen besseren Einstieg für Preiserhöhungen kann sich eine Firma nicht wünschen.
  7. #7

    Das soll wohl ein Witz sein?...

    ...da will man eine Fabrik zum Arbeiten zwingen, lachhaft, sollen doch die Griechen, Spanier, Portugiesen oder Italiener Weihnachtsplätzchen backen für die Deutschen - oder jeder futtert halt nur noch die Hälfte, das wäre ohnehin gesünder für die vielen Übergewichtigen.
  8. #8

    Zitat von ctwalt Beitrag anzeigen
    Die Kunden beschweren sich, daß ein Hersteller eine Produktgruppe vom Markt nimmt? Kunden sind eine schwer zu verstehende, zähe Masse. Liegt es doch an deren Kaufverhalten, dass Bahlsen bei den Weihnachtsartikeln drauflegt. Also entweder mehr zahlen oder mehr kaufen, liebe Kunden.
    Aber vielleicht liegt es auch daran das sich die Konsumenten nach über 3 Monaten des Weihnachtsgebäcksverkauf ( gefühlt seit Ende August ) im Dezember dann die Schn... voll haben ?
    Geändert von ( um Uhr)
    Mit schönen Grüssen aus Hamburg/Barmbek
    falls diese Nachricht ins Forum gelangt
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nur noch einmal Lebkuchen & Co. von Bahlsen, dann sollte mit der Weihnachtsbäckerei in Deutschland Schluss sein - jetzt aber rudert der Kekskonzern zurück: Nach einem massiven Verbraucherprotest gibt es die Winterspezialitäten auch in Zukunft.

    Bahlsen nimmt Aus für Weihnachtsbäckerei zurück - SPIEGEL ONLINE
    Die Elisen Lebkuchen von ALLOS sind besser und gesünder!