Satellitenträger: Südkorea untersucht Trümmer von Kims Rakete

APNordkorea bejubelt seinen Erfolg: Hunderttausende Menschen feiern den erfolgreichen Raketentest des kommunistischen Regimes. Erzfeind Südkorea fischte inzwischen Trümmerteile aus dem Meer. Sie sollen Aufschluss über den tatsächlichen Stand der Technik geben.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-872864.html
  1. #1

    verräterische Bilder

    Können die noch nicht mal das Hauptquartier heizen? Oder warum sitzt der Chef da (Bild 8) im Mantel mit Pelzkragen? Und er ist so dumm, dass er sich mit Zigarette ablichten läßt und damit als labiler Suchtkranker geoutet wird.
  2. #2

    Ist

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nordkorea bejubelt seinen Erfolg: Hunderttausende Menschen feiern den erfolgreichen Raketentest des kommunistischen Regimes. Erzfeind Südkorea fischte inzwischen Trümmerteile aus dem Meer. Sie sollen Aufschluss über den tatsächlichen Stand der Technik geben.

    Südkorea birgt Trümmer nach Raketentest in Südkorea - SPIEGEL ONLINE
    ist doch klar, dass die Nordkoreaner da eine alte sowjetische oder chinesische Rakete restauriert, übermalt und abgeschossen haben.
  3. #3

    Uhhhhh Böse

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nordkorea bejubelt seinen Erfolg: Hunderttausende Menschen feiern den erfolgreichen Raketentest des kommunistischen Regimes. Erzfeind Südkorea fischte inzwischen Trümmerteile aus dem Meer. Sie sollen Aufschluss über den tatsächlichen Stand der Technik geben.

    Südkorea birgt Trümmer nach Raketentest in Südkorea - SPIEGEL ONLINE
    man zeigt uns im fortschrittlichen Europa ein Bild (8) von einem rauchenden Staatoberhaupt und das auch noch in einem Gebäude.
    Völlig politisch und sonst wie unkorrekt.
    Das zeugt nicht gerade von einem Fortschritt eines real existierenden Sozialismus.
    Und dann will man uns erzählen dieses Volk hätte einen Satelliten in eine Umlaufbahn geschossen?
    In wahrhaft fortschrittlichen Staaten wird doch nur hinter verschlossenen Türen geraucht.
    Und das wird der real existierenden freiheitlichen Demokratie auch noch gelingen dieses auszumerzen
  4. #4

    Ich finde es schon traurig...

    ...dass ein ganzes Land von einem dicken Kind mit komischer Frisur befehligt wird. Für die Menschen dort, denen es meist dreckig geht, ist die befohlene Freude und der erzwungene Jubel sicher ein Hohn.
  5. #5

    Na dann...

    ...hoffen wir mal das Kim nicht Spon ließt und sich seine Raketenteile wiederholen will...
  6. #6

    Zitat von cour-age Beitrag anzeigen
    ist doch klar, dass die Nordkoreaner da eine alte sowjetische oder chinesische Rakete restauriert, übermalt und abgeschossen haben.
    Beweis: auf Bild 2 unter der aufgemalten 10 sieht man noch den angerosteten alten Anstrich, der ursprünglich wohl von einer Art Flansch verdeckt war.
  7. #7

    zuviel Schwarz/Weiß

    Für mich gibt es auch bezüglich des ganzen Hickhacks um Nordkorea zuviel Schwarz/Weiß-Diskussionen. Die Guten und die Bösen - ganz so einfach ist die Sache nicht. Und wenn ich lese, "Südkorea fischte inzwischen Trümmerteile aus dem Meer", dann habe ich schon leise Zweifel, ob das eine sinnvolle Politik ist. Man stelle sich nur mal den AUfschrei vor, der durch die westliche Welt ginge, wenn Kuba Teile amerikanischer Shuttles bergen und untersuchen würde. Mir wäre lieber, man würde wieder mehr miteinander als über- und gegeneinander reden.
  8. #8

    erstaunlich

    Es ist schon sehr erstaunlich, dass so ein verarmtes Land, das nicht fähig ist seine Bevölkerung zu ernähren, Raketentechnologie und Atombombe zu entwickeln, was sicher Milliarden von Dollars gekostet hat.
  9. #9

    gut gemacht Südkorea

    bald wissen wir mehr was dieser kleine Diktator aus dem norden für Spielzeuge hat.