Einigung: Deutsche Krebshilfe stemmt bundesweites Register

DPADie bundesweite Erfassung von Tumorerkrankungen soll den Kampf gegen Krebs vorantreiben. Bisher hinkte Deutschland hinterher. Jetzt haben sich die Länder geeinigt: Die größte Finanzspritze für den Aufbau der Krebsregister kommt von der Deutschen Krebshilfe - mehr als sieben Millionen Euro.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-872642.html
  1. #1

    Das Krebsregister hatten wir in der viel gescholtenen Soffjetzone

    schon lange. Kann mal jemand nachsehen ab wann.
    Dann erübrigt sich die obige Lobhuldelei.
  2. #2

    Krebsregister der DDR

    seit 1952!!!
    Und 2012 erfindet die BRD das Krebsregister. Nach glatt 50 Jahren.
    Aber die Ost-Polikliniken mussten auch 1990 weg. Jetzt werden wieder welche gebastelt.
    Wo sind wir hingekommen????
    Absurdistan
  3. #3

    seit 1952???

    Zitat von Sachsenimker Beitrag anzeigen
    seit 1952!!!
    Und 2012 erfindet die BRD das Krebsregister. Nach glatt 50 Jahren.
    Aber die Ost-Polikliniken mussten auch 1990 weg. Jetzt werden wieder welche gebastelt.
    Wo sind wir hingekommen????
    Absurdistan
    Seit 1952 gab es schon KLINISCHE Krebsregister in der DDR ?

    Na, da können wir aus`m Westen natürlich nicht mithalten außer das es seit 1926 ein EPIDEMIOLOGISCHES Krebsregister in der "BRD" gibt. Nämlich das in Hamburg. Ist wohl auch das erste das es Weltweit gab, wenn ich nicht irre.

    Ansonsten... schaut doch mal unter GEKID e.V... da gibt es einen netten Krebsatlas für Deutschland und auch sonst noch ein paar nette Informationen zum Thema.

    Das es aber immer noch Leute gibt, die unterscheiden müssen zwischen Ost und West Errungenschaften, dass ist irgendwie auch Absurd nach so vielen Jahren Wiedervereingung. Tztztz !
    Schönen Gruß aus dem hohen Norden.