Europäische Aufsicht: EU schafft nur Teil eins der Bankenunion

dapdDie EU-Finanzminister feiern ihre Einigung als historisch: Die Zentralbank EZB soll zur gemeinsamen Bankenaufsicht für die Euro-Zone ausgebaut werden. Die echten Streitpunkte aber kommen erst noch - ein gemeinsamer Abwicklungsfonds und eine Einlagensicherung.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-872719.html
  1. #1

    Glückwunsch

    Glückwunsch Goldman Sachs!
    Ex-Mitarbeiter ist jetzt Gelddrucker in Europa und "beaufsichtigt" die Konkurrenz in Europa.
    Ex-Mitarbeiter wird oberster Gelddrucker in UK.
    Ex-Mitarbeiter ist Italiens Regierungschef.
    Aktuelle Mitarbeiter kontrollieren die Clique in Brüssel, Berlin und in den anderen europäischen Städten.
    Sie sind jeden Cent wert, Glückwunsch.
  2. #2

    und wir sind natürlich gegen die Einlagensicherung (vorerst)

    sie wird aber kommen, wie alle bisher zuerst verneinten Massnahmen.
  3. #3

    Bankenaufsicht nur Vorwand für Haftungsgemeinschaft

    Die deutsche Bankenaufsicht hat doch gut funkioniert. Wieso sollte es mit einer europäischen Bankenaufsicht besser werden. Je größer der Apparat umso mehr Korruption ist möglich. Es geht doch letztlich nur um die Übertragung der Verluste von europäischen Banken und Investoren auf dem Steuerzahler und damit auf das Schuldenkonto kommender Generationen. Die Schulden der Staaten steigen, die Erwerbslosenzahlen steigen. Kein Proplem ist damit gelöst. Die breite Masse wird ärmer, auch kommende Generationen, damit wenig Reiche ihre Fehlinvestitionen nicht abschreiben müssen. Da bleibt nur die Wahlalternative 2013. Informieren Sie sich im Internet über die Wahlalternative 2013. Sie werden sehen, dass es auch andere Lösungsansätze politisch gibt, als nur Schulden zu vergemeinschaften. Außerdem leidet die europäische Politik unter einem großen Demokratiedefizit. Dies kann nur die Wahlalternative 2013 ändern.
  4. #4

    Jaja

    und all das wird über unseren Köpfen hinweg beschlossen.
    Tag für Tag weitere Tiefschläge gegen Demokratie und Bürger.
    Tschüss freie Welt.
  5. #5

    Zitat von haaf Beitrag anzeigen
    Die deutsche Bankenaufsicht hat doch gut funkioniert. Wieso sollte es mit einer europäischen Bankenaufsicht besser werden. Je größer der Apparat umso mehr Korruption ist möglich. Es geht doch letztlich nur um die Übertragung der Verluste von europäischen Banken und Investoren auf dem Steuerzahler und damit auf das Schuldenkonto kommender Generationen. Die Schulden der Staaten steigen, die Erwerbslosenzahlen steigen. Kein Proplem ist damit gelöst. Die breite Masse wird ärmer, auch kommende Generationen, damit wenig Reiche ihre Fehlinvestitionen nicht abschreiben müssen. Da bleibt nur die Wahlalternative 2013. Informieren Sie sich im Internet über die Wahlalternative 2013. Sie werden sehen, dass es auch andere Lösungsansätze politisch gibt, als nur Schulden zu vergemeinschaften. Außerdem leidet die europäische Politik unter einem großen Demokratiedefizit. Dies kann nur die Wahlalternative 2013 ändern.
    Die deutsche Bankenaufsicht hat also gut funktioniert?

    Erinnern wir und doch mal, wie gut die Kontrolle über die Landesbanken war, als Sie geschäfte im Auslang unternommen haben
    Auch die Ausicht bei der HRE, als sie über die irische Depfa Fristentransfprmationsgeschäfte machte hat also gut funktioniert?
    Merke: in einer globalisierten Welt des 21. Jahrunderts die Aufsicht über das Finanzsystem noch national führen zu wollen, ist eien Einlandung zum Missbrauch!
    Die europäische Bankenaufsicht ist der völlig richtige Schritt, der nur einen Anchteil hat, er kommt einige Jahre zu spät.

    Wer gegen eien europäische bankenaufsicht ist, weiss entweder nicht wovon er redet oder verdummt die menschen!

    Die europäische Politik ist durchaus demokratisch, man muß dabei aber imm berücksichtigen, daß demokratie dort endet, wo die Dummheit der Bürger beginnt
  6. #6

    Zitat von y0urselfishment. Beitrag anzeigen
    und all das wird über unseren Köpfen hinweg beschlossen.
    Tag für Tag weitere Tiefschläge gegen Demokratie und Bürger.
    Tschüss freie Welt.
    Da großzügig geschätzt keine 5% der Bürger begreifen, was eine Bankenaufsicht so treibt, sehe ich keinen Weg, diesen Prozess zu demokratisieren.
    Im übrigen haben Sie hinsichtlich der Polizeibeamten ihrer Gemeinde auch kein Mitbestimmumgsrecht, auch hier fällt - völlig zu recht - die Demokratie aus.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Dann müsste nicht der europäische Steuerzahler für eine Bankenpleite in einem Euro-Land geradestehen, sondern der europäische Bankkunde.
    Dumm nur, das man als normalverdienender in Deutschland ohne Bankkonto nicht weit kommt...
  8. #8

    Zitat von y0urselfishment. Beitrag anzeigen
    und all das wird über unseren Köpfen hinweg beschlossen.
    Tag für Tag weitere Tiefschläge gegen Demokratie und Bürger.
    Tschüss freie Welt.
    Ach echt?
    Wozu wären Sie persönlich denn noch gerne befragt worden?
    Und was hätten Sie unter Abwägung der komplexen Materie denn gerne anders geregelt?
    Welche bekannte Parteienmeinung würde denn eher Ihrer Sicht der Dinge entsprechen?
  9. #9

    Zitat von marcaurel1957 Beitrag anzeigen
    Da großzügig geschätzt keine 5% der Bürger begreifen, was eine Bankenaufsicht so treibt, sehe ich keinen Weg, diesen Prozess zu demokratisieren.
    Im übrigen haben Sie hinsichtlich der Polizeibeamten ihrer Gemeinde auch kein Mitbestimmumgsrecht, auch hier fällt - völlig zu recht - die Demokratie aus.
    Oh doch. Ich wähle die Partei, von der ich denke, dass sie in der Lage ist, einen fähigen Innenminister zu stellen, dessen Mitarbeiter u.A. für das Konzept der Personalauswahl/Einstellungstest der Polizei verantwortlich sind.