Migration nach Deutschland: Forscher erwarten Millionen Einwanderer

REUTERSDeutschland steht am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. Forscher rechnen mit 2,2 Millionen Menschen, die bis 2017 in die Bundesrepublik kommen - vor allem wegen der Krise in Südeuropa. In der Wirtschaft sind die Zuwanderer hochwillkommen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-872688.html
  1. #1

    Einwanderer

    Die lesen offensichtlich nicht SPON, sonst wüssten sie wie schrecklich die Verdienstmöglichkeiten in Deutschland sind und, wie gerade beschrieben, der Mittelstand( der bei 1100 Euroanfangensoll??? ) schrumpft.
  2. #2

    Dann dürfte..

    das Demographieproblem ja bald gelöst sein. Dann sind unsere Renten aber sowas von sicher.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Deutschland hingegen herrscht in vielen Regionen und Branchen Arbeitskräfteknappheit, so dass Zuwanderer der Wirtschaft hochwillkommen sind.
    Na klar, als Lohndumper. Wir haben ja keien Arbeitslosen in D.
  4. #4

    Re

    nach zusammenbruch von ost block und reise freiheit hat man 100 Tausende einwanderer Russen,polen erwartet.
    sie sind aber nicht gekommem.
    Einwanderung hängt sehr viel mit Demographie und
    Bevölkerungswachstum zu tun.
    Die jungen sind eher bereit zu gehen als die alten.
    Europa hat kein Bevölkerungswachstum mehr
  5. #5

    hat Merkel ...

    ... hat Merkel das so gewollt?
    Falls ja, dann ist sie wahrlich die erfolgreichste Kanzlerin aller Zeiten.
    Eine Titanin unter den Kanzlern!
  6. #6

    In der Wirtschaft hochwillkommen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschland steht am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. Forscher rechnen mit 2,2 Millionen Menschen, die bis 2017 in die Bundesrepublik kommen - vor allem wegen der Krise in Südeuropa. In der Wirtschaft sind die Zuwanderer hochwillkommen.

    Einwanderer: Immer mehr Südeuropäer kommen nach Deutschland - SPIEGEL ONLINE
    In der Wirtschaft hochwillkommen: um die Löhne zu drücken! Die Gewerkschaften sollten da nach jahrzehntelangem Schlaf auch endlich einmal aufwachen!
  7. #7

    Titel

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschland steht am Beginn der größten Einwanderungswelle seit Jahrzehnten. Forscher rechnen mit 2,2 Millionen Menschen, die bis 2017 in die Bundesrepublik kommen - vor allem wegen der Krise in Südeuropa. In der Wirtschaft sind die Zuwanderer hochwillkommen.

    Einwanderer: Immer mehr Südeuropäer kommen nach Deutschland - SPIEGEL ONLINE
    Prima!

    Dann kann die "Wirtschaft" ja die Löhne noch weiter drücken, während die Medien als Erfüllungsgehilfin weiterhin die "Facharbeitermangel Propaganda verbreiten kann.
  8. #8

    Sehr gut...

    ...wenn es denn so kommen wird. Anders ist das bestehende demographische Problem nicht in den GrIff zu bekommen,
  9. #9

    Demographie

    Wenn man die Einwanderung noch etwas steuert, erledigen sich alle Schauermärchen der Demographie.