Karten-App: Google Maps läuft wieder auf dem iPhone

Lange musste iPhone-Besitzer warten, nun haben sie eine Google-Alternative zum unglücklich gestarteten Kartenprogramm Apple Maps. Google Maps für iOS ist ab sofort im App Store zu haben. Die ersten Tester sind von der neuen App sehr überzeugt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/k...-a-872643.html
  1. #1

    Na toll ...

    Registrierungszwang und Kopplung an eine Google ID? Nein danke.
  2. #2

    wenig begeistert

    Gerade getestet:

    Anmeldezwang bei Google, die App läuft sonst nicht !
    Keine öffentlichen Verkehrsmittel für meine Region
    Keine Verkehrslage-Daten für meine Region
    Kein Zugriff auf Adressen des iPhones möglich !
    Ständige Beta-Software Warnungen die sich hatnäckig nicht abstellen lassen !
    Keine Navigation mit Satellitanansicht
    Atypische und umständliche Bedienung

    Der klassische Spam und Beta Mist von Google.
    Ich verzichte dankend, Vector Grafiken hatte Apple Maps ja schon vorher. Dass man nicht mal sein eigenes Adressbuch nutzen kann macht diese App zu einem Witz.
    Google hat die umfangreicheren Daten, Apple hat prinzipiell die bessere Software.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Lange musste iPhone-Besitzer warten, nun haben sie eine Google-Alternative zum unglücklich gestarteten Kartenprogramm Apple Maps. Google Maps für iOS ist ab sofort im App Store zu haben. Die ersten Tester sind von der neuen App sehr überzeugt.

    Karten-App: Google Maps für iOS 6 ist da - SPIEGEL ONLINE
    DIE ersten tester sind immer apple nahe leute DAS ist doch eine PR strategie von apple!
  4. #4

    Zitat von bluemetal Beitrag anzeigen
    Gerade getestet:

    Anmeldezwang bei Google, die App läuft sonst nicht !
    Keine öffentlichen Verkehrsmittel für meine Region
    Keine Verkehrslage-Daten .....
    Ich glaube, Sie verwechseln da gerade die Google und die Apple App...
  5. #5

    Peinlich fuer Apple

    Fuer Apple ist das sowas von peinlich. Das Kartendesaster weist den weg in die Apple Zukunft: wenig Innovation, arrogantes Verhalten gegenueber den Usern, sinkende Bedeutung. Und schoen ist: ein Papa Steve wird nicht zurueckkommen.
  6. #6

    Zitat von bluemetal Beitrag anzeigen
    Google hat die umfangreicheren Daten, Apple hat prinzipiell die bessere Software.
    Sie haben offensichtlich noch nie die Apple Maps ausprobiert.
  7. #7

    Nein, Danke!

    Eine schlichte Katastrophen-App.!
  8. #8

    Das Anmelden konnte ich überspringen. Haben Sie etwa vor lauter Empörung den Button oben rechts übersehen?
  9. #9

    Der Datenkrake schlägt wieder zu

    Quelle: heise.de

    "Die App fällt wie alle anderen Google-Dienste auch unter die Standard-Datenschutzerklärung des Konzerns. Darin behält sich Google u.a. ganz allgemein vor, gegebenenfalls "Telefonieprotokollinformationen wie Ihre Telefonnummer, Anrufernummer, Weiterleitungsnummern, Datum und Uhrzeit von Anrufen, Dauer von Anrufen, SMS-Routing-Informationen und Art der Anrufe" in Serverprotokollen erfassen zu dürfen."

    Na, toll.