Syrien-Krieg: Assad feuert angeblich Scud-Raketen auf Rebellen

Baschar al-Assad setzt im Kampf gegen die Aufständischen jetzt offenbar auch Kurzstreckenraketen ein. Laut "New York Times" beschießt seine Armee die Regimegegner mit Scuds. US-Beamte sprechen von einer "erheblichen Eskalation" im Syrien-Krieg.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-872609.html
  1. #1

    scud against patriot again?

    na wenn das namentlich nicht genannte us-beamte sagen stimmts wohl auch.
  2. #2

    Also...

    hier laeuft die Argumentation aus den Ruder! Wenn man diesen Satz liesst, -"Sie aber gegen Rebellen einzusetzen, die sich auf Spielplätzen von Schulen verstecken, ist eine andere Sache."- dann fragt man sich unwillkuerlich, was um Himmels Willen haben "Rebellen" auf den Spielplaetzen von Schulkindern in Syrien zu suchen? Dafuer gibt es nur eine Erklaerung, das diese "Rebellen" die Kinder als lebendige Schutzmauer missbrauchen! Und wer so etwas macht, das ist kein "Rebell" mehr, sondern nichts anderes als feige, hinterhaeltige und menschenverachtende Terroristen!!!
    Und jetzt der syrischen Armee die Schuld fuer die eventuell getoeteten Kinder in die Schuhe zu schieben, ist keine serioese Berichterstattung mehr, sondern uebelste Kriegspropaganda! Tut mir leid, lieber SPON aber anders kann ich so etwas nicht deuten.
  3. #3

    naja, scuds...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Baschar al-Assad setzt im Kampf gegen die Aufständischen jetzt offenbar auch Kurzstreckenraketen ein. Laut "New York Times" beschießt seine Armee die Regimegegner mit Scuds. US-Beamte sprechen von einer "erheblichen Eskalation" im Syrien-Krieg.

    Syrien-Krieg: Assad feuert mit Scud-Raketen auf Rebellen - SPIEGEL ONLINE
    ...und brandbomben, da werden offenbar die letzten reserven mobilisiert, während der clanchef in Mittelamerika nach einem Asyl fahnden lässt. wollen wir hoffen, dass nicht die übelsten von allen denkbaren waffen auch noch eingesetzt werden. Der kerl gehört vor gericht. nicht in ein asyl. das waere eine beleidigung aller derjenigen, die diesen begriff wirklich verdienen und vor allem zu ihrem schutz brauchen.
  4. #4

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Baschar al-Assad setzt im Kampf gegen die Aufständischen jetzt offenbar auch Kurzstreckenraketen ein. Laut "New York Times" beschießt seine Armee die Regimegegner mit Scuds. US-Beamte sprechen von einer "erheblichen Eskalation" im Syrien-Krieg.

    Syrien-Krieg: Assad feuert mit Scud-Raketen auf Rebellen - SPIEGEL ONLINE
    "Sie aber gegen Rebellen einzusetzen, die sich auf Spielplätzen von Schulen verstecken, ist eine andere Sache."

    Die "Bösen" dürfen sich nicht zwischen Zivilisten auf "Spielplätzen von Schulen verstecken". Wenn Zivilisten zu schaden kommen sind sie Schuld.
    Anders bei den "Guten" die dürfen, und wenn Zivilisten zu schaden kommen sind die anderen Schuld.

    Es würde mich schon Interessieren wie man diese Unterschiede in der Bewertung in ein Rechtsrahmen zwängt um nicht der Willkür bezichtigt zu werden. Aber anscheinend leben wir wieder in einer Gerechtigkeitswelt.
  5. #5

    verzweifelte Reaktion

    Der Beschuss mit unpräzisen Mittelstreckenraketen ist, sollten die Meldungen stimmen, militärisch ziemlich sinnlos und wäre ein Indiz dafür, dass Assads Truppen nicht mehr viel einfällt. Militärisch macht der Einsatz solcher Waffen wenig Sinn; er ist jedoch geeignet, die Betroffenen im Zielgebiet in hohem Maße zu verärgern. Die Wahrscheinlichkeit, damit Zivilisten zu treffen, ist wesentlich geringer als einen "Terroristen" zu treffen. Wer dennoch so handelt, scheint keinen Wert mehr darauf zu legen, was das unbeteiligte Volk denkt. Assad verspielt so den womöglich noch vorhandenen Rückhalt in der Bevölkerung. Es scheint daher ein Akt der Verzweiflung sein. Bei aller gebotenen Zurückhaltung darf man dies als weiteren Beleg dafür werten, dass die Assad-Diktatur tatsächlich mit dem Rücken zur Wand steht.
  6. #6

    Will man jetzt die Weltöffentlichkeit vollkommen verhöhnen? Was haben bitte bewaffnete Kämpfer auf Spielplätzen und in Schulen verloren? Solches Verhalten verstößt gegen alle Konventionen... aber was will man von Terroristen auch anderes erwarten.
  7. #7

    Was SPON hier so mainstreamgetreu

    Zitat von liptovskykarl Beitrag anzeigen
    hier laeuft die Argumentation aus den Ruder! Wenn man diesen Satz liesst, -"Sie aber gegen Rebellen einzusetzen, die sich auf Spielplätzen von Schulen verstecken, ist eine andere Sache."- dann fragt man sich unwillkuerlich, was um Himmels Willen haben "Rebellen" auf den Spielplaetzen von Schulkindern in Syrien zu suchen? Dafuer gibt es nur eine Erklaerung, das diese "Rebellen" die Kinder als lebendige Schutzmauer missbrauchen! Und wer so etwas macht, das ist kein "Rebell" mehr, sondern nichts anderes als feige, hinterhaeltige und menschenverachtende Terroristen!!!
    Und jetzt der syrischen Armee die Schuld fuer die eventuell getoeteten Kinder in die Schuhe zu schieben, ist keine serioese Berichterstattung mehr, sondern uebelste Kriegspropaganda! Tut mir leid, lieber SPON aber anders kann ich so etwas nicht deuten.
    und im ReGIERungssprech als Rebellen bezeichnet, nennen CNN, France 24, BBC, Sky, RT und eine ganze Menge anderer propaganda - unverdächtiger Presseorgane Terroristen.

    Aber die genannte Quelle, US-Beamte und der Dummsprech "angeblich" sagen eigentlich alles.
  8. #8

    Unrealistisch

    "Rebellen die sich auf Spielplätzen von Schulen verstecken " genau während der Krieg tobt spielen alle Kinder fröhlich draußen und die Rebellen positionieren sich ausgrechnet dort weil solche Orte natürlich strategisch sehr sinnvoll sind , Assad feuert dann natürlich wahrscheinlich noch persöhnlich auf dieses Spielplätze und Schulhöfe ... So ein Blödsinn
  9. #9

    Gaddafi Truppen sollen erstmals Scud Rakete abgefeuert haben

    So hiess es auch damals in Libyen, und diese Behauptung wurde unter Anderem benutzt als Rechtfertigung für die totale Zerstörung der Stadt Sirte. Es war natürlich eine Propagandalüge.
    Dass man jetzt wieder von Scud-raketen redet, zeigt warscheinlich das NATO bald dies als Vorwand für einen Angriff benutzen wird.
    Gaddafi-Truppen sollen erstmals Scud-Rakete abgefeuert haben - Libyen - derStandard.at