Kalifornien: Schulbezirke verschulden sich astronomisch

CorbisWie kommt man an Geld und umgeht dabei die lästigen Zinsen? Schulbezirke in Kalifornien haben einen Weg gefunden: Sie geben eine besondere Art von Anleihen aus. So erhalten sie sofort viel Geld - haben allerdings dann in einigen Jahrzehnten gigantische Schulden.

http://www.spiegel.de/schulspiegel/a...-a-872548.html
  1. #1

    Eine weitere finanzielle Massenvernichtungswaffe mehr

    Gut so.
    je eher wir alles versauen, umso schneller können wir wieder neu anfangen.
  2. #2

    Da ist Deutschland mal wieder vorbildlich. Wenn gespart wird, dann bei Bildung, und so hat Deutschland eine glänzende Zukunft vor sich, nämlich bildungsfrei.
  3. #3

    Jedermann - Anleihe

    Die USa machen es möglich. Wenn dort jeder (Irre) Staatszweig Anleihen ausgeben darf, deren Haftung nur in die Zukunft geschoben wird, wird klar, dass nach Lehman und anderen Lehmans die USS wieder eine (?) Blase aufbauen. Die Finanzkrise als Nichtlernfaktor.
  4. #4

    Zitat von JWB Beitrag anzeigen
    Die USa machen es möglich. Wenn dort jeder (Irre) Staatszweig Anleihen ausgeben darf, deren Haftung nur in die Zukunft geschoben wird, wird klar, dass nach Lehman und anderen Lehmans die USS wieder eine (?) Blase aufbauen. Die Finanzkrise als Nichtlernfaktor.
    In Singapur/ China etc. würden solche Leute als Kredithaie im Gefängnis landen. In Deutschland wären solche Geschäfte höchstwahrscheinlich sittenwidrig und damit nichtig. Nur die USA, Hort der Freiheit, erlaubt solche Sachen...tja, selber Schuld.

    Aber das ist mal wieder eine gute Warnung, warum man die FDP nicht wählen sollte.
  5. #5

    solange es Leute gibt, die denen Geld geben...

    ...kann das Schneeballsystem weiter funktionieren. Es wird der Tag kommen, an dem unser weltweites Finanzsystem kollabiert. Dieser Tag ist nicht mehr fern.
  6. #6

    Finanzierung der Bildung in den USA und in Deutschland

    Das wird in Deutschland sicher auch bald überdacht werden. Uns ist doch nichts zu pervers, nur um unsere Schulden nachfolgenden Generationen aufzubürden.
    Es wird aber in Deutschland nicht nur für Bildung gemacht werden, sämtliche staatliche Aufgaben scheinen hierfür geeignet.
  7. #7

    Einzig richtige Weg

    Das ist doch der einzig richtige Weg, denn die "Verzinsung" von gut ausgebildeten jungen Menschen ist um Faktoren höher.

    Die Inder haben das verstanden, die Chinesen haben das verstanden.

    Warum sollten die Amerikaner das nicht verstehen?
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wie kommt man an Geld und umgeht dabei die lästigen Zinsen? Schulbezirke in Kalifornien haben einen Weg gefunden: Sie geben eine besondere Art von Anleihen aus. So erhalten sie sofort viel Geld - haben allerdings dann in einigen Jahrzehnten gigantische Schulden.

    Geld für Schulen in Kalifornien: Bezirke geben dubiose Anleihen aus - SPIEGEL ONLINE
    Diese "gigantische Steigerung von 105 auf 931 unnerhalb von 38 Jahren entspricht einem Zinssatz von 5,7%, was bei der Laufzeit kein so ungewöhnlich hoher Zins ist.
  9. #9

    Zitat von guteronkel Beitrag anzeigen
    Das wird in Deutschland sicher auch bald überdacht werden. Uns ist doch nichts zu pervers, nur um unsere Schulden nachfolgenden Generationen aufzubürden.
    Es wird aber in Deutschland nicht nur für Bildung gemacht werden, sämtliche staatliche Aufgaben scheinen hierfür geeignet.
    Die nachfolgende Generation - also diejenigen, die die damit finanzierte Bildung erhalten haben - erben natürlich nicht nur die Schulden, sondern auch die dazugehörigen Wertpapiere. Die kommende Geneation muss also sowho die 931 Mio. aufbringen, zahl sie aber an sich selbst. Es ist daher kein Generationenproblem, sondern ein Verteilungsproblem, da diese Anleihen sicher nicht von einkommensschwachen Familien gekauft werden.