DFL-Versammlung: Profivereine stimmen Sicherheitspapier zu

DPADas DFL-Sicherheitskonzept ist beschlossene Sache: Die Mehrheit der 36 Proficlubs sprach sich für das umstrittene Papier aus, mit dem die Sicherheit in den Fußballstadien erhöht werden soll. Nun müssen sich die Zuschauer unter anderem auf verschärfte Kontrollen einstellen.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-872462.html
  1. #1

    stell Dir vor,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das DFL-Sicherheitskonzept ist beschlossene Sache: Die Mehrheit der 36 Proficlubs sprach sich für das umstrittene Papier aus, mit dem die Sicherheit in den Fußballstadien erhöht werden soll. Nun müssen sich die Zuschauer unter anderem auf verschärfte Kontrollen einstellen.

    DFL-Versammlung: Vereine stimmen Sicherheitspapier zu - SPIEGEL ONLINE
    - es ist Fußball- und keiner geht hin !
    - keiner kauft Trikots !
    - keiner bezahlt mehr sky !
    viel Spaß, liebe Vereine
  2. #2

    An die eigene Nase fassen

    Ehe die Fans durch Maßnahmen wie Ganzkörperkontrollen gedemütigt werden sollten sich besser einmal die Profi-Vereine selbst an die Nase fassen und ihre Ordnungsdienste von Nazis, Schlägern und sonstigem Gesox säubern.
  3. #3

    optional

    Das ist der Anfang vom Ende der deutschen Fankultur! In 10 Jahren werden wir englische Verhältnisse haben, da sich die Fans die Eintrittskarten nicht mehr leisten können - dann haben wir endlich das "sichere Stadion" aber leider ist es dann kein Erlebnis mehr, weil die Stimmungsgaranten fehlen! Oder kommen die Fangesänge zukünftig von der Haupttribüne?!
  4. #4

    stell Dir vor,

    es ist Fußball

    - und keiner wettet !

    (sorry, hatte ich vergessen, dabei ist das dasjenige, welches am meisten Geld bringt)
  5. #5

    toll

    als nächstes wird dann beschlossen, dass bei jeder Routine Autokontrolle sich die Menschen nackt ausziehen, da ja jeder potenziell eine unregistrierte Waffe am Körper könnte.
  6. #6

    selber zahlen

    Die Vereine geben Millionen für Spieler aus.Warum zahlen die nicht die Polizeieinsätze?Die kosten uns Millionen an Steuergeldern.
  7. #7

    Fans-Fanatiker raus

    Ist doch ganz einfach: Alle Dumm-Provinz-Nationalisten im Stadion verbieten, auf den VIP Logen wie den billigen Plätzen, kein ich-hab-den-längsten-weil-ich-aus-Gladbach-bin mehr, keine Leute mehr, die ihr Minderwertigkeitsgefühl wie ein ins Eck pissender Köter an den Revierfeinden vom Nachbarkaff auslassen, nur noch Interessierte, denen es wirklich um den Sport geht.
    Ups, warum ist denn plötzlich das Stadion leer?
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das DFL-Sicherheitskonzept ist beschlossene Sache: Die Mehrheit der 36 Proficlubs sprach sich für das umstrittene Papier aus, mit dem die Sicherheit in den Fußballstadien erhöht werden soll. Nun müssen sich die Zuschauer unter anderem auf verschärfte Kontrollen einstellen.

    DFL-Versammlung: Vereine stimmen Sicherheitspapier zu - SPIEGEL ONLINE
    Seit der Fussball "in" ist, der Medienhype unkontrolliert explodiert und jede WM als Massenevent instrumentalisiert wird und vor allem viel viel Geld fließt, ist er für die echten Fans gestorben.

    Die gute alte Zeit kommt nie wieder.

    Viel Spaß ihr Familien, Weihnachstmarktpublikum und Bonzen in den Logen.
  9. #9

    Bei massiven Ausschreitungen der Fans....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das DFL-Sicherheitskonzept ist beschlossene Sache: Die Mehrheit der 36 Proficlubs sprach sich für das umstrittene Papier aus, mit dem die Sicherheit in den Fußballstadien erhöht werden soll. Nun müssen sich die Zuschauer unter anderem auf verschärfte Kontrollen einstellen.

    DFL-Versammlung: Vereine stimmen Sicherheitspapier zu - SPIEGEL ONLINE
    müsste der entsprechende Verein sofort mit Punkteverlust belegt werden! Ist bestimmt sehr hart...aber für die Randalierer mit Sicherheit lehrreich! Für die anderen Fans wäre das zwar sehr traurig, aber:mitgehangen/mitgefangen !