Bürgerkrieg in Syrien: Assad setzt jetzt wohl auch Brandbomben ein

YoutubeDas syrische Regime greift zu immer härteren Mitteln. Baschar al-Assad lässt offenbar inzwischen Brandbomben auf seine Bevölkerung abwerfen. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

Syrien: Assad setzt wohl Brandbomben ein - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Interessant!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das syrische Regime greift zu immer härteren Mitteln. Baschar al-Assad lässt offenbar inzwischen Brandbomben auf seine Bevölkerung abwerfen. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

    Syrien: Assad setzt wohl Brandbomben ein - SPIEGEL ONLINE
    Sind mit der Bezeichnung Bevölkerung die mordenden Terroristen gemeint, die gegen die Armee kämpfen?
  2. #2

    Ich warte noch auf den Fund der biologischen Waffen

    eventuell sollten wir die bei Bush jun. suchen. Oder schafft der diese Dinger gerade nach Syrien?
    Was soll das Wörtchen "wohl"? Dümmer gehts nimmer.
    Jesus lebt "wohl" auch im Vatikan? Hä?
  3. #3

    Danke Spiegel jetzt weiß ich auch was eine Brandbombe ist hab ich davor nicht gewusst
  4. #4

    Nanu

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das syrische Regime greift zu immer härteren Mitteln. Baschar al-Assad lässt offenbar inzwischen Brandbomben auf seine Bevölkerung abwerfen. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

    Syrien: Assad setzt wohl Brandbomben ein - SPIEGEL ONLINE
    "Human Rights Watch", das ist doch der Soros Verein aus New York, der einseitig gegen Assad propagandiert.
  5. #5

    Assad

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das syrische Regime greift zu immer härteren Mitteln. Baschar al-Assad lässt offenbar inzwischen Brandbomben auf seine Bevölkerung abwerfen. Zu diesem Ergebnis kommen Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch.

    Syrien: Assad setzt wohl Brandbomben ein - SPIEGEL ONLINE
    Der Westen sollte endlich Assad helfen. Ansonsten gehts da bald ab wie in Ägypten wo die Islamisten die Macht haben.
    Da ist Assad wohl eher das kleinere Übel.
  6. #6

    Brandbomben töten durch Brände?

    Obiger Artikel suggeriert die Tötungs-ud Verletzungabsicht der Abwerfenden beim Abwurf von Bomben,hier eben Brandbomben. Dieser Suggestion muß ,nicht wegen Assad aber wegen zum Beispiel der Angloamerikaner im 2.Weltkrieg oder den eigenen heutigen Jungs im Einsatz, widersprochen werden. Bomben,vor allem eben Brandbomben,werden zur Zerstörung von Infrastruktur und Gebäuden eingesetzt. Gerade Gebäude sind durch Brandbomben zerstörbar. Das ist Hauptabsicht beim Bombenabwurf-nicht das Töten von Menschen. Natürlich wird beim Bombenabwurf billigend und etwaig bedauernd in Kauf genommen,dass sog. Kollateralschäden entstehen, also menschen zu Schaden kommen, getötet werden. Es ist aber nicht Hauptabsicht der Bombardierenden. Das nun auch Assad in den "genuß" dieser Einschränkung käme,ist ebenfalls billigend in Kauf zu nehmen, um die eigenen dtsch. und NATO-Soldaten in gegenwärtigen Einsätzen und auch die Angloamerikaner im 2.Weltkrieg (und in Vietnam z.B. oder Korea) vor dem Vorwurf zu schützen, deren Absicht beim Bombenabwerfen wäre die Tötung von Menschen gewesen.
    Nur weil man gern dem Assad ,der genug anderen Dreck am Stecken hat, derlei "anhängen" möchte,kann man nicht unsere heuigen Soldaten und unsere westlichen Befreier im 2. Weltkrieg dem Vorwurf der Mordabsicht aussetzen. Und diese Absicht müßte man ihnen unterstellen -wenn man derlei Absicht dem Assad unterstellt.
    Nein, Bomben dienen der Zerstörung von Sachen. Das dabei menschen zu Schaden kommen ist nicht dezidiert gewollt,wir aber in Kauf genommen,gleichgültig ob die Bombenabwerfer nun Soldaten von Demokratien sind oder Soldaten von Diktaturen.

    Etwas völlig anderes wäre das gezielte Raketenabschießen wie es mittels dieser Drohnen passiert in Mittelasien oder durch Düsenjäger. Da steht die Tötung bestimmter menschen im Vordergrund.

    Werfen Sie bei Spon mal nicht die Realitäten durcheinander im Überschwange-Sie könnten unsere eigenen Leute damit schädigen. Die Kriegführerei braucht nüchterne rationale Leute-keine Schreiber mit (unbewusstem,konzediert) Schaum vorm Mund, die gern dem bösen Feind ,-der ist böse genug- mittels unkluger Formulierungen noch eins mehr reindrehen wollen- die später mal gegen unsere eigenen Jungs gerichtet werden können und jene "Hundertfünfzigprozentigen " dann dumm aus der Wäsche gucken !

    Haltet mal den Ball flacher!
  7. #7

    scheint mir

    hier wurde ein waffenlager der terroristen zerstört.
    was ist dabei anstößig.
  8. #8

    Zitat von jws1 Beitrag anzeigen
    "Human Rights Watch", das ist doch der Soros Verein aus New York, der einseitig gegen Assad propagandiert.
    So eine Meldung habe ich vermisst, als die USA im Irakkrieg 2003 oder Israel im Krieg gegen die Hisbollah Phosporbomben einsetzten.
  9. #9

    ...

    Zitat von jws1 Beitrag anzeigen
    "Human Rights Watch", das ist doch der Soros Verein aus New York, der einseitig gegen Assad propagandiert.
    zu den Eifrigsten Verwendern von Brandbomben gehörten die USA im Vietnamkrieg ("Napalm").
    Aber das war insoweit ok, denn sie haben die Bomben ja nicht "auf das eigene Volk" geworfen. Bomben auf fremde Völker zu werfen ist ja nicht so schlimm /ironie aus