Chance auf Kompromiss: Deutschland und Frankreich einigen sich bei Bankenaufsicht

REUTERSBeim Treffen der EU-Finanzminister gibt es offenbar gute Chancen für eine Einigung bei der Bankenaufsicht. Deutschland und Frankreich haben laut einem Bericht einen Kompromiss gefunden. Demnach soll die EZB nur systemrelevante und staatlich gestützte Institute überwachen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-872388.html
  1. #1

    Auf ein NEUES

    Wer es glaubt, als erstes wird die Bankenaufsicht wiedermal nach Frankreich vergeben (Bock zumGaertner) und dann sind die Vereinbarungen und Vertraege ohnehin makulatur da Vertragstreue nichts gilt.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Doch einige Nicht-Euro-Länder - vor allem Großbritannien, Schweden und Tschechien - wollten zusätzliche Stimmrechte durchsetzen, sagte der Diplomat. "Die Forderungen einiger Nicht-Euro-Länder sind das letzte große Problem."
    Die EZB ist doch nur für die Staaten zuständig, die den Euro haben. Also was geht dann Großbritannien oder Schweden da irgendetwas an? Die haben den Euro ja gar nicht. Wieso sollten die dann da überhaupt irgendwelche Stimmrechte bekommen?
    Die Franzosen oder Deutschen verlangen doch auch keine Stimmrechte bei der britischen Bankenaufsicht und der britischen Zentralbank, oder? Wieso sollte das dann umgekehrt der Fall sein?
  3. #3

    Bankenaufsicht? Das ist so als ob die Maus die Katze bewacht. Na dann lesen Sie mal hier EZB darf brisantes Dossier über Goldman Sachs verheimlichen | Geolitico Nun gut, Goldmann-Sachs ist keine europäische Bank, greift aber dirigierend in das Geschehen ein (vorsichtig umschrieben)
  4. #4

    Merkel

    und so haben wir das wieder! Europa muß das machen was Merkel will und zwar keine Bankenkontrolle: die maroden deutschen Landesbanken , Sparkassen und Volksbanken sind von der Kontrolle ausgenommen. Was ist das für eine Kontrolle? Merkel macht mit Europa was sie will. Das ist zum Kotzen.
  5. #5

    Zitat von ofelas Beitrag anzeigen
    Wer es glaubt, als erstes wird die Bankenaufsicht wiedermal nach Frankreich vergeben (Bock zumGaertner) und dann sind die Vereinbarungen und Vertraege ohnehin makulatur da Vertragstreue nichts gilt.
    Können Sie auch noch was anderes als das wiederkäuen unsinnige Vorurteile von angeblich gebrochenen Verträgen und den angeblich so unzuverlässigen Franzosen?

    Wir wäre es, wenn Sie sich freuen, daß ein weitere baustein der europäischen Integration vereinbart wurde?
  6. #6

    Chance auf Kompromiss: Deutschland und Frankreich einigen sich bei Bankenaufsicht

    Vorbemerkung: Auf dem Deutsch-Französischen Kulturkanal Arte wurde am 2.10.2012 eine zweiteilige Wirschaftsdokumentation (Teil1 "Der große Reibach und Teil2 Der Tanz der Geier gezeigt") sowie am 17.10.2012 die Wirschaftsdokumentation "Goldmann Sachs Eine Bank lenkt die Welt".


    Zitat aus dem zweiten Teil2 Der Große Reibach: "die große Finanzkrise die wir seit fünf Jahren erleben enstand durch den Ausfall der Regulierungssysteme...."

    Ich habe mal ein paar wissenschaftliche Fragen(Fachgebiet Politik,Wirschaft,Rechtswissenschaften,Soziologie)

    Wie ist es möglich Gesetze zur Finanzwirtschaft zu erlassen die die mal bestandenen Regulierungssysteme komplett aushebeln?

    Phoenix2006, die Unbestechlichen
  7. #7

    Zitat von Hafenschiff Beitrag anzeigen
    Die EZB ist doch nur für die Staaten zuständig, die den Euro haben. Also was geht dann Großbritannien oder Schweden da irgendetwas an? Die haben den Euro ja gar nicht. Wieso sollten die dann da überhaupt irgendwelche Stimmrechte bekommen?
    Die Franzosen oder Deutschen verlangen doch auch keine Stimmrechte bei der britischen Bankenaufsicht und der britischen Zentralbank, oder? Wieso sollte das dann umgekehrt der Fall sein?
    Ich denke, daß es sinnvoll ist, alle europäischen Banken die systemrelevant sind, der europäischen Bankenaufsicht zu unterstellen. Unabhängig davon, ob das betreffende land im Euro ist.

    Auch die Schieflage einer englischen Bank hätte Auswirkungen auf eien deutsche oder französische Bank!
  8. #8

    Zitat von Herrmann der Verräter Beitrag anzeigen
    und so haben wir das wieder! Europa muß das machen was Merkel will und zwar keine Bankenkontrolle: die maroden deutschen Landesbanken , Sparkassen und Volksbanken sind von der Kontrolle ausgenommen. Was ist das für eine Kontrolle? Merkel macht mit Europa was sie will. Das ist zum Kotzen.
    Die Landesbanken würden der europäischen Aufsicht unterleigen.

    Würden Sie mir mal die "maroden Sparkassen und Volksbanken" zeigen?

    Wenn man nichts von der Materie versteht, sollte man den Munde halten!
  9. #9

    Zitat von Herrmann der Verräter Beitrag anzeigen
    Die maroden Sparkassen und Volksbanken sind von der Kontrolle ausgenommen. Was ist das für eine Kontrolle?
    Wo gibt's denn marode Sparkassen und Volksbanken? Abgesehen davon ist es kaum kritisch, wenn irgendeine kleine Sparkasse oder Volksbank tatsächlich mal pleite geht, da so eine Kleinbank mit ein paar Hundert Millionen € Bilanzsumme wohl kaum systemrelevant sein wird. Darüber hinaus verfügen die deutschen Sparkassen und Volksbanken weltweit wohl über das beste und sicherste Einlagensicherungssystem, so dass zumindest im Bereich dieser Kleinbanken kaum was schiefgehen kann. Und so weit mir bekannt, gab es auch keine einzige Sparkasse oder Volksbank, die im Rahmen der Bankenkrise ab 2008 Staatshilfen in Anspruch nahm.