Kampf gegen die Krise: Griechenland gelingt Schuldenrückkauf

REUTERSIm zweiten Anlauf hat geklappt: Die griechische Regierung soll wie geplant Staatsanleihen im Nennwert von 30 Milliarden Euro zurückgekauft haben. Für die Papiere musste sie allerdings mehr zahlen als geplant.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-872307.html
  1. #1

    Ja-nein-ja

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im zweiten Anlauf hat geklappt: Die griechische Regierung soll wie geplant Staatsanleihen im Nennwert von 30 Milliarden Euro zurückgekauft haben. Für die Papiere musste sie allerdings mehr zahlen als geplant.

    Griechenland gelingt Schuldenrückkauf - SPIEGEL ONLINE
    Glückwunsch-Beileid-... was genau stimmt denn nun?
  2. #2

    ......

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Im zweiten Anlauf hat geklappt: Die griechische Regierung soll wie geplant Staatsanleihen im Nennwert von 30 Milliarden Euro zurückgekauft haben. Für die Papiere musste sie allerdings mehr zahlen als geplant.

    Griechenland gelingt Schuldenrückkauf - SPIEGEL ONLINE
    Erstaunlich, mit neu gedrucktem Geld von 30 Milliarden
    Schulden zurückkaufen, um danach an 44 Milliarden neue Kredite
    zu kommen ist schon mafiös.
    Wie sehr muss denen das Wasser bis zum Hals stehen?
    Im Prinzip werden da wieder 74 Milliarden verbrannt.
  3. #3

    ich würde sagen "beileid"

    Zitat von Herr Hold Beitrag anzeigen
    Glückwunsch-Beileid-... was genau stimmt denn nun?
    es kann nicht gutgehen, alles nur verschleierung von tatsachen. man braucht sich doch nur zu erinnern, dass die rettungspolitiker, angeführt von murksel, den steuerzahlern doch treuherzig versprochen hat, die rettung griechenlands werde letztlich mit bloßen haftungen und garantien zu bewerkstelligen sein. die behauptung, mit den milliarden der gläubigerstaaten werde zeit für griechenland erkauft, bedarf der ergänzung. derzeit wird nicht nur zeit für griechenland sondern auch für die regierung in berlin gekauft. dass sie damit letztlich das geld der steuerzahler benutzen, um denen bis zum herbst 2013 den klaren blick auf das fiasko rettungspolitik zu verstellen, ist politischer zynismus.
  4. #4

    Genau, mit welchem Geld haben sie die Mehrkosten denn bezahlt, ......

    Zitat von Herr Hold Beitrag anzeigen
    Glückwunsch-Beileid-... was genau stimmt denn nun?
    ......für einen Schuldenrückkauf? Und ich bitte darum, wie ich meine Kreditschulden bei meiner Bank auch zurückkaufen kann, nur um Info.....
  5. #5

    schön!

    allein durch die Nachricht daß der Schuldenrückkauf klappen wird (woran sowieso nicht zu zweifeln war), habe ich in der letzten Woche locker einen Monatslohn an Gewinn gemacht. Danke an alle, die ihre Anleihen für nen Apfel und n'Ei verkauft haben.
  6. #6

    Ich verstehe gar nicht, warum die das mit dem Schuldenrückkauf an die große Glocke gehängt haben. Wäre es nicht viel klüger gewesen, die Anleihen in aller Stille über einen längeren Zeitraum über irgendeinen Strohmann bzw. irgendeine Unterorganisation oder mehrere unauffällig ganz normal vom Markt wegzukaufen? Dann hätte man da noch viel niedrigere Rückkaufpreise erzielen können. Die Wochen vorher angekündigte Rückkaufankündigung lud doch Zocker und Hedgefonds geradezu dazu ein, Anleihen im Vorhinein für ein Viertel des Nominalwertes zu kaufen, um sie sich dann für ein Drittel des Nominalwertes vom griechischen Staat wieder abkaufen zu lassen. Und ich bin sicher, es gibt genug Hedgefonds und andere Parasiten, die genau das gemacht haben.
  7. #7

    Die Hedgefonds haben verdient

    und die Troika hat mitgefälscht, natürlich zu Lasten der Steuerzahler. Also wie immer.
  8. #8

    ...

    Zitat von klarafall Beitrag anzeigen
    allein durch die Nachricht daß der Schuldenrückkauf klappen wird (woran sowieso nicht zu zweifeln war), habe ich in der letzten Woche locker einen Monatslohn an Gewinn gemacht. Danke an alle, die ihre Anleihen für nen Apfel und n'Ei verkauft haben.
    Nö, ich hab net verkauft und warte auf mehr.
    Da Schäuble und Merkel eh für alles garantieren,
    kann ich gut abwarten, und bekomm im Endeffekt
    mehr als ihre paar Brosamen.
  9. #9

    Zitat von Hafenschiff Beitrag anzeigen
    Ich verstehe gar nicht, warum die das mit dem Schuldenrückkauf an die große Glocke gehängt haben...
    Staaten sind eben keine Unternehmen. Sie müssen ihre fiskalischen Maßnahmen öffentlich vertreten.