Fundamental Physics Prize: Russe macht Physik-Nobelpreis Konkurrenz

APDrei Millionen Dollar für Stephen Hawking, drei Millionen für die Entdecker des Higgs-Bosons: Ein russischer Unternehmer beschenkt Wissenschaftler, er hat eine neue Ehrung für Physiker gestiftet. Finanziell ist der Fundamental Physics Prize sogar lukrativer als der Nobelpreis.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-872194.html
  1. #1

    ...

    "Wir haben immer mehr privaten Reichtum - und die Reichen wollen einen Teil ihres Geldes verteilen"

    Wie wäre es damit, Steuern zu zahlen?
  2. #2

    Zitat von Newspeak Beitrag anzeigen
    "Wir haben immer mehr privaten Reichtum - und die Reichen wollen einen Teil ihres Geldes verteilen"

    Wie wäre es damit, Steuern zu zahlen?

    In Russland steuern zu zahlen, ist der sichere Weg, dass mindestens die Hälfte von dem Betrag in die Taschen von Apparatschiks fliesst.

    Gehen sie mal nach Russland und verlassen sie die Moskauer Innenstadt. Niemand kümmert sich um den Erhalt der Infrastruktur, über neue Bauprojekte und Strassen redet keiner.

    Die russische Führung weiss selbst schon, dass sie diese elementaren Aufgaben nicht erledigen kann, weil sie die Korruption schon eingepreist haben.
  3. #3

    Vielleicht ....

    Zitat von Newspeak Beitrag anzeigen
    "Wir haben immer mehr privaten Reichtum - und die Reichen wollen einen Teil ihres Geldes verteilen"

    Wie wäre es damit, Steuern zu zahlen?
    Vielleicht tun sie das auch. Würden sie es nicht tun, dann könnten sie solche Aktionen nicht öffentlich machen.

    Aber nehmen wir mal an, was passieren würde, wenn sie noch mehr Steuern zahlen. Dann würde vielleicht in den Alpen ein Hafen gebaut, selbstverständlich mit direktem Anschluss an die Nordsee. Ähnlich dem, was ich in dem Beitrag schon erwähnt hatte:

    http://forum.spiegel.de/f22/schwarzg...l#post11517431
  4. #4

    Steuern zu zahlen?

    Zitat von Newspeak Beitrag anzeigen
    "Wir haben immer mehr privaten Reichtum - und die Reichen wollen einen Teil ihres Geldes verteilen"

    Wie wäre es damit, Steuern zu zahlen?
    Genau deshalb ist es ja besser so. Steuern zahlen, damit ein Schäuble in die Welt hinausposaunen kann, Rentenerhöhungen im nächsten Jahr (2013) sind zu streichen, weil das Geld für Griechenland gebraucht wird.
    Ist es das, was Sie meinen?
  5. #5

    Diese Flat Tax wird jeder zahlen...

    Zitat von Newspeak Beitrag anzeigen
    "Wir haben immer mehr privaten Reichtum - und die Reichen wollen einen Teil ihres Geldes verteilen"

    Wie wäre es damit, Steuern zu zahlen?
    Milner wird in Russland mit Sicherheit die dortige Einheits-Einkommensteuer von 13% zahlen. Diese smarten Leute wissen Geld besser einzusetzen, als die Wählerkauf betreibenden Politiker, die so lange Geld pumpen oder gleich direkt drucken, bis die Währungen kaputt sind. In vielen westlichen Staaten wird an einer Abschaffung des Kapitalismus gearbeitet und vor der unvermeidlichen langfristigen Konsequenz, des Abstiegs in die Armut, werden fest die Augen geschlossen.

    Denn so vernünftige und ungeheuer erfolgreiche Massnahmen wie die Einführung des Kapitalismus zur Überwindung des sozialistischen Elends in China sind eine ganze seltene Ausnahme.
  6. #6

    Das ist ein bisschen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Drei Millionen Dollar für Stephen Hawking, drei Millionen für die Entdecker des Higgs-Bosons: Ein russischer Unternehmer beschenkt Wissenschaftler, er hat eine neue Ehrung für Physiker gestiftet. Finanziell ist der Fundamental Physics Prize sogar lukrativer als der Nobelpreis.

    Fundamental Physics Prize: Russe macht Physik-Nobelpreis Konkurrenz - SPIEGEL ONLINE
    ..., aber es ist unendlich viel mehr als Nichts.

    Ich wünsche diesem Preis und seinen gegenwärtigen und künftigen Preisträgern alles erdenklich Gute.

    So, wie ich es dem Albert Einstein nachfühlen konnte und kann, dass er den erwarteten Nobelpreis im Grunde schon verpfändet hatte - als Versorgung für seine Frau und sein Kind. Gibt es eigentlich Schöneres zu sagen, als dass ein ansonsten unterbezahltes Genie die erhoffte Kohle Frau und Kindern widmet?

    Wir sind die denkbar verlogenste Gesellschaft unter der Sonne.

    Ich glaube nicht an einen lenkenden Gott. Das wäre potenzierte Hybris. Aber ich darf schon an Menschen glauben, die allein der Wissensschöpfung wegen dem Fortschritt der Menschheit dienen. Und ich glaube auch an die Menschen, die Tag um Tag, Nacht um Nacht bereit sind, für unser aller Leben einzustehen. Das sind zwei unterschiedliche Kreise, fern voneinander. Aber sie verbinden und verbünden.

    Ich muss sie gar nicht erst lesen, die Kommentare zu diesem Fundamental Physics Prize'. Und vielleicht haben alle negativen Kommentatoren sogar Recht. Nur: Ich weiß es nicht. Ich finde es wunschtraumhaft wunderbar, dass Menschen einen Schritt vorankommen.
  7. #7

    Wenn

    es doch mehr solche Milners geben würde, wäre die Welt vielleicht ein kleines bißchen besser.
  8. #8

    Nobel stiftete einst den Nobelpreis aus Reue, weil die Erfindung von TNT Segen und Leid für die Menschheit war.

    Warum sollte russische Oligarchen nicht ebenso handeln? Ihr Reichtum ist Fluch und Segen für viele, also warum nicht die paar Kröten spenden? Das fällt in der Nachnachnachkommastelle ohnehin nicht auf. Holen Milliardäre eigentlich Kontoauszüge? ;-)
  9. #9

    Licht und Schatten...

    Zitat von RealityCheck Beitrag anzeigen
    Milner wird in Russland mit Sicherheit die dortige Einheits-Einkommensteuer von 13% zahlen. Diese smarten Leute wissen Geld besser einzusetzen, als die Wählerkauf betreibenden Politiker, die so lange Geld pumpen oder gleich direkt drucken, bis die Währungen kaputt sind. In vielen westlichen Staaten wird an einer Abschaffung des Kapitalismus gearbeitet und vor der unvermeidlichen langfristigen Konsequenz, des Abstiegs in die Armut, werden fest die Augen geschlossen.

    Denn so vernünftige und ungeheuer erfolgreiche Massnahmen wie die Einführung des Kapitalismus zur Überwindung des sozialistischen Elends in China sind eine ganze seltene Ausnahme.
    ..sind es, vermutlich auch nach Ihrer 'Überzeugung', die Russland noch über viele Generationen begleiten werden. Wobei 'Licht und Schatten' schon ein Euphemismus ist - Spot und Dunkelheit machen die Realität. Und ausgerechnet wir Deutschen tun uns schwer mit den Russen? G'rad so, als hätten 1941 die Russen Deutschland überfallen - dabei sagt uns die Geschichte, dass dem deutschen Vormarsch in Russland lediglich Züge mit Getreide für das Deutsche Reich im Wege standen.

    Russen haben eine bisweilen selbstmörderische Affinität zu Deutschland. Dazu brauchen sie keinen Ex-Bundeskanzler. Das ist halt so. Deutsch ist gut und fertig.

    Das ist für uns nicht gut. Wir haben den Kalten Krieg nie überwunden. Ich weiß es nicht, aber ich vermute, dass Churchill Recht hatte: "Die Deutschen hat man entweder an der Gurgel oder an den Füßen!"

    All das prägt. Es wird ein halbes Jahrtausend dauern, bis wir das abstreifen. So zwischendurch könnten wir vielleicht öffentlich wissen, dass Russen einfach Menschen sind. Meine 'Sauberfee' zum Beispiel schmeißt meinen Single-Haushalt seit drei Jahren so exzellent und sparsam, dass es mich bisweilen graust.

    Kommen wir zurück zum eigentlichen Thema: Der 'Fundamental Physics Prize' entspräche exakt den Gedanken des Alfred Nobel. In Konkurrenz wozu? In Alfred Nobels Vermächtnis steht auch der bemerkenswerte Satz: 'Die ausgelobten Preise sollen den Ausgezeichneten Ansporn sein, besser als sehr gut zu werden.'

    Die EU ist nun - zurecht, wie ich meine -, mit dem Friedens-Nobelpreis
    ausgezeichnet worden. Wenn wir es schaffen, wenn Deutschland es schafft, dann werden wir 2049 gute, verlässliche Nachbarn sein. Und dafür kriegen dann wir kollektiv den Nobelpreis. für 'Frieden'.

    Damit wir uns nicht missverstehen: Friedferitgkeit ist eine ansteckende Krankheit. Eine Krankheit deswegen, weil sie jenseits der Norm ist. Man braucht Mut dazu, wider den Stachel zu löcken!sn