Protokolle der NPD-Hetzparolen: Brauner Pöbel im Parlament

dapdSie fallen auf durch Beleidigungen und rechtsextreme Propaganda: Die NPD sitzt in zwei Landtagen - dort stören die braunen Abgeordneten, wo sie können. Ein Blick in die Redeprotokolle zeigt das Ausmaß ihrer Hetze im Parlament.

Protokoll der NPD-Hetzparolen: Braunes Grauen im Parlament - SPIEGEL ONLINE
  1. #100

    Das eigentliche Problem

    ... sind die vielen Menschen in diesem Land, die den geistigen Abfall der rechten Banditen goutieren, relativieren und entschuldigen. Das ist hier im Forum unter anderem die regelmäßige Gleichsetzung von links und rechts. Dabei wird allerdings übersehen, dass die Rechten in den letzten zwanzig Jahren rund 180 Menschen aufgrund von Haut- oder Haarfarbe, Religion, Sprache, Herkunft oder soziale Schicht ermordeten. Es wird übersehen, dass die Ideologie der Rechten genau dieses auch verlangt. Und es wird übersehen, dass rechtsradikales Gedankengut in der Mitte der Behörden angekommen ist, wie bei den Skandalen um die NSU-Fahndung deutlich geworden ist. Hier ist festzustellen, dass jede Relativierung rechter Ausfälle einer Mittäterschaft gleichkommt.
  2. #101

    Worten folgen Taten

    Zitat von 20099 Beitrag anzeigen
    Reflexartig wird bei jedem Islamisten-Artikel etwas über die NPD oder NSU aus dem Hut gezaubert! Wenn es die nicht geben würde müßte man sie erfinden! - Mich erschreckt und betrifft eine Bombe im Bahnhof jedenfalls deutlich mehr als ein pöbelnder Abegordneter!
    Mich erschrecken die mindestens 169 Toten durch rechte Gewalt, nur schon seit 1990 (Opfer Rechter Gewalt | Opfer Rechter Gewalt Seit 1990 in Deutschland), ganz zu schweigen von denen, die dauernd darunter leiden muessen.
  3. #102

    Zitat von phaeno Beitrag anzeigen
    ... sind die vielen Menschen in diesem Land, die den geistigen Abfall der rechten Banditen goutieren, relativieren und entschuldigen. Das ist hier im Forum unter anderem die regelmäßige Gleichsetzung von links und rechts.
    Ich weiß es ist schwer, aber auch wenn es für Sie nicht verständlich ist, nehmen Sie es doch einfach mal zur Kenntnis, dass bei Ideologien, die zu Massen- & Völkermord führen, der dahinter liegende Volksbegriff für viele Menschen vollkommen wurscht ist.

    Menschenverachtende Ideologien per se abzulehnen ist keine Relativierung.
  4. #103

    Grundrechte

    Wr das Grungestz nicht akzeptiert, und das machen diese Menschenverachter, kann auch keine Unterstützung vom Grundgesetz erwarten und ist logischerweise vogelfrei.
  5. #104

    Zitat von nilslofgren Beitrag anzeigen
    Wr das Grungestz nicht akzeptiert, und das machen diese Menschenverachter, kann auch keine Unterstützung vom Grundgesetz erwarten und ist logischerweise vogelfrei.
    Falsch. Grundrechte gelten für alle Menschen.
  6. #105

    Zitat von Le Commissaire Beitrag anzeigen
    Nicht wenige der Sprüche (die man hier und anderswo so liest) könnten auf Transparenten bestimmter "revolutionärer" 1. Mai-Demos in Berlin stehen. Nationale und reale Sozalisten sind sich nun mal in vielen Punkten einig.
    Ihnen ist vielleicht der Begriff "Querfront- Strategie" geläufig, falls nicht besagt diese Strategie Faschisten und Rassisten bedienen sich der Symbolik des politischen Gegners um so diesen einerseits zu diskreditieren (wie Ihr Beispiel zeigt funktioniert es leider zu gut) andererseits Mitläufer auf die eigene Seite zu ziehen ("natürlich sind die Rechten schlimm, aber ...") oder sich in der Jugendkultur einen besseren Stand zubeschaffen und dort eine höhere Akzeptanz zu erfahren. Ebenso dient es dazu seine Organsisation, Absichten, pol. Ziele zu tarnen. Diese Strategie verfolgte bereits die NSDAP.

    Querfront
  7. #106

    titel

    Zitat von spon-facebook-10000283853 Beitrag anzeigen
    So ein Unfug.
    Was meinen Sie denn mit "drinstecken"?
    Wollen Sie behaupten der Verfassungsschutz will Mörder unterstützen - will diese Mörder nicht ermitteln?
    Man muss bei aller Neigung zur Verschwörungstheorien noch zwischen taktischem Geplärr der Oposition und Realität unterscheiden können.
    Glauben Sie etwa, die ganzen "Pannen" quer durch alle Ermittlungsbehörden seien Zufall?
    So naiv kann doch wirklich niemand sein.
  8. #107

    Ja,

    Zitat von luxus64 Beitrag anzeigen
    Hier muss der Verfassungsschutz ran. Aber man bespitzelt lieber die Linken.
    das ist richtig, aber man bekommt leider keine V-Leute in die Partei, es reicht oben nicht.:-))
  9. #108

    Pöbel

    @ maledicto
    Sie glauben doch nicht etwa, dass die Ermittlungsbehörden eine Bombe, die auf einem türkischen Markt in Berlin-Neukölln hochgeht, anders behandelt, als eine Bombe im Regierungs.- oder Bankenviertel?

    Wo leben Sie denn?
  10. #109

    Was mich schon wieder stört ist die Deutschlandkarte "Atlas des Rechtsradikalismus" Ich habe lange Zeit in Baden-Württemberg gelebt und studiert, da markt man schon, dass die CDU und ihre Basis sehr weit rechts steht.
    In Tübingen Heidelberg gibt es viele Studentenverbindungen. Wenn man sieht und hört, was die "Nachwuschspolitiker" von CDU und FDP dort für Ansichten haben, dann ist das schon als rechtsradikal einzustufen.