Abgehört 2012: Die wichtigsten CDs des Jahres

Warum haben sich Borcholte und Wigger ausgerechnet über Neil Young nicht gestritten? Warum endet mit Swans die Musik? Wie rettet Kendrick Lamar den Rap? Warum schlägt in den Dirty Projectors das Herz Brooklyns? Wir präsentieren die wichtigsten Platten des Jahres 2012! Heute: Teil eins.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/a...-a-872221.html
  1. #1

    Sache des Blickwinkels...

    1. Die wichtigsten Scheiben des Jahres sind jedes Jahr die der Beatles, damit die Jugend nicht vollkommen verblödet und abstumpft.

    2. Die sonst wichtigsten CDs des Jahres sind die Steuer-CDs, die wir dem diebischen Bergvölkchen nebenan abgeluchst haben, denn die schaffen wenigstens ein klein bisschen Gerechtigkeit in dieser immer bekloppteren Welt.

    Ansonsten: danke für die klasse Texte zu den CDs, das ermuntert zum Reinhören!
  2. #2

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Warum haben sich Borcholte und Wigger ausgerechnet über Neil Young nicht gestritten? Warum endet mit Swans die Musik? Wie rettet Kendrick Lamar den Rap? Warum schlägt in den Dirty Projectors das Herz Brooklyns? Wir präsentieren die wichtigsten Platten des Jahres 2012! Heute: Teil eins.

    Abgehört: Die wichtigsten Alben des Jahres Teil 1 - SPIEGEL ONLINE
    Also auf dem Kendrick Lamar Album finde ich 5 von 12 Tracks hörbar. Mit dem Rest kann ich nicht viel anfangen und dermaßen revolutionär finde ich das Stück auch nicht. Diese new Kids sind halt im Sound modern aber das ist eben kein Meisterwerk, nur weil es extrem modern ist. Das Sean Price Album fand ich wesentlich besser. 12 Tracks und davon sind 8 wirklich gut hörbar. Ansonsten fand ich den Output national und international recht durftig. Ich freue mich auf Januar und Asap Rocky´s Debut Album.
  3. #3

    Mein....

    ...Album des Jahres 2012 ist leider noch nicht erschienen, TOOL lassen sich mit dem Nachfolger zu 10000 DAYS leider sehr viel Zeit....
  4. #4

    Zitat von Tatsächlich Beitrag anzeigen
    1. Die wichtigsten Scheiben des Jahres sind jedes Jahr die der Beatles, damit die Jugend nicht vollkommen verblödet und abstumpft.

    Das ist schon sehr witzig, dass man heute glaubt, dass die Beatles die Jugend vor dem Verblöden bewahren würden,
    denn früher hat man geglaubt, dass die Beatles die Jugend verblöden würde.

    Durch sowas versteh ich auch endlich warum die 68er heute selbst in Anzügen das tun, was sie früher ändern wollten.

    Leider ein sehr spiessiger Kommentar.

    Dem Autor aber danke für die Texte.
  5. #5

    Mein Album des Jahres

    alt-j - An Awesome Wave. Kam schon im Frühjahr und wurde durch nichts getoppt. ;-)
  6. #6

    Sinew!

    Mein persönliches Album des Jahres: Pilots of a new Sky von Sinew! Wer Muse mag, Dredg oder ganz allgemein knackig-frische Rockmusik voller Atmo und toller Melodien und Akkordwechsel, der schaue sich dieses Meisterwerk näher ab. Völlig unverständlich, wieso die nicht größer sind.
  7. #7

    That's the way

    JW & AB: Danke, Jungs. Ihr seid der Philosoph und der Ingenieur; der Kryptiker und der Detaillierer; der Popper und der Rocker; das Ende und der Anfang; Laurel and Hardy; von Humboldt und Gauß; Walter White und Jesse Pinkman; das Chaos und die Ordnung. Mit anderen Worten: Kompliment für Euer Komplement. Und immer schön weiter streiten bis zur Schumpeterschen Zerstörung. Danke für dieses und die letzten Jahre. Ihr seid die Besten.
  8. #8

    Tool

    Zitat von patsche2712 Beitrag anzeigen
    ...Album des Jahres 2012 ist leider noch nicht erschienen, TOOL lassen sich mit dem Nachfolger zu 10000 DAYS leider sehr viel Zeit....
    Ja, diese Warterei quält mich auch schon. Dann wird es halt das Album 2013...

    Gibt es schon einen konkreteren Termin für das Album?
  9. #9

    Zitat von Tatsächlich Beitrag anzeigen
    1. Die wichtigsten Scheiben des Jahres sind jedes Jahr die der Beatles, damit die Jugend nicht vollkommen verblödet und abstumpft.

    2. Die sonst wichtigsten CDs des Jahres sind die Steuer-CDs, die wir dem diebischen Bergvölkchen nebenan abgeluchst haben, denn die schaffen wenigstens ein klein bisschen Gerechtigkeit in dieser immer bekloppteren Welt.

    Ansonsten: danke für die klasse Texte zu den CDs, das ermuntert zum Reinhören!
    Tja so hat halt jedes Land seinen Ruf. Ich Schweizer als nicht zu bändigendes diebisches Bergvölkchen und Sie als Deutscher...na ja Sie wissen schon.
    Viel Kraft bei der Vergangenheitsbewältigung, ihr werdet leider nie davon weg kommen. Und selber Schuld, einen solche pauschal verurteilender, überaus dummer Kommentar zu hinterlegen.