Antwort auf Kleine Anfrage: BKA-Trojaner für Ende 2014 geplant

DPAWann ist der Staatstrojaner einsatzfähig, den das Bundeskriminalamt entwickeln soll? Die Regierung rechnet mit zwei Jahren Vorbereitung, verrät die Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag. Momentan sucht das BKA noch nach Programmierern.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/b...-a-872246.html
  1. #1

    Konzept steht schon …

    … und auch ein Bild vom Bundestrojaner 3.0, nebst all der Features gibt es bereits:

    Neues Bundestrojaner 3.0 Konzept soll Flop wettmachen … in der Grabbelkiste gefunden … und wenn das auch ein Flop wird, dann baut man halt den nächsten. Irgendwie muss man ja dem Bürger in die Unterwäsche kommen.

    Die Mär von der Kriminalitätsbekämpfung greift nur dann, wenn man weiterhin die Masse Mensch präventiv kriminalisiert. Das scheint ja auch Weg und Plan zu sein.
  2. #2

    Huch...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann ist der Staatstrojaner einsatzfähig, den das Bundeskriminalamt entwickeln soll? Die Regierung rechnet mit zwei Jahren Vorbereitung, verrät die Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag. Momentan sucht das BKA noch nach Programmierern.

    BKA-Trojaner für Ende 2014 geplant - SPIEGEL ONLINE
    ...welcher intelligente Verbrecher telefoniert denn über Skype? Da gibt's doch bessere Methoden, ziemlich knackresistent. VoIP durch VPN-Tunnel und so. Clevere Staatsfeinde können das ;)
  3. #3

    Unser ach so liebe Regierung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann ist der Staatstrojaner einsatzfähig, den das Bundeskriminalamt entwickeln soll? Die Regierung rechnet mit zwei Jahren Vorbereitung, verrät die Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag. Momentan sucht das BKA noch nach Programmierern.

    BKA-Trojaner für Ende 2014 geplant - SPIEGEL ONLINE
    sollte mal eines Bedenken, es geht auch Andersrum. Vielleicht wird dieser oder jener hervorragende Programmierer einen Trojaner in die Regierungsrechner schmuggeln und plötzlich wird jeder alle Geheimnisse unserer Regierung in Netz begutachten können. Und,wird dann das Netz abgeschaltet? Wir haben wirklich eine völlig armseelige Regierung und sind wir eigendlich noch eine Demokratie? Oder sind wir schon auf dem besten wege in die Diktatur? Es wird langsam Zeit den Kriminellen Untrieben in Berlin den Kampf anzusagen, denn es kann nicht angehen das alle Bundesbürger außer den Politiker als Kriminell angesehen werden.
    schönen Tag noch,
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wann ist der Staatstrojaner einsatzfähig, den das Bundeskriminalamt entwickeln soll? Die Regierung rechnet mit zwei Jahren Vorbereitung, verrät die Antwort auf eine Kleine Anfrage im Bundestag. Momentan sucht das BKA noch nach Programmierern.

    BKA-Trojaner für Ende 2014 geplant - SPIEGEL ONLINE
    ... und welcher fähige Software-Entwickler will schon für Tarifgruppe 12 TVÖD arbeiten? Mit dem Stellenprofil ist doch jetzt schon sichergestellt, dass der Trojaner vorsichtig formuliert "unter seinen Erwartungen" bleibt...
  5. #5

    Zitat von Layer_8 Beitrag anzeigen
    ...welcher intelligente Verbrecher telefoniert denn über Skype? Da gibt's doch bessere Methoden, ziemlich knackresistent. VoIP durch VPN-Tunnel und so. Clevere Staatsfeinde können das ;)
    Es nützt ihnen nur absolut nichts, wenn die Daten vor der Verschlüsselung, also direkt am Sound-Treiber abgegriffen werden ... :-(
  6. #6

    My first Visual Basic Bundestrojaner

    Der Vorgänger dieser Software wurde übrigens von einem Privatunternehmen entwickelt, DigiTask. Dieser war auch schon bei der Analyse vom CCC negativ aufgefallen: Der Staatstrojaner - Aus Sicht der Technik [28C3] - YouTube
    Und nun sollen das Programmierer vom "Kompetenzzentrum" übernehmen ? Ich frage mich was für einen Umfang das Programm dann haben wird, ich mein, 2 Jahre für einen Trojaner, im Projekt ?
  7. #7

    Ein Mühlstein

    Zitat von nokoono Beitrag anzeigen
    Der Vorgänger dieser Software wurde übrigens von einem Privatunternehmen entwickelt, DigiTask. Dieser war auch schon bei der Analyse vom CCC negativ aufgefallen: Der Staatstrojaner - Aus Sicht der Technik [28C3] - YouTube
    Und nun sollen das Programmierer vom "Kompetenzzentrum" übernehmen ? Ich frage mich was für einen Umfang das Programm dann haben wird, ich mein, 2 Jahre für einen Trojaner, im Projekt ?
    hilft halt auch gegen Schwangerschaft
    Wenn man ihn vor die Schlafzimmertür rollt.
    Sprich der Trojaner wird so fett sein das er mehr mit sich selbst beschäftigt ist als noch irgendwas sinnvolles auf dem PC des Belauschten anzustellen.

    Sind halt alles Koniferen die da oben ;-)

    Ach ja und Programmierer die sich auf so einen Job einlassen sollten auf einen unbefristeten Vertrag bestehen.
    Ich würde solche Leute hernach nicht einstellen wollen.
    Wäre schön wenn auch andere so denken.
  8. #8

    So,so,

    2014 soll er dann fertig sein ,der bundeseigene Trojaner. Programmierer sind hoch bezahlte Leute. Bei der Gage die das Innenministerium zahlt wird das der nächste Flop. Und passend zu der Jahreszeit : aus tiefem Walde komm' ich her......
    Gruß an den Innenminister.
  9. #9

    Ich könnte es machen, ...

    ...die Infrastruktur etc. stünde eventuell wohl schon. Allerdings soo gaanz woanders und gesichert bzw. anpaßbar.
    Nur weshalb? Und wofür ??
    Vielleicht bin ich auch nur ein Angeber ?