Erasmus-Studentin im türkischen Knast: "Ich werde kämpfen!"

Erol Sevimli In der Türkei sitzen mehr als 2800 Studenten im Gefängnis, die meisten aus politischen Gründen - die Justiz macht sich einen Anti-Terror-Paragrafen zunutze. Sevil Sevimli könnte eine der Wenigen sein, die eine Chance auf Freiheit haben: Sie ist EU-Bürgerin.

http://www.spiegel.de/unispiegel/stu...-a-871958.html
  1. #1

    Umstände

    Ich kann es nachvollziehen bei 300 Bombenanschlägen durch die PKK in nur einem Jahr und 140 Toten Soldaten in nur einem Jahr, ist es eine Art Ausnahmezustand. Wenn in Deutschland pro Jahr 300 Bomben hochgingen , würde hier auch vieles anderes Aussehen
  2. #2

    Türkei in die EU

    ...würden jetzt viele Idealisten sagen.
    Dann würde so etwas nicht mehr passieren - oder?!
    Man sieht ja gerade, wie viel Durchsetzungsvermögen die EU und deren Mitgliedsländer gegenüber der Innenpolitik von ein paar Pariahs hat. Stichwort Ungarn, Griechenland, Slowakei usw...
  3. #3

    Zitat von spon-facebook-1042315120 Beitrag anzeigen
    Ich kann es nachvollziehen bei 300 Bombenanschlägen durch die PKK in nur einem Jahr und 140 Toten Soldaten in nur einem Jahr, ist es eine Art Ausnahmezustand. Wenn in Deutschland pro Jahr 300 Bomben hochgingen , würde hier auch vieles anderes Aussehen
    Das erklärt aber nur und rechtfertigt nicht.
  4. #4

    Laut Joschka Fischer

    ... sollte die Türkei 2015 in die EU aufgenommen werden. Und laut Gerhard Schröder ist jemand, der das anzweifelt (z.B. Frau Merkel) nur darauf aus, mit Türkenfeindlichkeit Stimmen zu fangen.
  5. #5

    Keine Rechtfertigung

    Das rechtfertigt aber keinen Staatsterrorismus wie es hier geschieht. Es zeigt wieder einmal mehr, wie weit die Türkei von Rechtstaatlichkeit und damit von der EU entfernt ist. Dieser Staat darf kein Mietglied der EU werden.
  6. #6

    Zitat von spon-facebook-1042315120 Beitrag anzeigen
    Ich kann es nachvollziehen bei 300 Bombenanschlägen durch die PKK in nur einem Jahr und 140 Toten Soldaten in nur einem Jahr, ist es eine Art Ausnahmezustand. Wenn in Deutschland pro Jahr 300 Bomben hochgingen , würde hier auch vieles anderes Aussehen
    Wie sollte es hier denn dann aussehen? Glauben Sie ernsthaft, dass dann auch unschuldige Studenten willkürlich verhaftet und eingekerkert würden?

    Terrorismus bekämpft man so ganz bestimmt nicht, sondern mit solch absurden Maßnahmen bestätigt man den Zweiflern nur auch noch, dass die kurdische Unabhängigkeitsbewegung womöglich gar nicht so falsch liegt.

    Terror ist natürlich mit nichts zu rechtfertigen, aber Ungerechtigkeit und Gegenterror ebenfalls nicht.
  7. #7

    Darf man aber Waffengeschäfte mit diesem Staat machen?

    Zitat von b.h.h Beitrag anzeigen
    Das rechtfertigt aber keinen Staatsterrorismus wie es hier geschieht. Es zeigt wieder einmal mehr, wie weit die Türkei von Rechtstaatlichkeit und damit von der EU entfernt ist. Dieser Staat darf kein Mietglied der EU werden.
    Wie soll man sich sonst dieser Regierung gegenüber verhalten? Für die BRD sind die Waffengeschäfte kein Problem. Auch sonst wird diese Regierung von der EU unterstützt und hofiert.
  8. #8

    Hier

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In der Türkei sitzen mehr als 2800 Studenten im Gefängnis, die meisten aus politischen Gründen - die Justiz macht sich einen Anti-Terror-Paragrafen zunutze. <i>Sevil Sevimli </i>könnte eine der Wenigen sein, die eine Chance auf Freiheit haben: Sie ist EU-Bürgerin.

    Sevil Sevimli: Studentin drohen 32 Jahre Haft in der Türkei - SPIEGEL ONLINE
    Hier sieht man, wie ein religiös geprägter "säkularer" Staat mit den Rechten von Menschen umgeht, die ihm nicht passen. Man knastet sie ein. Braucht man soetwas in der EU od. würde man mit der Aufnahme den gleichen Fehler wie bei Griechenland (zugegebenerm. andere Umstände) wiederholen?
    Ich hoffe nicht.
  9. #9

    Re 7. erola

    Die Türkei ist Mitglied der NATO. Leider.