Verdacht auf Steuerhinterziehung: Deutscher Youporn-Chef in Belgien festgenommen

Fabian Thylmann gilt als Größe im Porno-Geschäft. Dem Deutschen werden die Internet-Angebote "Youporn", "Brazzers" und "My Dirty Hobby" zugerechnet. Jetzt wurde der Unternehmer in Belgien festgenommen. Er soll Steuern hinterzogen haben.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/v...-a-872063.html
  1. #1

    na dann

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fabian Thylmann gilt als Größe im Porno-Geschäft. Dem Deutschen werden die Internet-Angebote "Youporn", "Brazzers" und "My Dirty Hobby" zugerechnet. Jetzt wurde der Unternehmer in Belgien festgenommen. Er soll Steuern hinterzogen haben.

    Verdacht auf Steuerhinterziehung: Youporn-Chef Thylmann festgenommen - SPIEGEL ONLINE
    hoffen wir mal das auch er sich freikaufen kann wie all die anderen, denn sonst wird ja mit zweierlei mass gemessen.

    Zumwinkel und co lassen gruessen. Wer sein Geld mit Porno verdient wirds festgenommen, wer einen Anzug traegt wird eingeladen und darf einen scheck mitbringen...
  2. #2

    Wenn Sie dem die Konten zumachen...

    gehen nicht nur 700 Arbeitsplätze drauf, sondern auch die Existenzen wohl tausender Webmaster und "Amateure".
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Fabian Thylmann gilt als Größe im Porno-Geschäft. Dem Deutschen werden die Internet-Angebote "Youporn", "Brazzers" und "My Dirty Hobby" zugerechnet. Jetzt wurde der Unternehmer in Belgien festgenommen. Er soll Steuern hinterzogen haben.

    Verdacht auf Steuerhinterziehung: Youporn-Chef Thylmann festgenommen - SPIEGEL ONLINE
    Tolle Reklame für die Internetseiten von dem Herrn Thylmann!
  4. #4

    Prima...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Steuerfahnder beschlagnahmten demnach bei dem Erotikunternehmen Manwin Germany GmbH zahlreiche Computer und Dokumente.
    Prima, dann sind die Steuerfahnder ja erstmal eine ganze Zeit beschäftigt mit Filmchen gucken.
  5. #5

    Zitat von Nonvaio01 Beitrag anzeigen
    hoffen wir mal das auch er sich freikaufen kann wie all die anderen, denn sonst wird ja mit zweierlei mass gemessen.

    Zumwinkel und co lassen gruessen. Wer sein Geld mit Porno verdient wirds festgenommen, wer einen Anzug traegt wird eingeladen und darf einen scheck mitbringen...
    Vielleicht ist er auch unschuldig, soll ja vorkommen. Unschuldsvermutung, Sie wissen schon.
  6. #6

    Zitat von Nonvaio01 Beitrag anzeigen
    hoffen wir mal das auch er sich freikaufen kann wie all die anderen, denn sonst wird ja mit zweierlei mass gemessen.

    Zumwinkel und co lassen gruessen. Wer sein Geld mit Porno verdient wirds festgenommen, wer einen Anzug traegt wird eingeladen und darf einen scheck mitbringen...
    Die Strafen sind recht genau vorgeschrieben und darüber gab es letztens auch ein höchstgerichtliches Urteil. Ab 1 Mio gibt es keine Bewährung mehr. Festgenommen wurde er wahrscheinlich, weil er sich laufend im Ausland aufhält und dort auch sein Geld verdient, sodass er sich leicht der Rechtsprechung entziehen kann.
  7. #7

    Mir ein Rätsel wie man damit soviel Geld verdienen kann, wo es doch fast alles kostenlos im Netz gibt, das hat man mir natürlich erzählt...
    Selbst durch die immer gleiche Werbung für Bezahltseite, so habe ich gehört, kann doch nicht massenhaft Geld zusammen kommen.
  8. #8

    2 Klassen

    Der Mann ist deutscher Staatsbürger.. Hätte es eine Vorladung zur Befragung nicht auch getan? Stattdessen wird er in Brüssel aus der Maschine gezogen wie ein Schwerverbrecher. Nur noch Kopfschütteln übrig.
  9. #9

    Glaub ich nicht!

    Zitat von trader_07 Beitrag anzeigen
    Prima, dann sind die Steuerfahnder ja erstmal eine ganze Zeit beschäftigt mit Filmchen gucken.
    Wer ein solches Firmenimperium leitet, erlaubt den Beschäftigten sicherlich nicht, während der Arbeitszeit "Filmchen zu gucken". Die sollen gefälligst 12 Stunden am Tag arbeiten. Da geht es wohl eher um Excel-Dateien, Word-Dateien, E-Mails etc. Pornos à la youporn zu besitzen ist in D ohnehin legal.