Monti-Rückzug: Westerwelle warnt Italien

Getty ImagesItaliens Premier Monti hat seinen Rückzug angekündigt. Beendet das Land nun seine Reformpolitik? Die Märkte fürchten ein Stopp des Sparkurses. Außenminister Guido Westerwelle warnt Rom vor einem Rückfall in alte Zeiten - und vor Turbulenzen in ganz Europa.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-871917.html
  1. #1

    Atempause an den Finanzmärkten.

    Das war EZB sprich europ. Steuerzahlergeld für Goldman Sachs. Sonst garnichts.
  2. #2

    Einmischung in innere Angelegenheiten eines souveränen Staates!

    So weit hat uns der Euro gebracht - mündige Bürger werden aus dem Ausland belehrt, wen sie wählen dürfen und wen nicht! In den nächsten Tagen wird mit deutlichen Konsequenzen gedroht, sollten sie Italiener nicht endlich zur Vernunft kommen...
  3. #3

    Sollen noch ein bisschen rummeckern, die Berliner, da liegen sie bei Berlusconi richtig !!

    Klarer Fall, der Westerwelle ist ja auch Aussenminister von Italien. Da muss er besorgt sein. Ich denke, der Berlusconi haut denen demnächst den Fehdehandschuh um die Ohren ob des Berliner Geschwafels und Einmischung in nationale italienische Politik und wenn ihm der Kragen platzt, führt er die Lire wieder ein und hustet den Eurospinnern was. Meine Zustimmung dafür hätte er, der hätte wenigstens den Mut, den Euroschwindel zu beenden.
  4. #4

    Wer kauft denn jetzt noch italienische Anleihen?

    Nur italienische Banken, die das Geld dafür von der Draghis EZB erhalten. Und Asmussen spricht von erfolgter Rückgewinnung des Vertrauens. Lachhaft und gewollte Volksverdummung!
  5. #5

    Wieso.....

    ......"warnen" wir Italien? Wir sind doch nicht deren Mamma! Lieber aus dem EURO raus, entweder die oder wir! All die Südländer kosten uns im Moment nur Geld. Und alles wegen des EUROS.
  6. #6

    Wer ist Westerwelle?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Italiens Premier Monti hat seinen Rückzug angekündigt. Beendet das Land nun seine Reformpolitik? Die Märkte fürchten ein Stopp des Sparkurses. Außenminister Guido Westerwelle warnt Rom vor einem Rückfall in alte Zeiten - und vor Turbulenzen in ganz Europa.

    Außenminister Westerwelle ist beunruhigt wegen der Lage in Italien - SPIEGEL ONLINE
    Kein Leser galubt daran, dass Westerwelle irgendetwas in der Welt bewegen könnte.
    Wer hört denn auf Westerwelle mit seiner 3%/4%- Partei in seinem eignen Land???? Nur die deutschen Medien versuchen krampfhaft die FDP am Leben zu halten. Werden Sie dafür bezahlt? Sie berichten und senden in peinlicher Häufigkeit von dieser neoliberalen, vom Kapital gesponserten Truppe, die eine Politik gegen die eigene Bevölkerung macht. (Auch dieser Beitrag wird vermutlich wieder der Zensur geopfert werden).
  7. #7

    Herr Westerwelle

    kann warnen oder drohen so viel er will. Keiner nimmt ihn ernst. Keiner nimmt Deutschland ernst.Es wird sein wie bei Griechenland - Deutschland warnt, droht und zahlt.
  8. #8

    Ein Außenminister hat Partner darauf hinzuweisen,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Italiens Premier Monti hat seinen Rückzug angekündigt. Beendet das Land nun seine Reformpolitik? Die Märkte fürchten ein Stopp des Sparkurses. Außenminister Guido Westerwelle warnt Rom vor einem Rückfall in alte Zeiten - und vor Turbulenzen in ganz Europa.

    Außenminister Westerwelle ist beunruhigt wegen der Lage in Italien - SPIEGEL ONLINE
    wenn sich in derem Land Dinge entwickeln, die die künftige Zusammenarbeit behindern könnten.
    Er hat aber keinerlei Recht von den Bürgern eines demokratischen Landes zu verlangen, eine ihm genehme Regierung zu wählen.
    Wenn die aus seiner Sicht tolle Regierungsarbeit des Monti-Kabinetts, bei seinen Landsleuten nicht ankommt, muß denen erlaubt sein, sich für jemand anders zu entscheiden.
    Wo kämen wir hin, wenn Herr Westerwelle entscheiden könnte, wer in Rom, Prag oder Paris Regierungsarbeit leisten darf.
  9. #9

    Rückfall in alte Zeiten ....

    Da werden seltsame Töne gegen Italien ausgesprochen... Aber ich glaube nicht, dass diese "Geiz ist geil"-Appelle dort gut ankommen !