Bayer-Pleite gegen 96: Leverkusen patzt in Hannover

Getty ImagesFührung Leverkusen, Ausgleich, Führung Hannover, Ausgleich, Sieg Hannover: Im Spiel zwischen 96 und Bayer ging es hin und her, am Ende jubelten die Gastgeber - und der FC Bayern. Der Vorsprung der Münchner in der Tabelle ist so groß wie noch nie in dieser Saison.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-871852.html
  1. #1

    Frechheit

    Lieber Spiegel, die Überschrift "Leverkusen patzt in Hannover" ist eine Frechheit. 96 ist EL-Teilnehmer und traditionell heimstark. Somit sollte der Sieg nur eine kleine Überraschung sein.
    Ja, ich bin 96-Fan...
  2. #2

    So isses

    Das sehe ich genauso. Ich hoffe, 96 hat seine kleine Talfahrt jetzt überwunden und kann in Düsseldorf die Hinrunde mit einem 3er beenden. Dann noch im Pokal gegen Dortmund im 11-Meter-Schießen eine Runde weiter… man darf ja mal träumen, oder?
  3. #3

    optional

    naja, bei 2 Foulelfmetern kann man vielleicht schon von "verpatzt" reden.
    Gruß Slowboarder
  4. #4

    bei einem Tabellenzweiten und dem letzten (theoretisch) ernstzunehmenden Verfolger der Bayern kann man eventuell schon von "Patzer" sprechen...
  5. #5

    Hier könnte ein Titel stehen

    11 Punkte Vorsprung. Da kann der Uli H. aus M. dieses Jahr beruhigt die Ferngläser in die Weihnachtspost geben.
  6. #6

    Schade

    Jahrelang wurde die Bundesliga besonders in Sachen Meisterschaftskampf von den Engländer, Italiener und von den Spaniern gelobt, dass der Meisterschaftskampf immer so spannend sei. Tja das ist wohl leider vorbei, die Meisterschaft ist entschieden. Dieser Meisterschaftskampf ist in dieser Saison langweilig und dieses mal bei den Engländern spannender. Ich hoffe dass das jetzt nicht jede Saison so sein wird.
  7. #7

    Ach, die Bayernhasser werden morgen sicher wieder Gründe finden, warum Bayern nicht Meister wird. Das sind halt die Vorteile, wenn man in seiner eigenen Realität lebt. :D

    Aber ernsthaft, dass in den letzten Wochen überhaupt noch vom Meisterschafts"kampf" gesprochen wurde, hängt wohl mit dem Ausrutscher von letzter Saison zusammen. Realistisch ist es nicht.
  8. #8

    Typisch Leverkusen, Typisch Spiegel

    Zitat von lalale Beitrag anzeigen
    bei einem Tabellenzweiten und dem letzten (theoretisch) ernstzunehmenden Verfolger der Bayern kann man eventuell schon von "Patzer" sprechen...
    Nur weil Herr S. aus R. ihnen den Vizeplatz noch mal gerettet hat gleich überheblich werden.
    Tatsache ist, daß Leverkusen mit Minimalfußball zuletzt regelmäßig gepunktet hat, während andere aus unterschiedlichen Gründen Punkte liegen gelassen haben.
    Ich muß zugeben, daß die Mannschaft wohl stärker ist, als ich vor der Saison gedacht habe, das sollte für die Europa Liga reichen.

    Heute waren Sie schlicht zu harmlos, zwei von drei ernst zu nehmenden Chancen zu verwandeln hätte in nden letzten Wochen wohl gereicht, aber heute war Hannover schlicht beseer, denn die Elfmeter waren absolut gerechtfertigt, ohne wenn und aber.
    Hannovers Trefferquote war mit 3 von 5 nicht ganz so gut, aber ausschlaggebend ist die Gesamtzahl.
    Ich denke Hannover hat die Pillen in dem sehr taktischen Spiel auf sehr schwierigem Raseen besiegt, und das verdient seine Anerkennung. Das "Patzen" schmälert die Leistung beider Teams.
  9. #9

    Richtig!

    Zitat von Hasenvogel Beitrag anzeigen
    Lieber Spiegel, die Überschrift "Leverkusen patzt in Hannover" ist eine Frechheit. 96 ist EL-Teilnehmer und traditionell heimstark...
    Richtig! Die Überschrift ist ein schlechter Witz. Hier wird es ja als selbstverständlich dargestellt dass Leverkusen in Hannover 3 Punkte mitnimmt. Hannover ist ein großartige, heimstarke Truppe, da fährt weder Bayern, noch Dortmund und erst recht nicht Bayer Leverkusen mal kurz hin um die Punkte abzuholen.