"Tatort" über Hannover-Filz: Wulffs Revier

NDR /Gordon MuehleRocker, Rechtsanwälte, Mädchenhändler - mit einem Doppel-"Tatort" leuchtet der NDR den Hannoveraner Filz aus. Auch wenn sie nicht genannt werden: Hells-Angels-Chef Hanebuth und Finanzguru Maschmeyer lassen grüßen. Ach, wäre der Krimi nicht nur brisant, sondern auch brillant.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/tato...-a-871078.html
  1. #1

    Schön,

    da habe ich ja 2 freie Sonntagabende. Die Tatorte mit der talentfreien Madame Burda gehören zu den ganz wenigen, die ich beim besten Willen nicht ansehen kann.
  2. #2

    Schwebebalken

    Zitat von Mo2 Beitrag anzeigen
    da habe ich ja 2 freie Sonntagabende. Die Tatorte mit der talentfreien Madame Burda gehören zu den ganz wenigen, die ich beim besten Willen nicht ansehen kann.
    Die Übungen der Madame Burda machen es für mich gerade zu bester Unterhaltung. Es ist als ob eine Übergewichtige den Schwebebalken betritt. Herrlich!
  3. #3

    Toll

    Je schlechter die Kritik, umso schöner der Film. Die "Werbung" hat bisher immer geklappt. Solte einmal ein "Tatort" einmalo als gut, oder sehr gut, bewertet werden - dann ist er wahrscheinlich uninteressant
  4. #4

    Sie sind ja nicht allein,

    Zitat von pefete Beitrag anzeigen
    Je schlechter die Kritik, umso schöner der Film. Die "Werbung" hat bisher immer geklappt. Solte einmal ein "Tatort" einmalo als gut, oder sehr gut, bewertet werden - dann ist er wahrscheinlich uninteressant
    ganz im Gegenteil, die Mehrheit (vor allem die Männer, habe ich mal gelesen) steht drauf. Wie auch auf Vroni, die Neubauer und unsere sonstigen Walküren.
  5. #5

    optional

    Interessantes Thema. Frau Furtwängler ist zwar keine außergewöhnliche svhauspielerin, ihre tatort-figur gefällt mir aber gut. Und da ist auch sicher nicht so viel klamauk wie in münster...
  6. #6

    Pferde-Tatort?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Rocker, Rechtsanwälte, Mädchenhändler - mit einem Doppel-"Tatort" leuchtet der NDR den Hannoveraner Filz aus. (...)
    Das deutschsprachige Eigenschaftswort zu Hannover heißt hannoversch oder hannöversch nicht jedoch (wie häufig zu hören) hannoveranisch . Als Hannoveraner werden die Einwohner Hannovers aber auch eine Pferderasse die sich besonders zur Dressur eignet bezeichnet.

    Hannover
  7. #7

    Tatort? Forget it.

    Wer kuckt denn noch Tatort? Ewig die gleichen Themen, die gleichen langweiligen Visagen, die gleiche Musiktapete - und dann noch peinlich unkomische Fuzzies wie die Münsteraner oder eine Frau Furtwängler mit der schauspielerischen Bandbreite eines Nussknackers.
    Dafür ist uns der Strom zu schade. In der Zeit kann man sich drei Folgen Bordwalk Empire reinziehen.
  8. #8

    Osteuropäische Stereotype

    Vielleicht meinen die Drehbruchschreiber solcher Themen wie "Zwangsprostituierte aus Osteuropa" etwas Gutes zu tun. Gesellschaftskritisch zu sein. In Wirklichkeit bedienen sie nur die gängigen Vorurteile. Russenmafia, rumänische und bulgarische Prostituierte etc.. Das ideale Opfer schlechthin: Die osteuropäische Frau, besser noch Minderjährige, verängstigt, ohne Sprachkenntnisse, gezwungen zur Prostitution. Wer Osteuropa mag, dort Freunde hat oder dort lebt, der kann das alles nicht mehr sehen. Die Deutschen meinen anscheinend, dass das arme Osteuropa voller Taschendiebe und Krimineller ist. Einfach mal hinreisen und sich ein eigenes Bild verschaffen!!!
  9. #9

    Sagt mal was passiert eigentlich

    wenn ich so einen "tatort" mal auf vhs aufnehmen will, weil ich zum beispiel aus beruflichen gründen keine chance habe, mir den film in echtzeit ansehen zu können?

    oh, auf die wiederholung warten? naja, müsste ich aber dann vor lauter maloche auch aufnehmen müssen, ist das schlimm? ehrlich gesagt habe ich auch keinen plan, wann diese wiederholungen überhaupt ausgestrahlt werden. und wo schon gar nicht, sorry!

    hey ihr verpiepten omnipotenten jurafreaks hier im forum, das sind jetzt reine theoretische fragen gewesen, denn mein (&%§$'*) videorekorder hat (nachweislich) leider schon sehr lange den geist aufgegeben. ärgerlich, aber aus zeitgründen kann ich das ding leider nicht reparieren lassen oder selbst reparieren.

    jede wette, jetzt kommen wieder so lustige sprüche wegen "urheberrecht" usw.

    wisst ihr was, spiegel online sollte in zukunft besser auf filmkritiken jeglicher art verzichten. ist zwar stets höchstinteressant, sehr oft vortrefflich, mitunter ein wenig kritisch, dennoch höchstwahrscheinlich in naher zukunft keineswegs mehr mit der weltweiten urheberrechtsproblematik auch nur ansatzweise noch zu vereinbaren.

    es sei denn, spon hat eine wirklich gute und hervorragend funktionierende rechtsabteilung.

    lol