Fragen und Antworten zur Fußball-EM 2020 : Vorfreude auf das Mega-Event

Getty ImagesEine Fußball-Europameisterschaft auf dem ganzen Kontinent! Im Jahr 2020 wird rund um die Endrunde (fast) alles anders - vor allem für die Fans. Anreise, Unterkunft, Stimmung: SPIEGEL ONLINE wagt einen ersten Ausblick auf ein revolutionäres Turnier.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-871512.html
  1. #1

    Berlin...

    Berlin, immer muss es gleich Berlin sein. Warum?
    Diese Stadt hat mit Fußball ungefähr soviel zu tun, wie Wolfsburg mit Tourismus. Dortmund, Schalke, München sollten eher in Betracht gezogen werden. Warum ist man immer so Hauptstadtbezogen...???
  2. #2

    Sehr geehrter Autor

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine Fußball-Europameisterschaft auf dem ganzen Kontinent! Im Jahr 2020 wird rund um die Endrunde (fast) alles anders - vor allem für die Fans. Anreise, Unterkunft, Stimmung: SPIEGEL ONLINE wagt einen ersten Ausblick auf ein revolutionäres Turnier.

    Fußball-EM 2020: Fragen und Antworten - SPIEGEL ONLINE

    Da sie ja so begeistert von diesem Modus sind können sie mir sicher die Frage beantworten, was diese "Endrunde" noch von der Qualifikation unterscheiden würde.
    Der einzige Unterschied den ich sehe ist, dass die zweite Qualifikationsrunde dann ohne Andorra, San Marino und Kasachstan gespielt wird. Eine echte Endrunde findet dann erst in Form eines Final Four statt.
    Und warum sollte sich die Stimmung in der zweiten Qualirunde von der in der ersten unterscheiden?
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Eine Fußball-Europameisterschaft auf dem ganzen Kontinent! Im Jahr 2020 wird rund um die Endrunde (fast) alles anders - vor allem für die Fans. Anreise, Unterkunft, Stimmung: SPIEGEL ONLINE wagt einen ersten Ausblick auf ein revolutionäres Turnier.

    Fußball-EM 2020: Fragen und Antworten - SPIEGEL ONLINE
    Also mir geht das Ganze irgendwie nicht weit genug.
    Der UEFA bzw. Platini fehlt einfach der Mut für wirkliche Reformen.
    Meiner Meinung nach, sollten Europameisterschaften in Zukunft mindestens monatlich stattfinden, so geht das EM-Feeling nie verloren und Europas Fußballtempel wären auch immer ausgelastet.
    Außerdem muss das Teilnehmerfeld dringend erweitert werden.
    100 sollten es schon sein.
    Sollten sich widererwartend nicht genügend Teams finden lassen, könnte man Europa ja noch etwas erweitern (Nepal, Zaire, Peru haben ja schon Anträge gestellt), oder die UEFA gründet einfach ein paar Staaten.
    Sollte ja eigentlich kein Problem sein und ich würde mich wirklich freuen, wenn Red Bull Baskenland dann Europameister wird.
  4. #4

    Zitat von Direwolf Beitrag anzeigen
    Da sie ja so begeistert von diesem Modus sind können sie mir sicher die Frage beantworten, was diese "Endrunde" noch von der Qualifikation unterscheiden würde.
    Der einzige Unterschied den ich sehe ist, dass die zweite Qualifikationsrunde dann ohne Andorra, San Marino und Kasachstan gespielt wird. Eine echte Endrunde findet dann erst in Form eines Final Four statt.
    Und warum sollte sich die Stimmung in der zweiten Qualirunde von der in der ersten unterscheiden?
    Ganz einfach, in einem ganz wesentlichen Punkt wird sich die Endrunde von der Qualifikation unterscheiden: Die Endrunde findet wie immer zeitlich geballt in 4-5 Wochen statt, fast jeden Tag ein-zwei Spiele. Und nicht wie bei der Quali über mehr als ein Jahr verteilt alle paar Monate mal ein Spieltag.
  5. #5

    natürlich berlin

    bei der auswahl der deutschen stadt verstehe ich, dass berlin an erster stelle steht. man kann nicht mit der zweitklassigkeit der berliner fußballmannschaften argumentieren und gleichzeitig ungarn, norwegen, rumänien usw. als mögliche länder für austragungsorte nennen. diese länder sind fußballerisch auch eher zweitklassig. wenn man münchen oder dortmund dem berlier stadion bevorzugt, dann muss die em aich hauptsächlich in england, spanien, italien und deutschpand ausgetragen werden. infrastrukturell steht berlin (bis auf flughafe , aber bis 2020 wird das schon) sehr gut da und damit ist die haupstadt auch ein guter austragungsort.
  6. #6

    Schnapsidee!

    So ein Murks, dieser Plan. Selten so eine Schnapsidee gehört wie diese. Unglaublich!
  7. #7

    Spitzbergen mit einbeziehen

    wenn schon, denn schon... Spitzbergen, die Kanaren und Franzöisch Guaiana sollten unbedingt auch berücksichtigt werden... und den Kosovo... für Bombenstimmung wird das sorgen!
  8. #8

    Zitat von dasbeau Beitrag anzeigen
    Berlin, immer muss es gleich Berlin sein. Warum?
    IMMER ? Wann finden denn mal wichtige Spiele der Nationalmannschaft in Berlin statt ? Gefühlt werden Nürnberg, Hannover und v.a. Frankfurt demgegenüber deutlich bevorzugt. In anderen Ländern ist es vollkommen undenkbar, dass nicht mindestens jedes zweite Spiel in der Hauptstadt stattfindet.

    Zitat von dasbeau Beitrag anzeigen
    Dortmund, Schalke, München sollten eher in Betracht gezogen werden. Warum ist man immer so Hauptstadtbezogen...???
    Weil es nicht die CL ist und nicht der BVB, S04 oder der FCB spielen, sondern die Nationalmannschaft. Außerdem dürfen sich die Bewohner von Dortmund, Gelsenkirchen und München nun wahrlich nicht über einen Mangel an hochklassigen Spielen beschweren. Abgesehen davon, dass weder beim Pokalfinale noch bei Länderspielen eine maßgebliche Anzahl an Berlinern in den Genuß einer Eintrittskarte im Olympiastadion kommt, sind die Spielorte einer auf mehrere Länder verteilten EM Aushängeschilder der jeweiligen Nationen. Und meinen sie ernsthaft, dass Gelsenkirchen oder Dortmund da eine gute Wahl wären ?
  9. #9

    Zitat von jaidru Beitrag anzeigen
    So ein Murks, dieser Plan. Selten so eine Schnapsidee gehört wie diese. Unglaublich!
    Überzeugende Argumente.

    §1: Das ham wa schon immer so gemacht!

    §2: Da könnte ja jeder kommen!