Kreuzfahrt-Taufen 2013: Action auf dem Achterdeck

TMNEine Wasserrutsche mit freiem Fall, ein gläserner Sea Walk hoch über dem Meer, der größte Hochseilgarten auf See: Die sechs neuen Kreuzfahrtschiffe des Jahres 2013 bieten ausgefallene Freizeitvergnügungen. Ein Liner wartet dazu mit einer besonderen Geschichte auf.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-871520.html
  1. #10

    Zitat von dröhnbüdel Beitrag anzeigen
    Im Beitrag fehlt ein Hinweis auf die Umweltverpestung durch die Kreuzfahrt-Riesen. Das für den Antrieb verfeuerte Schweröl ist eine Sauere, unter der u. a. auch die Bewohner der neuen Hamburger Hafen-City zu leiden haben.
    Schweröl bleibt als Rückstand bei der Destillation von Rohölen zu Kraftstoffen übrig. Was ist Ihr Alternativverwendungsvorschlag?

    So viel ich weiß, schafft der Verkehr einer Großstadt in einem Monat nicht den CO-2- und Ruß-Ausstoß, den ein Kreuzfahrtschiff bei einer einzigen Tour rausbläst.
    Auch hier die Frage: Was ist der Vergleichsmaßstab? Sie tun so, als wäre die Alternative kein Urlaub, doch das ist m.E. unrealistisch.

    Ich mache Urlaub üblicherweise im Rahmen einer Mietwagenrundreise, d.h. ich fliege irgendwohin und lege vor Ort noch min. 1500km zurück. Die Hotels, in denen ich übernachte verbrauchen zudem auch Ressourcen und Fläche. Wie sieht der Vergleich dann aus? Oder der Vergleich zwischen Mittelmeerkreuzfahrt und Fernreise per Flugzeug?
  2. #11

    ....

    Zitat von dröhnbüdel Beitrag anzeigen
    Im Beitrag fehlt ein Hinweis auf die Umweltverpestung durch die Kreuzfahrt-Riesen. Das für den Antrieb verfeuerte Schweröl ist eine Sauere, unter der u. a. auch die Bewohner der neuen Hamburger Hafen-City zu leiden haben. Beim Kauf ihrer teueren Eigentumswohnungen mit Hafenblick haben sie wohl daran nicht gedacht. So viel ich weiß, schafft der Verkehr einer Großstadt in einem Monat nicht den CO-2- und Ruß-Ausstoß, den ein Kreuzfahrtschiff bei einer einzigen Tour rausbläst.
    Da bleibt mir nur zu sagen, das die Topperformer, die das neue Kreuzfahrterminal in Sichtweite der Schickimicki Hafencity gebaut haben nur von ihrer Nasenspitze zum Bankkonto geblickt haben, Die haben sich keinen Kopf darüber gemacht, das der vorherschende Wind in HH aus SW über W bis NW kommt. Das Terminal liegt westlich von der Hafencity also bekommen diese das gesunde Parfum der Schiffe ab, irgendwie dumm gelaufen!
  3. #12

    ...

    Zitat von zaphod_beeblebroxiii Beitrag anzeigen
    Wenn nicht: Wieso urteilen Sie über etwas, das Sie nicht kennen und anscheinend nicht kennenlernen wollen?

    Entweder haben Sie ein sehr grosses Freiheits- und Raumbedürfnis (das wäre sicher nicht zu kritisieren) oder schlichtweg keine Ahnung.
    Es ist eng auf diesen Schiffen, Gänge, Fluchtwege u.s.w. Versuchen sie mal z.B. bei 10° Schlagseite nach Backbord im Quergang nach Steuerbord zu kommen das schwere Schott/Stahltür von sich weg aufzudrücken um an Deck zu gelangen, Da sind schon junge kräftige Menschen an ihrer Grenze!
    Habe ich auch schon zur CC geschrieben. Währe sie nicht aus Glück/Zufall (?) auf dem Felsen gelandet hätte es hunderte Opfer gegeben! Im Notfall ist Panik angesagt, Das Handvoll qualifiziertes Personal hat nicht nur die 3500-4000 Paxe am Hals sonder noch die ca 1500 Leute Personal, die dann genauso hilflos umherirren.