Kreuzfahrt-Taufen 2013: Action auf dem Achterdeck

TMNEine Wasserrutsche mit freiem Fall, ein gläserner Sea Walk hoch über dem Meer, der größte Hochseilgarten auf See: Die sechs neuen Kreuzfahrtschiffe des Jahres 2013 bieten ausgefallene Freizeitvergnügungen. Ein Liner wartet dazu mit einer besonderen Geschichte auf.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-871520.html
  1. #1

    Menschenburgen

    3.600 Passagiere !? Massentourismus auf engstem Raum. Horror mit purem Luxus. Ich bekomme Platzangst wenn ich nur daran denke.
  2. #2

    Schon mal auf so einem Schiff gewesen?

    Zitat von alyeska Beitrag anzeigen
    3.600 Passagiere !? Massentourismus auf engstem Raum. Horror mit purem Luxus. Ich bekomme Platzangst wenn ich nur daran denke.
    Wenn nicht: Wieso urteilen Sie über etwas, das Sie nicht kennen und anscheinend nicht kennenlernen wollen?

    Entweder haben Sie ein sehr grosses Freiheits- und Raumbedürfnis (das wäre sicher nicht zu kritisieren) oder schlichtweg keine Ahnung.
  3. #3

    Kann ich nachvollziehen

    Zitat von zaphod_beeblebroxiii Beitrag anzeigen
    Entweder haben Sie ein sehr grosses Freiheits- und Raumbedürfnis (das wäre sicher nicht zu kritisieren) oder schlichtweg keine Ahnung.
    Ich kann den Kommentar schon nachvollziehen. Ich mag auch keinen Massentourismus.
  4. #4

    bin das schon gewesen einfach gut

    Ich war schon mal auf sonem Schiff. einem aus US, Irre, frueh geasgt, die haben wirklich 100% Gluteen frei fuer mich alles Zubereitet,. die wussten, kein Bier, Wein ja und wussten sogar welche Drinke gehen. Ich hatte ne Innenkabine, aber Service, der pure Luxus. Das kann ich in keinem Hotel so bekommen und habe nicht dazugezahlt. Immer mein eigenes Fruehstuck, es war wie als Engel ueber mein Wohlergehen wachten. Drei Wochen die ich so nicht vergesse und wiederholen werde. es ist nicht wichtig welche Kabine, der Kontakt macht alles
  5. #5

    wahnsinnig aufregend

    Zitat von zaphod_beeblebroxiii Beitrag anzeigen
    d Raumbedürfnis (das wäre sicher nicht zu kritisieren) oder schlichtweg keine Ahnung.
    Absolut korrekt. Die Greise bewegen sich kaum und kommen Einem auch nicht in die Quere. Tennisplätze, Schwimmbäder und alle freien Flächen lassen sich unbehelligt nutzen. Nur in den Fahrstühlen herrscht drangvolle Enge, allerdings nur vor und nach dem Essenfassen. Die alten Leute zeichnen sich vor allem durch Gleichmut und das Fehlen jeder Aggressivität aus, was jeden Urlaub auf dem Liegedeck zum Vergnügen macht. Alkohol vertragen sie auch nicht mehr, so daß in den Bars drangvolle Leere herrscht. Es herrscht übrigens ein großes Überangebot an Frauen, wie bei allen Urlaubsangeboten, die sich durch Dösen, Liegen, Faullenzen, Schlappmachen auszeichnen.

    Im Artikel wird leider die mit Abstand spannendste Attraktion gar nicht erwähnt. Es geht um den Gebiß – Zielwurf in ein Wasserglas, die Entfernungen sind nach Alter bis zu einem Meter gestuft. Vor allem das Wetten ist ungeheuer aufregend, und natürlich die Siegerehrung. Dann sitzen die Gebisse auch wider ordentlich an ihrem Ort. Im Wettkampf darf nämlich nur mit dem eigenen Gebiß geworfen werden.
  6. #6

    Umwelt-Sauerei

    Im Beitrag fehlt ein Hinweis auf die Umweltverpestung durch die Kreuzfahrt-Riesen. Das für den Antrieb verfeuerte Schweröl ist eine Sauere, unter der u. a. auch die Bewohner der neuen Hamburger Hafen-City zu leiden haben. Beim Kauf ihrer teueren Eigentumswohnungen mit Hafenblick haben sie wohl daran nicht gedacht. So viel ich weiß, schafft der Verkehr einer Großstadt in einem Monat nicht den CO-2- und Ruß-Ausstoß, den ein Kreuzfahrtschiff bei einer einzigen Tour rausbläst.
  7. #7

    Spannendste Attraktion

    Zitat von albert schulz Beitrag anzeigen
    Im Artikel wird leider die mit Abstand spannendste Attraktion gar nicht erwähnt. Es geht um den Gebiß – Zielwurf in ein Wasserglas, die Entfernungen sind nach Alter bis zu einem Meter gestuft.
    Gibt es etwa nicht mehr das rasante Rollator-Rennen auf dem Oberdeck-Rundkurs?
  8. #8

    Ich muss beim Thema Kreuzfahrt immer an dieses herrliche Buch von David Foster Wallace denken.
    Genau so, wie er es beschreibt, stelle ich mir eine solche Reise vor, nämlich reichlich schlimm.
    Nur ein einziges Mal bin ich in Versuchung geraten, über eine solche nachzudenken. Als ich das Schwesterschiff des letztens Täuflings, Le Boreal, in Nizza im Hafen liegen sah. So ein wunderschönes, elegantes (Kreuzfahrt-) Schiff hatte ich bis dato noch nie gesehen. Ich muss auch sagen, dass mir eben jenes farblich (dunkelgrau - beige) sehr viel besser gefällt als die rein weisse Version.
    Die anderen hier vorgestellten Teile finde ich ganz und gar furchtbar, nichts würde mich dazu bringen, eine solche schwimmende Bettenburg, so luxuriös sie auch sein mag, zu besteigen. Brrr!
  9. #9

    Titel verschwunden

    Zitat von Wasserratte Beitrag anzeigen
    Ich muss beim Thema Kreuzfahrt immer an dieses herrliche Buch von David Foster Wallace denken.
    Genau so, wie er es beschreibt, stelle ich mir eine solche Reise vor, nämlich reichlich schlimm.
    [...]
    Da hat das System doch einfach den Titel verschlungen...

    Das Buch von D.F. Wallace, das ich jedem Kreuzfahrtfreund und -feind ans Herz legen möchte, heißt: Schrecklich amüsant - aber in Zukunft ohne mich.