Deutsche Bahn im Advent: Preise rauf, Pünklichkeit runter

DPAZum zweiten Advent beschert die Deutsche Bahn ihren Kunden eine Preiserhöhung um weit über zwei Prozent. Kritiker bezweifeln die Begründung der gestiegenen Stromkosten und klagen über geringe Zuverlässigkeit.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...-a-871359.html
  1. #1

    Fehler in der Überschrift

    Das heißt nicht Deutsche Bahn - das heißt Saftladen...
  2. #2

    Die Bahn soll...

    Die Bahn soll dies, die Bahn müsste das.... Sie tut es aber nicht und dahinter stehen Menschen, die es nicht tun. Was nützt mir als Bahnkunde die fromme Wissenschaft der noch offenen Möglichkeiten, wenn auf der anderen Seite nur Habgierige stehen, denen es völlig egal ist, ob Mutti zu Weihnachten besucht werden kann oder der studierende Enkel ohnehin seine letzten Kröten zu sparen versucht hat und nicht weiß, fährt überhaupt ein Zug? Egal, das Ticket ist wieder teurer geworden, Ersatz gibt´s dann auch nicht. Wir alle haben diese Habgier gezüchtet und dieses Gehabe vom überrascht sein: Im Winter fällt der Bahn auf, dass es kalt werden könnte, was die Züge am fahren hindern soll und im Sommer kommt auf einmal die Hitze! Na sowas, wie kann das denn passieren? Auf den Schreck erst mal die Preise erhöhen! Ich würde hoffen wollen, dass der absolute Tiefpunkt bei der Bahn erreicht ist, aber leider hat sie noch ein paar Möglichkeiten. Das geht doch nur mit Menschen, die auf die Bahn angewiesen sind und solange es die gibt und die angeblichen Ökos, die in diesem Fall nicht nur unökologisch, sondern auch egoistisch sind, solange wird Big Boss hinter der Bahn sein Verhalten nie ändern. Verabredet euch doch mal per Internet, dass einen Monat lang niemand ein Ticket kauft und verklagt die Bahn wegen Körperverletzung, wenn sie euch aus dem Zug wirft, ich bin sicher, dann wird mal laut nachgedacht, ob es auch anders gehen kann.
  3. #3

    Politik schaut zu

    Die Bahn, ein Staatsunternehmen, das inzwischen heruntergewirtschaftet wurde. Die Politik versteckt sich dahinter, dass die Bahn seit 1994 eine Aktiengesellschaft sei. Dabei entsendet der Bund 3 Aufsichtsräte und stellt die Hauptversammlung alleine. Wann wird die Politik merken, dass sie hier verantwortlich ist?
  4. #4

    pssst!

    Das passiert immer wenn man sagt "schlimmer kann es eigentlich nicht mehr werden"
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kritiker bezweifeln die Begründung der gestiegenen Stromkosten und klagen über geringe Zuverlässigkeit.

    Preiserhöhung bei der Bahn - SPIEGEL ONLINE
    Die Bahn kann doch ihre Preise erhöhen wie, wann und warum sie will. Eine Begründung ist doch nur Zugabe. Was soll also dieser Artikel und ein Forum dazu ? Soll der SPON doch mal Vorschläge machen was er besser machen würde. Ich würde lieber mal einen Artikel lesen wollen warum (Billig)Fluglinien vom Steuerzahler subventioniert werden, auch von denen die nicht fliegen.
  6. #6

    Steigende Fahrgastzahlen?

    Das ist nur darauf zurückzuführen, daß die Spritpreise noch unverschämter hochgeschraubt werden als die Bahnpreise. Beides mit wohlwollender Duldung der Politik. Letztlich gehen wir mit Volldampf zurück ins 19. Jahrhundert - Mobilität wird wieder ein exklusives Luxusgut.
  7. #7

    Nie mehr Bahn

    55€ für Stuttgart bis München, unglaublich! Um zu diesen Kosten beim Auto fahren zu kommen, muss es schon eine sehr dicke Karre sein, da hilft' s auch nicht Steuern, Versicherung und Verschleiß reinzurechnen...
  8. #8

    Subvention

    Zitat von Zündkerze Beitrag anzeigen
    Ich würde lieber mal einen Artikel lesen wollen warum (Billig)Fluglinien vom Steuerzahler subventioniert werden, auch von denen die nicht fliegen.
    Ich subventioniere auch den ÖPNV obwohl ich ihn nicht nutze.
  9. #9

    Stuttgart - München

    Zitat von asentreu Beitrag anzeigen
    55€ für Stuttgart bis München, unglaublich! Um zu diesen Kosten beim Auto fahren zu kommen, muss es schon eine sehr dicke Karre sein, da hilft' s auch nicht Steuern, Versicherung und Verschleiß reinzurechnen...
    Entweder haben Sie keinen blassen Schimmer, was ein Auto pro Kilometer kostet oder Sie haben keinen blassen Schimmer, wieviel Kilometer Stuttgart und München voneinander entfernt liegen ;-)