Kaufberatung: So finden Sie das richtige Tablet

Matthias Kremp Wer sich oder andere zu Weihnachten mit einem Tablet-PC beschenken will, steht vor einer schweren Entscheidung: Welches System soll man auswählen, wie viel Speicher braucht man, und wie wichtig sind UMTS und LTE? Eine Hilfestellung zum Tablet-Kauf.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-869642.html
  1. #1

    Das fehlt in der Aufstellung:
    Android
    beim Nexus 10 NOCH herausragend besserer Bildschirm
    noch viel mehr Zubehör, da Standartware genutzt werden kann
    größtes App Angebot
    Zukunftssicherheit durch deutliche Marktführerschaft
    usw.
  2. #2

    Noch keine Aufreger?

    Noch gar niemand hier, der sich darüber aufregt, dass in diesem Artikel schon wieder iPads vorkommen?
  3. #3

    Danke!

    Jetzt weiß ich, es wird ein iPad!
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer sich oder andere zu Weihnachten mit einem Tablet-PC beschenken will, steht vor einer schweren Entscheidung: Welches System soll man auswählen, wie viel Speicher braucht man, und wie wichtig sind UMTS und LTE? Eine Hilfestellung zum Tablet-Kauf.

    Kaufberatung: Die besten Tablets 2012 - SPIEGEL ONLINE
    bitte nicht RAM mit NAND verwechseln danke, ansonsten recht guter Artikel für DAUs.
    Wer ein (China)Android kauft sollte darauf achten daß es ein paar Hacker gibt die immer den neuesten Release kompilieren, die Reseller scheren sich i.d.R. einen Dreck um Os Updates.
  5. #5

    Verwirrender Artikel,

    teilweise wiederspruechlich und unvollstaendig. Halt wieder einmal ein typischer Kremp. Z.B. dieser Absatz:

    "Wie viel Speicherplatz man braucht, hängt entscheidend davon ab, wie man das Gerät einsetzen will. Nur wer sehr viel Musik und Filme auf dem Tablet ablegen will, braucht eine 64-GB-Variante. Anwendern, die ihr Tablet hauptsächlich zuhause nutzen wollen, dürften zumeist 16 GB Speicher reichen. Das ist genug für viele Dutzend Apps, ein wenig Musik, Fotos und vielleicht ein paar Videos oder einen Film. Wer sich nicht sicher ist, sollte 32 GB Speicher wählen."

    Wieso brauche ich zuhause weniger internen Speicher, wenn ich viel Musik und Filme auf dem Tablet ablegen moechte? Da ein Tablet zudem ein mobiles Device ist, moechte ich doch genau das machen oder? Und so geht es im ganzen Artike weiter, ich spare mir hier weitere Einzelheiten. Auch der /- Vergleich der Unterschiedlichen Systeme hinkt: Z.B. Hochwertige Hardware fuer IOS, aber nicht fuer Android? Bloedsinn! Wenn ich ein teures Android Produkt kaufe bekomme ich auch hochwertige Hardware. Mal wieder ein Kremp typischer Apfel mit Orangen Vergleich. Mal ein Typ fuer Sie Herr Kremp, wenn Sie vergeichen sollten Sie es mit geichenKriterien tun und nicht mit Unterschiedlichen.
  6. #6

    Zitat von Mr Bounz Beitrag anzeigen
    Das fehlt in der Aufstellung:
    Android
    beim Nexus 10 NOCH herausragend besserer Bildschirm
    noch viel mehr Zubehör, da Standartware genutzt werden kann
    größtes App Angebot
    Zukunftssicherheit durch deutliche Marktführerschaft
    usw.
    "NOCH herausragend besser"? Naja, man kann es auch übertreiben mit der Begeisterung. Das ist ja fast schon Fanboy-Slang.
    Grösstes App-Angebot? Nein, nicht bei Tablet-spezifischer Software.
    "Deutliche" Marktführerschaft? Nein, bei Tablets (noch) nicht, zumindest noch nicht deutlich. Das wird wahrscheinlich noch kommen aber im Moment ist es noch nicht so.

    Android ist im Tablet-Bereich im Moment für mich keine Alternative. Dafür vernachlässigen Google und auch die Entwickler den Tablet-Bereich softwaremässig zu stark. Bei Smartphones sieht die Welt anders aus.
  7. #7

    Vielleicht noch zur Korrektur im Artikel. Das ist kein Vergleich von "Tablet-PCs" sondern von "Tablets".

    Tablet-PCs gibt es seit zwanzig Jahren und werden jetzt mit Windows8 neu aufgelegt (z.B. SurfacePro).
  8. #8

    Guter...

    ...Artikel! Nix zu meckern Herr Kremp. Für alle, die hier Dauernölen gilt: Das war kein Testbericht, sondern lediglich ein Einkaufstipp. Leider bekommen die Adroid-Fanboys gleich wieder Schnappatmung bei der Erwähnung des iPads. Leute, hier geht's nicht um Religion, sondern nur um Technik. Da gibt es immer wieder mal den einen, der besser ist. Ruhig Blut...
  9. #9

    Mal einfach gesagt...

    Oft unterwegs? Dann 3G oder LTE sonst WLAN.

    Tablet immer dabei oder Ersatz für Handy? Dann 7 Zoll sonst 10 Zoll.

    Cloud für Musik im Einsatz? Dann reicht wenig Speicher sonst mangels Speicherkarte und USB-Port kein iPad wählen.

    Ersatz für Notebook? Dann Windows 8 sonst Android oder Apple.

    Die Anzahl der Apps ist nebensächlich. Maßgeblich ist, ob die wichtigsten Apps laufen. Das kriegt man vorher 'raus.

    Und immer das teuerste kaufen, was man sich leisten kann. So kann man kaum etwas falsch machen.

    DH