Konflikt mit Syrien: Nato verlegt "Patriot"-Raketen in die Türkei

DPA / BundeswehrDie Nato unterstützt die Türkei beim Schutz gegen mögliche Angriffe aus Syrien. Die Allianz schickt "Patriot"-Raketen. Das haben die Außenminister des Militärbündnisses jetzt beschlossen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-870801.html
  1. #1

    diese meldung passt zu der anderen, der chemiewaffenbesorgnis ...

    ... der usa. wer das nicht sieht ...
  2. #2

    Staatsterrorimus

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Nato unterstützt die Türkei beim Schutz gegen mögliche Angriffe aus Syrien. Die Allianz schickt "Patriot"-Raketen. Das haben die Außenminister des Militärbündnisses jetzt beschlossen.

    Konflikt mit Syrien: Nato verlegt "Patriot"-Raketen in die Türkei - SPIEGEL ONLINE
    USA und Deutschland als Dackel an der Leine hinten dran betreiben Staatsterrorimus und verhelfen den Muslimbrüdern und Salafisten in Syrien an die Macht.
    Ich kann nicht fassen das ich in einem solchen Staat lebe.
  3. #3

    Schon wieder Ramstein!

    Wird es Herrn Erdogan überhaupt interessieren, das unser Grundgesetz die Vorbereitung eines Angriffskreiges von deutschem Boden aus verbietet. Er braucht sich nicht zu sorgen. Ramstein ist amerikanischer Boden. Auch wenn nicht mehr verteidigt wird.
  4. #4

    Asyl für Assad ?

    Die Herstellung von Chemiewaffen werden Assad sehr schnell ins Asyl führen welches er wahrscheinlich in Russland bekommt. Aber so oder so wird sich die Demokratie in Syrien jetzt sehr schnell durchsetzen,,,
  5. #5

    Präsenz zeigen

    Das ist gut so. Endlich mal den Russen und Chinesen zeigen wo's im Nahen Osten lang geht.
  6. #6

    Sehr witzig

    Zitat von mainstreet Beitrag anzeigen
    Die Herstellung von Chemiewaffen werden Assad sehr schnell ins Asyl führen welches er wahrscheinlich in Russland bekommt. Aber so oder so wird sich die Demokratie in Syrien jetzt sehr schnell durchsetzen,,,

    Die Demokratie wird sich in Syrien durchsetzen?
    Das sollte doch wohl ein Witz sein, oder?
  7. #7

    Richtig

    Zitat von roskipper Beitrag anzeigen
    Das ist gut so. Endlich mal den Russen und Chinesen zeigen wo's im Nahen Osten lang geht.

    Da werden wohl Sachen bekaempft, die es nicht gibt. Es erinnert mich einn wenig an die WMD im Irak.
    Was fuer eine Geldverschwendung.
  8. #8

    Na denn

    Zitat von roskipper Beitrag anzeigen
    Das ist gut so. Endlich mal den Russen und Chinesen zeigen wo's im Nahen Osten lang geht.
    sind Sie auch mit bei ganz vorne?
  9. #9

    Zitat von mainstreet Beitrag anzeigen
    Die Herstellung von Chemiewaffen werden Assad sehr schnell ins Asyl führen welches er wahrscheinlich in Russland bekommt. Aber so oder so wird sich die Demokratie in Syrien jetzt sehr schnell durchsetzen,,,
    Die Demokratie wird sich auch in Syrien durchstzen, genauso wie in Ägypten, Lybien und Tunesien bereits geschehen. Ich liebe unsere Politiker, sie sind so herzerfrischend weltfremd und naiv!