ITU-Konferenz: Deutschland schickt Rüstungsexperten zum Internet-Gipfel

In Dubai streiten Regierungsvertreter beim ITU-Gipfel um die Zukunft der Internet-Verwaltung. In der deutschen Delegation reisen auch Industrievertreter mit. Kurzfristig wurde ein Mitarbeiter des Elektronikkonzerns Rohde & Schwarz Teil der Gruppe.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-870626.html
  1. #1

    optional

    Die nächsten Initiativen Chinas und Russlands: Die Verstaatlichung von Atemluft sowie die militärische Besetzung der zugewiesenen Bereiche am Nordpols.
  2. #2

    total lustig

    ausgerechnet in Dubai machen sie eine Konferenz um die "Freiheit des Internet", haha. & ausgerechnet Google macht sich "Sorgen um die Freiheit des Internet".
  3. #3

    Die NATO wird dagegen sein,

    Zitat von MatthiasHub Beitrag anzeigen
    Die nächsten Initiativen Chinas und Russlands: Die Verstaatlichung von Atemluft sowie die militärische Besetzung der zugewiesenen Bereiche am Nordpols.
    denn Atemluft sollte zukünftig nur in der freien Wirtschaft gehandelt werden und am Nordpol werden möglicherweise amerikanische Sicherheitsinteressen berührt.
  4. #4

    Zitat von neu_ab Beitrag anzeigen
    ausgerechnet in Dubai machen sie eine Konferenz um die "Freiheit des Internet", haha. & ausgerechnet Google macht sich "Sorgen um die Freiheit des Internet".
    Wenn das Internet unter ITU Aufsicht gestellt wird, werden Sie sich eines Tages noch nach Google zurücksehnen. Die machen aus Ihren Daten nämlich nur Werbung.
  5. #5

    ganz meine Meinung

    @Toniclif: Vielen Dank!!!