Autogramm VW Beetle Cabrio: Dach weg, Glück da

Jürgen PanderAutos von Volkswagen stehen vor allem für kühlen Pragmatismus. Einzige Ausnahme: die Käfer-Epigone Beetle - und besonders das neue Beetle Cabrio. Wir fuhren mit dem Auto jetzt bei Schmuddelwetter durch Kalifornien, der Wagen verbreitete dennoch gute Laune.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/v...-a-870611.html
  1. #1

    Neueste Aufpreis-Dreistheit ...

    Dass für den Schriftzug auf dem Heckdeckel jetzt schon ein Aufpreis verlangt wird, ist an Dreistheit kaum zu überbieten ... erst gab's diese Dinger zwangsweise (damit die eigenen Produkte auch erkannt werden), dann konnte man dankenswerterweise bei immer mehr Modellen auf die Schriftzüge (sogar ohne Aufpreis!) verzichten, und jetzt soll man dafür zahlen, dass man Werbung fährt ... imho Gipfel der Dreistheit ...
  2. #2

    Retro Design

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Autos von Volkswagen stehen vor allem für kühlen Pragmatismus. Einzige Ausnahme: die Käfer-Epigone Beetle - und besonders das neue Beetle Cabrio. Wir fuhren mit dem Auto jetzt bei Schmuddelwetter durch Kalifornien, der Wagen verbreitete dennoch gute Laune.

    VW Beetle Cabrio: Das offene Modell soll VW ein wenig emotionalisieren - SPIEGEL ONLINE
    Der Vorgänger war auch als Cabrio keine Augenweide. Die aktuelle Ausführung ist viel besser gelungen! Auch lastwagenähnliche elend lang unter der Windschutzscheibe aufgebaute "Ablage" ist Gott sei Dank verschwunden! Also: Ein gewisser Erfolg ist wahrscheinlich. Aber: Wieso kommt hier immer der freundliche Pressetext von VW 1:1 durch? Und weshalb baut VW in das Auto nicht die neuesten Motoren ein?
  3. #3

    Cabrio

    Zitat: "und der 2-Liter-TDI-Motor mit 140 PS aus unserem Testwagen passt gut zum Gesamtcharakter"

    Ja, so ein Heizölbrenner passt schon super zu nem Cabrio.
    Aber nur in Verbindung mit nem Agrarhaken, der passt doch auch so gut zum Cabrio :D
  4. #4

    Zitat von kenterziege Beitrag anzeigen
    Und weshalb baut VW in das Auto nicht die neuesten Motoren ein?
    Das Gros der Fahrzeuge wird in den USA verkauft, wo es auf den Verkaufspreis ankommt. Außerdem scheint es mit der Standfestigkeit der neuen (hochgezüchteten) Motörchen nicht sooo toll zu sein.
  5. #5

    Retro bedeutet in.......

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Autos von Volkswagen stehen vor allem für kühlen Pragmatismus. Einzige Ausnahme: die Käfer-Epigone Beetle - und besonders das neue Beetle Cabrio. Wir fuhren mit dem Auto jetzt bei Schmuddelwetter durch Kalifornien, der Wagen verbreitete dennoch gute Laune.

    VW Beetle Cabrio: Das offene Modell soll VW ein wenig emotionalisieren - SPIEGEL ONLINE
    ....erster Linie keine Ideen zu haben. Wird bei diesem Auto besonders deutlich - perfektionierte Langeweile, wieder so ein design-bubble, ganiert mit unverschämter Aufpreispolitik. Der gelbe Lack vermag dies nicht zu übertünchen!
  6. #6

    Und weshalb

    Zitat von kenterziege Beitrag anzeigen
    Und weshalb baut VW in das Auto nicht die neuesten Motoren ein?
    baut VW dieses Modell nicht in Deutschland? Und wenn schon in Mexiko gebaut wird, warum ist dies nicht im Preis bemerkbar?
  7. #7

    Top?

    Wie waer's denn mit 'nem Bild mit geschlossenem Verdeck?
  8. #8

    Schönes Auto

    Eine gelungene Symbiose von historischer Ikone und Moderne. Gute Arbeit, VW! :-)
  9. #9

    Standort

    Zitat von vn1995 Beitrag anzeigen
    baut VW dieses Modell nicht in Deutschland? Und wenn schon in Mexiko gebaut wird, warum ist dies nicht im Preis bemerkbar?
    Zum einen ist es für Deutschland volkswirtschaftlich gesehen ziemlich egal, wo ein Auto zusammengeschraubt wird, da ein Grossteil der Wertschöpfung in der Zuliefererkette erfolgt, welche bei sehr vielen Autofirmen zu einem ziemlich grossen Anteil in Deutschland liegt. Zum anderen würde VW weniger verdienen, und schraubt deswegen nur die gösseren Modelle, bei denen der Lohnanteil am Gesamtwert gering ist, in Deutschland zusammen. Weswegen sich ja deutsche Hersteller so dagegen wehren, dass 'Made in (irgendein EU-Land)' nur noch dann drauf stehen soll, wenn mindestens 60% der Wertschöpfung dort erfolgen. :-) Ansonsten zum Auto: ein Stoffdach ohne Persenning käme mir nicht in die Garage. Ein moderner Diesel (dazu zähle ich nicht gerade die kleinen VW-Aggregate, die sind mir zu brummig, ich möchte da mindestens einen Zylinder mehr), der nur kurz nagelt und vor allem nicht mehr nach faulen Eiern stinkt, ist in einem Cabrio im Allgemeinen durchaus erträglich, zumal wenn man es als Ganzjahresfahrzeug und für die Langstrecke nutzt. Damit würde ein Diesel aber bei mir im Beetle ausscheiden, der für beides nicht taugt. Das VAG-Stoffdach verträgt üblicherweise kein Eis (sollten sie das in den Griff bekommen haben, dann hatten sie einen Kosten-Grund mehr in Mexiko zu bauen) und isoliert mies, die Golf-Sitze sind auf Langstrecke eine Qual, nach 2 Stunden sehne ich mich da nach einer Massage. Zumindest ist der neue jetzt nicht mehr ganz so pummelig wie sein Vorgänger.