Tagelanges Chaos: Russische Regierung bedauert Mega-Stau

DPAFür Tausende Autofahrer in Russland war das Wochenende ein einziger Alptraum. Sie steckten drei Tage lang in einem Horror-Stau zwischen Moskau und St. Petersburg fest. Bei Minustemperaturen warteten viele von ihnen vergeblich auf Hilfe.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/t...-a-870634.html
  1. #1

    Und? Wer ist schuld?

    Putin natürlich!
  2. #2

    Konnten wenigstens die Regierungsbeamten am Stau vorbeifahren?

    Oder hat man es dieses Mal versäumt die Fahrtstreifen für die VIPs einzurichten ;-)
  3. #3

    Komisch ich lebe in Moskau, aber davon habe ich nichts mitbekommen. Vieleicht nur westliche Propaganda?????
  4. #4

    3.
    s.reimer heute, 14:18 Uhr
    Komisch ich lebe in Moskau, aber davon habe ich nichts mitbekommen. Vieleicht nur westliche Propaganda?????

    Dafür müsste man sich als Expat auch manchmal über den Gartenring hinaus trauen ;-)
    Sagt einer, der drei Jahre in Moskau gelebt und einige motorisierte Abenteuer in dieser Zeit erlebt hat...
    Dazu gehören stundenlange Staus irgendwo in der Pampa, vorzugsweise im Winter.
  5. #5

    Russischer Humor

    Schon zu Sowjetzeiten witzelte man: Was ist das Beste an Moskau? Antwort: Der D-Zug nach Leningrad.
  6. #6

    Zitat von s.reimer Beitrag anzeigen
    Komisch ich lebe in Moskau, aber davon habe ich nichts mitbekommen. Vieleicht nur westliche Propaganda?????
    Entweder das oder russische Zensur?
  7. #7

    Zitat von s.reimer Beitrag anzeigen
    Komisch ich lebe in Moskau, aber davon habe ich nichts mitbekommen. Vieleicht nur westliche Propaganda?????
    Auch südlich von Moskau ging am Tag des großen Schnees auf den Straßen so gut wie nichts. Na und? Kann bei so einem massiven Schneefall überall passieren, ist die BRD auch nicht vor geschützt. Die Elektritschkas (Vorortzüge) fuhren aber. Das "Krisenmanagement" war doch gut gedacht, dass das nicht auf jedem Straßenkilometer ankommt, ist überall so, wenn plötzlich das Schneechaos ausbricht. Mir scheint der Artikel ein willkommener Anlass für das tägliche Russland-bashing zu sein. Vor allem: was nutzt die Erwähnung des Wortes Autobahn? Wenn im Moskauer Oblast irgendwo Autobahnen gebaut werden sollen, berichtet der Spiegel doch auch wieder über vermeintliche Horrorgeschichten, die mit dem Autobahnbau einhergehen (Umweltzerstörung, Enteignungen,...). Naja, zurück zum Spon-mantra: Putin ist an allem Schuld.
  8. #8

    Es sei anzumerken, dass der Räumdienst in Russland besser funktioniert als hier in Deutschland. Das ist aber eben klimabedingt.

    Ich war im Dezember 2011 in Wolgorad. Frühmorgens um 3 Uhr rückzte dort der Räumdienst im 3er-Konvoi aus: Zwei Ural mit Räumschild vorn dran, dahinter ein Räumfahrzeug. Morgens um 6 Uhr waren die Haupstraßen frei und der Verkehr lief weitestgehend problemlos.

    PS: Ich warte schon auf das Verkehrchaos in Deutschen Städten ...

    Die Autofahrer wie auch die Betreiber der öffentlichen Verkehrdienste werden dann wieder total schockiert und überrascht sein, wenn es mitten im Dezember anfängt zu schneien ... Und ich lach mir eins und genieße meinen Allradantrieb.

    Für Notfälle hab ich ein Winter-Paket im Kofferaum:
    - zwei Decken
    - zwei Kanister Scheibenklar
    - zwei 1-l-Flaschen Cola
    - zwei Packungen Kekse
    - ein 20-Liter-Reserve-Kanister
    - DVD-Pack Star Wars 1-6
  9. #9

    Sie kriegen nur mit, was Putin zukommen läßt.

    Zitat von s.reimer Beitrag anzeigen
    Komisch ich lebe in Moskau, aber davon habe ich nichts mitbekommen. Vieleicht nur westliche Propaganda?????
    Sie Einfaltspinsel, Sie kriegen in Moskau nur das mit, was Putin und seine KGB-Schergen Ihnen zukommen lassen.

    Gegenüber der Breschnewzeit hat sich ja nix geändert und das freie Internet kriegen die Kremlmafiosi auch noch unter Kontrolle, wäre ja noch schöner, wenn man sich in Rußland die ungefilterte Realität und Wahrheit mitteilen könnte, denn wie man in Nordafrika erleben konnte, kann die ungehinderte Berichterstattung und der freie Meinungsaustausch sogar ganze Regime zum Einsturz bringen,

    das soll bzw. wird Putin und seiner KGB- und Mafiaverseuchten Clique nicht passieren.