Hoffenheim-Niederlage: Vier Tore gegen Babbel

DPAEs wird eng für Hoffenheim-Trainer Markus Babbel. Vier Tore kassierte seine phasenweise desolate Mannschaft gegen Werder Bremen. Der Coach selbst gibt sich kämpferisch: "Ich gehe als Letzter von Bord."

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-870550.html
  1. #1

    Das Babbele ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es wird eng für Hoffenheim-Trainer Markus Babbel. Vier Tore kassierte seine phasenweise desolate Mannschaft gegen Werder Bremen. Der Coach selbst gibt sich kämpferisch: "Ich gehe als Letzter von Bord."

    Hoffenheim-Niederlage: Vier Werder-Tore gegen Babbel - SPIEGEL ONLINE
    ... kam auch als einer der letzten Kämpfer an Bord da in Sinsheim.. Kämpfen allein reicht genau so wenig, wie, der Bayern-Lobby anzugehören. Einfach abhaken den Schwätzer. Und den Hopp als Fußball-Involvierten ebenfalls. Es tummeln sich zu viele in der Fußballöffentlichkeit, so auch Tönnies u.a. Ungenannte.
  2. #2

    der letzte

    Zitat von un-Diplomat Beitrag anzeigen
    ... kam auch als einer der letzten Kämpfer an Bord da in Sinsheim.. Kämpfen allein reicht genau so wenig, wie, der Bayern-Lobby anzugehören. Einfach abhaken den Schwätzer. Und den Hopp als Fußball-Involvierten ebenfalls. Es tummeln sich zu viele in der Fußballöffentlichkeit, so auch Tönnies u.a. Ungenannte.

    "Ich gehe als Letzter von Bord." ... das zeugt von viel Qualität. Ein Mann mit Charakter weiß wann er zu gehen hat und wartet nicht auf den (erneuten?) Rauswurf.
  3. #3

    Hallo Andreas Müller!

    Zitat von un-Diplomat Beitrag anzeigen
    ... kam auch als einer der letzten Kämpfer an Bord da in Sinsheim.. Kämpfen allein reicht genau so wenig, wie, der Bayern-Lobby anzugehören. Einfach abhaken den Schwätzer. Und den Hopp als Fußball-Involvierten ebenfalls. Es tummeln sich zu viele in der Fußballöffentlichkeit, so auch Tönnies u.a. Ungenannte.
    Magath freut sich auf eine neue Herausforderung..... he he he
  4. #4

    Zitat von un-Diplomat Beitrag anzeigen
    ... kam auch als einer der letzten Kämpfer an Bord da in Sinsheim.. Kämpfen allein reicht genau so wenig, wie, der Bayern-Lobby anzugehören. Einfach abhaken den Schwätzer. Und den Hopp als Fußball-Involvierten ebenfalls. Es tummeln sich zu viele in der Fußballöffentlichkeit, so auch Tönnies u.a. Ungenannte.
  5. #5

    schlechter Trainer

    Wenn man die meisten Gegentore kassiert sollte man eben erstmal alles daran setzen hinten dicht zu machen. Wenn es dann hinten wieder einigermassen passt, dann kann man auch wieder über das "Vorne" nachdenken. Favre hat das beispielhaft mit Gladbach vorgemacht.

    Babbel kann halt nur CL...

    Ich hoffe Hoppe hält an Babbel fest, dann steigt dieses unsägliche Konstrukt vielleicht endlich wieder ab...
  6. #6

    Wenn ich sehe wie Babbel beispielweise mit Wiese umgeht ( erst verpflichten, dann Kapitän, dann ohne Not demontieren, usw.) sehe ich mittlerweile sein Ende bei Hertha auch in etwas anderem Licht und muss Hertha-Manager Preetz Abbitte leisten. Dieser Babbel - das geht ja gar nicht. Und zum Spiel - bei Werder fehlen mit Hunt und Junozovic die beiden wichtigsten Feldspieler und dann verliert man trotzdem zuhause 1:4 ohne eine Torchance in der 1. Halbzeit. Zu schön wenn die absteigen würden. Leider gibt es offensichtlich noch zwei schlechtere Teams.
  7. #7

    Wetten dass...

    ...Babbel gegen Hamburg nicht mehr auf der Bank sitzt??
  8. #8

    Spiegel und Bild ...

    ... demontieren den nächsten Trainer. Da fällt mir ein: Wo ist eigentlich Peter Ahrens?
  9. #9

    Tja, Tim Wiese, statt Champions League mit Real geht es bald gegen Köln in der 2. Liga. Warum bist du bloß aus Bremen weg? Wenn man geht, sollte man sich doch verbessern.