Bayern und BVB: Remis schützt Bayern vor Überheblichkeit

dapdEs war weder eine Vorentscheidung, noch brachte es neue Spannung im Kampf um die Meisterschaft - das Remis zwischen Bayern und dem BVB hat keine Auswirkungen auf die Tabelle. Doch den Münchnern nützt es trotzdem.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-870483.html
  1. #1

    Meisterschaft

    Es sind selten die Giganten-Duelle, in denen Meisterschaften entschieden werden. Es sind die Spiele gegen den 8. bis 18., die man gewinnen muss.
    Punkte lassen gegen Freiburg, Augsburg, Düsseldorf, Fürth etc. geht gar nicht, wenn man Meister werden möchte.
    Das war auch Bayerns Problem in der letzten Saison, nicht, dass sie 2 x gegen den BVB verloren haben.

    Insgesamt können die Münchner mit dem Remis wohl etwas besser leben als der BVB, auch wenn der Sieg dusselig hergeschenkt wurde. (Wie kann man den Götze nur so mutterseelenallein im Strafraum stehen lassen....)
  2. #2

    Quo vadis Dortmund?

    Man muss sich als Dortmund-Fan doch wirklich die Haare raufen, wenn man die Aussage von Watzke hört: „Heute haben wir Selbstvertrauen getankt“. Kopfschuss! Nach 5 Pflichtspielsiegen in Folgen gegen Bayern und tollen Spielen gegen Madrid, Amsterdam und Manchester musste kein Selbstvertrauen mehr aufgebaut, sondern unbedingt auf Sieg gespielt werden. Nur das hätte Dortmund in der Meisterschaft, übrigens auch im Hinblick auf Platz 2 weitergebracht. Stattdessen „kontrollierte Verwaltung“, die nur mit viel Glück nicht schiefgegangen ist. Wenn jetzt schon der letzte Bayernjäger aufgibt, dann können wir die Saison dichtmachen.
    Auch die restlichen Aussagen der Dortmunder Spieler sind vollkommen unverständlich in der aktuellen Situation. Der Punkt gegen Bayern ist so viel wert, wie der Punkt gegen Düsseldorf, nämlich gar nichts.
  3. #3

    Sobald Ribery verletzt oder überspielt ist,

    geht das Drama wieder los. Das ist noch lange nicht entschieden.
  4. #4

    Zitat von eltajin Beitrag anzeigen
    Man muss sich als Dortmund-Fan doch wirklich die Haare raufen, wenn man die Aussage von Watzke hört: „Heute haben wir Selbstvertrauen getankt“. Kopfschuss! Nach 5 Pflichtspielsiegen in Folgen gegen Bayern und tollen Spielen gegen Madrid, Amsterdam und Manchester musste kein Selbstvertrauen mehr aufgebaut, sondern unbedingt auf Sieg gespielt werden. Nur das hätte Dortmund in der Meisterschaft, übrigens auch im Hinblick auf Platz 2 weitergebracht. Stattdessen „kontrollierte Verwaltung“, die nur mit viel Glück nicht schiefgegangen ist. Wenn jetzt schon der letzte Bayernjäger aufgibt, dann können wir die Saison dichtmachen.
    Auch die restlichen Aussagen der Dortmunder Spieler sind vollkommen unverständlich in der aktuellen Situation. Der Punkt gegen Bayern ist so viel wert, wie der Punkt gegen Düsseldorf, nämlich gar nichts.
    find ich nicht-
    vorrausgestzt die Bayern haben in der Winterpause die "beste Vorbereitung aller Zeiten" ...kann die Rückrunde kommen ;-)
    Der FCB muss in der Rückrunde noch in Lev, beim BVB, in H96 in Fra, in HSV usw. antreten. OK Fra nehm ich wieder raus.
    Aber da werden die garantiert noch den ein oder anderen Punkt liegen lassen.
    ausserdem würde mir als BVB ler ein Platz zwei oder drei reichen, wenn die Bayern so weiterspielen wie bisher würden sie auch verdient Meister- so ists nunmal.
  5. #5

    Spannung

    so bleibt wenigstens ein wenig Spannung für die zweite Halbserie erhalten.Trotzdem der Vorsprung der Bayern gemessen an den Verfolgern gigantisch erscheint.Aber man weiß ja nie was da noch alles passieren kann.
  6. #6

    Zitat von MarkusW77 Beitrag anzeigen
    find ich nicht-
    vorrausgestzt die Bayern haben in der Winterpause die "beste Vorbereitung aller Zeiten" ...kann die Rückrunde kommen ;-)
    Der FCB muss in der Rückrunde noch in Lev, beim BVB, in H96 in Fra, in HSV usw. antreten. OK Fra nehm ich wieder raus.
    Aber da werden die garantiert noch den ein oder anderen Punkt liegen lassen.
    ausserdem würde mir als BVB ler ein Platz zwei oder drei reichen, wenn die Bayern so weiterspielen wie bisher würden sie auch verdient Meister- so ists nunmal.
    Bayern hat in Hamburg schon gewonnen (3-0).
  7. #7

    Wer solch eine Überschrift losläßt gehört bestraft. Entweder muß der Autor ein eingefleischter dortmund Fan oder ein absoluter Bayernhasser sein. Wobei man vom Spiegel eigentlich neutrale Berichterstattung erwartet. Aber wer mit Bild zusammenhängt kann kein besseres Niveau haben.
  8. #8

    Was soll das?

    Bis aufs Pokalfinale waren die letzten Pflichtspiele gegen die Bauern alles Andere als ein Spaziergang im Tabellenkeller für die Borussen, da hätten auch 2 Spiele mit Pech/Glück einen anderen Ausgang nehmen können. Einzig die Tatsache, dass München trotz der totalen Dominanz gegenüber dem Rest der Liga immer noch nicht in der Lage ist, Dortmund zu schlagen, ist die Reminiszenz dieses Spiels. Aber anscheinend hat die Aussicht, den Bauern diesmal "nur" 4 statt 6 Punkte abzunehmen, eine aphrodisierende Wirkung auf so manchen Jungschreiberling. Beide Mannschaften können sich z.Zt. wohl nur selbst durch Konzentrations-/Motivationsmangel oder durch Überheblichkeit schlagen - wobei Letzteres bei den Bauern ja mehr eine "Spezialität" der Winterpause war.
  9. #9

    Eins ist ganz klar

    diese Meisterschaft ist noch lange nicht entschieden und der BVB ist nicht nur auf Augenhöhe mit dem FCB sondern sogar besser. Nicht mal im eigenen Stadion können die Bazis den BVB schlagen. Meistermannschaften sehen anders aus, nich wahr. Der BVB hat noch alle Chancen und ich gehe hier jeder Wette ein dass der Vorsprung der Bayern wie in der letzten Saison dahinschmelzen wird und der BVB am Ende die Nase vorne haben wird. Dann ist natürlich in München was los. Auf das Gesicht von Hoeness freue ich mich jetzt schon;-)))