Frust über Politik: Schluss mit Streichelzoo!

CorbisKlimawandel, Hunger, Krieg - das sind die Realitäten unserer Zeit, und wir kennen die Gründe dafür. Und was tun wir? Wir essen Bio oder spenden für Greenpeace. Das ist nicht genug. Unsere Zukunft ist zu wichtig, um sie konzeptlosen Politikern zu überlassen. Ein Plädoyer für mehr Empörung.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-870041.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Klimawandel, Hunger, Krieg - das sind die Realitäten unserer Zeit, und wir kennen die Gründe dafür. Und was tun wir? Wir essen Bio oder spenden für Greenpeace. Das ist nicht genug. Unsere Zukunft ist zu wichtig, um sie konzeptlosen Politikern zu überlassen. Ein Plädoyer für mehr Empörung.

    Frust über Politik: Ein Plädoyer für mehr öffentliche Empörung - SPIEGEL ONLINE
    Substanzloses Lamentieren vom gesinnungsgrünen Stammtisch. Klimawandel, Wirtschaftskrise, Nazis. Alle Reizworte sind drin für die grüne Erektion. Wer sich "empört", aber letzlich nichts wirklich verändern will, liest Pamphlete wie diese und wählt dann empört und betroffen grün.
  2. #2

    Bei

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Klimawandel, Hunger, Krieg - das sind die Realitäten unserer Zeit, und wir kennen die Gründe dafür. Und was tun wir? Wir essen Bio oder spenden für Greenpeace. Das ist nicht genug. Unsere Zukunft ist zu wichtig, um sie konzeptlosen Politikern zu überlassen. Ein Plädoyer für mehr Empörung.

    Frust über Politik: Ein Plädoyer für mehr öffentliche Empörung - SPIEGEL ONLINE
    allem Verständnis für Ihre Aufgeregtheit. Nach wie vor leben wir in Deutschland im Durchschnitt sehr gut. Was ihre Hauptsorge Klimawandel betrifft, da wird hier was getan. Jetzt reden Sie mal mit den Schwellenländern darüber. Die lachen ihnen ins Gesicht.
  3. #3

    Wen sollte man wählen?

    Es gibt die, die nichts tun. Das ist die Regierung unter Merkel. Dann gibt es eine "Opposition", die keine st (Grüne, SPD). Und dannn gibt es die Neostalinisen. Sorry, alle unwählbar.
  4. #4

    ich weiß zwar nicht was hier unter Revolution verstanden wird?Aber mit nem Kreutz bei der nächsten Bundestagswahl ist es nicht getan.
    Wenn etwas Neu werden soll,muß das Alte erstmal vollständig zu Bruch gehen.Rot /Grün ist genau so planlos und korrupt wie die Vorgänger.Wirklich Neu hat nix mit dem Jetzt zu tun. und heißt recht unangenehm für Uns Alle.....
  5. #5

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Klimawandel, Hunger, Krieg - das sind die Realitäten unserer Zeit, und wir kennen die Gründe dafür. .......

    Frust über Politik: Ein Plädoyer für mehr öffentliche Empörung - SPIEGEL ONLINE
    Mode-Ideologien wie Klimaschutz sind der moderne Ablaßhandel, der das Geld in den Kasten springen läßt. WIR haben NICHTS davon!

    "Ideologien sind geschlossene, dogmatische Gedankensysteme, die keinen Widerspruch zulassen und Skeptiker oder Abweichler automatisch zu Ketzern und Verrätern an der quasireligiös überhöhten guten Sache stempeln."

    Und Sie ahnen es schon, die gute Sache ist Geld für Politik und Wirtschaft, die damit ihre Religion ad absurdum führen.

    Sollte man je feststellen müssen, daß unsere Sonne heißer wird, heißa was könnte man da zum Heil aller Ablaßscheine verkaufen.

    „Ablaß ist der Nachlaß zeitlicher Strafe vor Gott für Sünden, deren Schuld schon getilgt ist; ihn erlangt der entsprechend disponierte Gläubige unter bestimmten festgelegten Voraussetzungen durch die Hilfe der Kirche, die im Dienst an der Erlösung den Schatz der Sühneleistungen Christi und der Heiligen autoritativ verwaltet und zuwendet.“
  6. #6

    Verantwortung ???

    Sehr gut getroffen, finde ich haargenauso. " Politicall incorrect ", aber trotzdem: einfach nur saugeil !!
  7. #7

    Das Nervt mich.....

    .......schon lange! Keine Visionen, keine irgendwie gearteten Konzepte die Menschheit auf diesen Planeten weiterzubringen - alles nur fixiert auf Gewinnmaximierung auf Teufel komm raus. Nix - es ist wie ein Tollhaus, in dem jeder macht was er will, jeder ist sich selbst der Nächste - ohne Sinn und Verstand!
  8. #8

    Und die Chance Bundestagswahl...

    Und welche Partei bitte schoen waehlen wir dann, vielleicht die Piraten????
  9. #9

    Dann los...

    machen Sie bitte selber Politik.

    Gehen Sie in eine der existierenden Parteien und verändern diese soweit notwendig, oder gründen Sie eine neue mit Ihrer Zielsetzung - letzteres ist vermutlich einfacher.

    Die Chancen für eine neue Partei sind derzeit wohl so gut wie nie zuvor - nur sollte das Programm stehen, bevor der Erfolg kommt (siehe Piraten) - danach wollen zu viele mitreden als das noch mutige zukunftsweisende Ziele gesetzt werden können.

    Aber... "mehr Empörung" alleine reicht nicht nur nicht, sie ist als Mittel sogar noch schlechter als "Energiesparlampen und Spenden an Greenpeace" - denn damit sind sie nur destruktiv.

    Betrachten Sie dies als Ermutigung, selber Politik zu machen.