Nach Uno-Erfolg der Palästinenser: Israel baut Tausende neue Wohnungen im Westjordanl

DPAGerade erst hat die Uno-Vollversammlung Palästina als Staat anerkannt - da genehmigt Israel neue Bauvorhaben in Ost-Jerusalem und im Westjordanland. 3000 Wohnungen für Siedler sollen entstehen.

Nach Uno-Erfolg Palästinas: Israel genehmigt neuen Siedlungsbau - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Das hilft

    Der Siedlungsbau bringt den Frieden totsicher näher und Herr Netanjahu hat den Friedensnobelpreis verdient!
  2. #2

    Provokation, immer wieder

    So also sieht die von Israel angeblich praktizierte Friedens-bemühung aus. Mit Siedlungsbau auf palestinenser Land provoziert man immer wieder, bis einem Irren Palestinenser die Sicherung durchbrennt und eine Mini-Rakete auf den Acker fliegt. Und schon hat man wieder einen Grund "Krieg zu führen" und mit Kanonen auf Spatzen zu schießen -
    Warum kapiert Israel nicht, daß sie sich damit weltweit immer mehr ins Abseits stellen und auch die letzten Freunde verlieren -
  3. #3

    Völkerrecht

    Palästina hat mit seinem gestrigen Antrag ganz sicher nicht gegen das Völkerrecht oder gegen internationale Bestimmungen verstoßen. Eine Besatzungsmacht, die in besetzten Ländern Siedlungen für ihre Bürger baut dagegen wohl! Wem bitte auf dieser Welt - mit gesundem Menschenverstand - soll man diese Entscheidung zum Bau von Siedlungen vermitteln?!!
    Oder haben die Siedler ein Visum/ eine Aufenthaltsgenehmigung in Palästina beantragt und erhalten?
  4. #4

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, hier ist er

    dass die Siedlungen nur den Zweck haen sollen, Israel u vergößern, dass die derzeitige egierung keine Verhadungen auf Augenhöhe will, und dass sie sichstark genug fühlt, sich einen Dreck um ihr ANsehen in der Wet, m Völkerrecht, um Frieden, umdie REchte der Paläsinener schert. Und dass sie sich sicher ist das auch die amerikanischen Freunde der ach so demokratischen Israelis alles mitmachen. Vermutlich wird es wieder heißen: Abbas ist schuld
  5. #5

    Och Joh!

    Es ist doch bzgl. der israelischen Siedlungspolitik völlig egal ob die Uno-Vollversammlung Palästina als Staat anerkannt hat. Israel genehmigt sowieso jedes neue Bauvorhaben in Ost-Jerusalem und im Westjordanland, das zur Manifestierung ihrer eroberten Gebiete dient. Die Interessen oder gar Rechte der Palästinenser sind dabei sowieso scheissegal!

    Der wesentliche Punkt bei der erfolgten Anerkennung Palästinas ist, das dieses nun Israel vor internationalen Gerichtshöfen verklagen kann. Dies war zuvor ausgeschlossen, da Palästina als Staat nicht existent war..
  6. #6

    Ach ja?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gerade erst hat die Uno-Vollversammlung Palästina als Staat anerkannt - da genehmigt Israel neue Bauvorhaben in Ost-Jerusalem und im Westjordanland. 3000 Wohnungen für Siedler sollen entstehen.

    Nach Uno-Erfolg Palästinas: Israel genehmigt neuen Siedlungsbau - SPIEGEL ONLINE
    Undiplomatischer geht's wohl nicht. Man fragt sich langsam, ob da überhaupt jemand Frieden will - außer der Bevölkerung natürlich.
  7. #7

    Kein Zufall

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Gerade erst hat die Uno-Vollversammlung Palästina als Staat anerkannt - da genehmigt Israel neue Bauvorhaben in Ost-Jerusalem und im Westjordanland. 3000 Wohnungen für Siedler sollen entstehen.
    Bei dem Timing darf man davon ausgehen, dass der Schritt als Antwort auf die Vergabe des Uno-Beobachterstatus von langer Hand geplant war. Ich würde gerne mal einen Völkerrechtler fragen, ob die Palästinenser nun aufgrund ihres neuen Status juristisch gegen die Siedlungspolitik Israels vorgehen könnten. Oder auch andersherum: Könnte Israel Palästina wegen des fortgesetzten Raketenbeschusses nun in Den Haag verklagen? Wer weiß Näheres?
  8. #8

    Gewalt und Gegengewalt..

    Schade, aber leider absolut zu erwarten, nach der Aktion der UNO.
    Provokationen und Gegenprovokationen, bis in alle Ewigkeit.
    -> "Aber der Andere hat angefangen!!"
  9. #9

    Armselig

    Das zeigt doch wieder einmal wie ernst es den Israelis mit dem Frieden ist. Beruhigend nur, dass nicht alle die Augen zumachen sonst gebe es wohl noch mehr provokante Aktionen.
    Schade das verschlechtert mein Bild von der jetzigen Israelischen Regierung noch extremer.
    Die Raketen und Gegenraketen sind das eine, aber dies hier ist doch Provokation pur !!