Microsoft-Tablet Surface Pro: Doppelt so teurer, halb so viel Ausdauer

MicrosoftNach langem hin und her hat Microsoft endlich Preise und ein Einführungsdatum für seinen Tablet-PC Surface mit Windows 8 Pro bekanntgegeben. Das Gerät wird deutlich teurer als das aktuelle Surface, hält dafür aber nur halb so lange ohne Steckdose durch.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadge...-a-870175.html
  1. #1

    Microsoft

    kanns einfach nicht. Mehr Geld für schlechtere Leistung zu verlangen als die Konkurrenz geht halt nach hinten los. Viel Geld für schlechte Leistung geht halt nur wenn man ein Monopol hat wie beim Betriebssystem. Bleiben halt nur ein paar Microsoft idealisten und Ms Fanboys übrig die trotzdem kaufen. Retten wird das Ms nicht. Die Konkurrenz ist in dem Bereich einfach zu stark. RIP - Ms Surface
  2. #2

    Immer wieder lustig wie Microsoft Produkte schlecht gemacht werden (an die Redaktion: Es ist halt kein IPad). Ich weiß nicht, ob der Verfasser des Berichts den technischen Unterschied zwischen diesem Tablet und einem IPad kennt. Dieses Tablet ist technisch gesehen eher mit einem Laptop zu vergleichen (OS, Prozessor etc.). Deshalb auch die Maße bzw. Akku-Leistung. Nur weil es ein Tablet ist, bitte nicht alles mit dem IPad vergleichen und wenn doch, dann bitte mit einem Tablet (egal welcher Hersteller) welches mit Windows RT läuft. Auch die Zielgruppe für dieses Tablet dürfte eher im Businessbereich zu finden sein (oder als Laptop Ersatz).
  3. #3

    schade

    ich hätte mir eine echte Alternative zu iPad und Co. gewünscht... na denn, dann ist die Weihnachtsentscheidung nun gefallen, 980 ist mir zu teuer
  4. #4

    Zitat von bender04 Beitrag anzeigen
    Immer wieder lustig wie Microsoft Produkte schlecht gemacht werden (an die Redaktion: Es ist halt kein IPad). Ich weiß nicht, ob der Verfasser des Berichts den technischen Unterschied zwischen diesem Tablet und einem IPad kennt. Dieses Tablet ist technisch gesehen eher mit einem Laptop zu vergleichen (OS, Prozessor etc.). Deshalb auch die Maße bzw. Akku-Leistung. Nur weil es ein Tablet ist, bitte nicht alles mit dem IPad vergleichen und wenn doch, dann bitte mit einem Tablet (egal welcher Hersteller) welches mit Windows RT läuft. Auch die Zielgruppe für dieses Tablet dürfte eher im Businessbereich zu finden sein (oder als Laptop Ersatz).
    Womit soll man denn das Gerät vergleichen, wenn nicht mit dem iPad. Ob es technisch eher ein Notebook oder Desktop ist interessiert den User halt nicht. ... Und das ist gut so, die Zeit der Bastler geht zum Glück langsam vorbei.
  5. #5

    Abzuwarten bleibt, wie sich das neue Microsoft-Tablet angesichts dieser Eckdaten verkaufen wird. Schließlich bekommt man die RT-Variante bereits für halb so viel Geld (499 Dollar/479 Euro) wie das Pro-Modell in der Top-Variante kosten soll.
    Dafür läuft halt auch Windows drauf und nicht Windows RT. Ist halt eher ein Laptop, bei dem man die Tastatur abnehmen kann, als ein Tablet, wo man eine dranstecken kann.
  6. #6

    tolles Teil

    Letzten Endes ist und bleibt das Teil fasst konkurrenzlos.

    Während man bei einem Ipad noch nichtmal Widgets nutzen kann; zeigt einem Win 8 Pro mit den Live-Kacheln alles auf einem Blick
    - Wetter
    - emails
    - Nachrichten
    - ...
    alles auf den ersten Blick.

    Daher könnte man es eher mit Android Tablets vergleichen.

    Was hier aber weder Autor noch manche Miesmacher verstehen wollen: Das Surface Pro ist eine neue, eigene Kategorie!

    Man kann bei ihm vom Drücker, Maus, über Outlook, Excel, .. über Call of Duty ... über sonstige jedwede vollwertige Programme alles installieren und es wie einen vollwertigen PC nutzen. Nur eben in Tablet Form.

    Weil es aber ein All-in-One-PC ist, muss man ihn mit Notebooks vergleichen.
    Hierzu bietet es viele Vorteile (je nach Anwendungszweck), aber die Akkulaufzeit ist immernoch nicht super. Aber man darf es nicht mit Tablets vergleichen.
  7. #7

    Zitat von mirkor Beitrag anzeigen
    kanns einfach nicht. Mehr Geld für schlechtere Leistung zu verlangen als die Konkurrenz geht halt nach hinten los. Viel Geld für schlechte Leistung geht halt nur wenn man ein Monopol hat wie beim Betriebssystem. Bleiben halt nur ein paar Microsoft idealisten und Ms Fanboys übrig die trotzdem kaufen. Retten wird das Ms nicht. Die Konkurrenz ist in dem Bereich einfach zu stark. RIP - Ms Surface
    Nur mal so als Info, das Ding ist das Erste Tablet, daß man als richtigen Computer bezeichnen kann.
    Alle anderen sind nette Spielzeuge, aber eben auch nicht mehr.
    Aber Sie haben Recht, ein Verkaufshit wird es wohl nicht werden.
    Hat noch zu viele Schwächen. Siehe Gewicht und Akkuleistung.
    Vielleicht die nächste Generation, wenn es denn eine geben sollte.
  8. #8

    Zitat von mschilli Beitrag anzeigen
    Womit soll man denn das Gerät vergleichen, wenn nicht mit dem iPad. Ob es technisch eher ein Notebook oder Desktop ist interessiert den User halt nicht. ... Und das ist gut so, die Zeit der Bastler geht zum Glück langsam vorbei.
    Das Konkurrenzprodukt zum iPad heißt Surface. Das Surface Pro ist ein X86-Tablet, welches alle Freiheiten eines Notebooks/Desktop-PCs bietet. Das ist ein grundliegender Unterschied, welcher mit einem Kompromiss erkauft wird. Ganz klar, dass ein Tablet mit i5-Prozessor nicht so lange durchhält wie mit ARM-CPU. Auch das Gewicht ist kein Wunder, da X86-Geräte wegen ihrer wesentlich höheren Leistungsfähigkeit eine größere Akkukapazität benötigen, um einigermaßen ohne Stromanschlulss zu laufen.

    Das Surface Pro ist ein Notebook im Tabletgewandt und somit überhaupt nicht mit iPad und Co. vergleichbar.

    Wem dies nicht zusagt, der greift halt zu einem anderen Tablet wie dem Surface ohne "Pro". Denn das langt allemal, wenn man sich auch mit einem iPad zufrieden geben würde.
  9. #9

    Zitat von mschilli Beitrag anzeigen
    Womit soll man denn das Gerät vergleichen, wenn nicht mit dem iPad. Ob es technisch eher ein Notebook oder Desktop ist interessiert den User halt nicht. ... Und das ist gut so, die Zeit der Bastler geht zum Glück langsam vorbei.

    Ob man das Gerät mit einem iPad oder einem Nexus 10 vergleicht spielt keine Rolle. Es ist nun mal ein Tablet und muss dementsprechend auch mit der aktuellen Konkurrenz verglichen werden. Und die Konkurrenz ist günstiger und kann mehr, liefert eine Vielzahl an Apps von denen Microsoft nur träumen kann und hat sich über mehrere Jahre einen Vorsprung im mobilen Bereich erarbeitet, etc...

    Für fast 1000 EUR bekomme ich ein super Laptop mit einer riesigen Festplatte, deutlich schnellerem Prozessor, viel Arbeitsspeicher, mehreren USB Ports, Anschluss für externen Monitor/Beamer/SD Karten, etc.... Das Microsoft Tablet ist deswegen einfach zu teuer und bietet dafür relativ wenig Leistung. Und ein Tablet muss mehr als 4 Stunden Akkuleistung bieten, egal wie man die Sache sieht. Alleine die Akkuleistung ist schon ein Argument das Ding nicht zu kaufen.

    Letztendlich versucht Microsoft sich hier im Tablet Bereich zu etablieren, um seine Marge zu erhöhen. Apple, Google und Samsung machen riesen Gewinne, ihre Produkte verkaufen sich unglaublich gut und Microsoft möchte sich hier einen Teil vom Kuchen abschneiden, leider mit einem Produkt, welches so am Markt nicht überleben wird.

    Das Tablet wird ein Ladenhüter und der nächste Flop wie auch andere Bereiche in die Microsoft eindringen möchte (Suchmaschinen, Onlinewerbung, Cloudlösungen, Betriebssysteme für Tablets/Handys, etc...)

    P.S. ich bin kein MS Hasser, ganz im Gegenteil, ich nutze Windows seit 20 Jahren und weiss es zu schätzen. Inbesondere Windows 7 ist das beste und stabilste Produkt was Microsoft in den letzten Jahren geliefert hat.