Fragwürdiges Überholmanöver: Vettel darf seinen Titel behalten

AP"Sebastian Vettel ist Weltmeister 2012": Auf SPIEGEL ONLINE bezieht Bernie Ecclestone klar Position in der Diskussion um das Überholmanöver des Deutschen. Alles regelkonform - so sieht es auch die Fia. Ferrari fordert dagegen, dass die Automobilbehörde das Rennen untersuchen soll.

Fragwürdiges Überholmanöver: Vettel behält seinen Titel - SPIEGEL ONLINE
  1. #50

    Alonso ist ein illoyaler (McLaren), schmieriger Typ.
    Permanent petzen ("unbelievable!"), den eigenen Teamkollegen in den Rücken fallen bis hin zum Betrugsversuch (Singapur-Rennen 2008), da ist der Getriebewechsel nur eine Sottise.
    Dem Mann ist wirklich nix peinlich (Hamilton-Beleidigungen durch das spanische Publikum bei Tests in Spanien ohne daß der Senor dagegen Stellung bezogen hätte), wie die Getriebenummer und die oberaus lächerliche Paintball-Fotoserie beweist. Dazu die ständige Heulsuserei als Oberpetze im Boxenfunk.
    So eine Figur hat keinen Vorbild- sondern nur Fremdschäm-Charakter.
    Ach ja, Charakter: den hat er auch nicht.
    Mit so einem würden 'ne Menge Leute noch nicht mal ein Bier trinken gehen...
  2. #51

    Zitat von Beute Beitrag anzeigen
    Mist gebaut hat , bei Gelb überholt. Dann gehört Fernando der Titel - ganz einfach. Der Gartenzwerg Bernie sollte sich zurückhalten . Ferrari sollte sich aus diesem Affenzirkus zurückziehen.
    Dem von Ihnen als Gartenzwerg beschimpften Bernie Ecclestone gehört der F1-Zirkus und natürlich darf auch er seine Meinung äussern.
    Ferrari hat mit Alonso aufs falsche Pferd gesetzt und man hätte besser Felipe Massa gefördert. Der Mann war schon immer fair und sportlich und Alonso zeigt mal wieder, dass er sich net im Griff hat.
  3. #52

    Alonso

    Als Fahrer top, als Mensch ein Flop. Schon bei Mercedes ein übler Intrigant.
  4. #53

    Jetzt reicht's!

    Damit ist Ferrari endgültig bei mir auf der Blacklist gelandet. Mein nächstes Auto wird definitiv kein Ferrari!
    :o
  5. #54

    Schummelonso.

    "Wir haben vielleicht nicht die meisten Punkte geholt, aber dafür jedermanns Respekt gewonnen" meint Alonso. Klar. Sein Kampf mit Massa, die Manipulationen in Austin, das erzeugt Respekt. Hat der Mann was eingenommen? Die Stewards hatten sich die Szenen angesehen und entschieden. Sowas nennt man Tatsachenentscheidungen, kennt man auch aus dem Fußball. Und dieses Vorgehen macht Sinn. Sonst kriegt man Diskussionen wie beim Wembley-Tor. Ferrari ist gross, wenn es ums Tricksen geht. Und Alonso findet das ganz normal. Tat er auch schon bei Briatore. Vielleicht überdenken manche Leute mal darüber nach, wenn sie über Schumacher lästern.
  6. #55

    Widerlich

    Einfach nur widerlich, so ein Verhalten. Wenn ich mir das Rennen durch den Kopf gehen lasse, die Szene, als Alonso an Massa vorbeischlendern durfte, na ja Und dann noch so etwas. Pfui.
  7. #56

    Was für Sportsleute

    Da kann Alonso nu also den Titel gegen Vettel weder sportlich noch in der (Regen-) Lotterie mit Sennas und anderer Hilfe gewinnen und nun zieht die Marke, die weltweit ausschließlich als Potenzprothese bekannt ist auch noch am grünen Tisch alle Register. Sorry Leutzt, aber auch wenn die rollende Schwanzverlängerung noch so groß ist, man sollte wissen, wan man verloren hat.
  8. #57

    Zirkus ohne Affen

    Zitat von Beute Beitrag anzeigen
    Mist gebaut hat , bei Gelb überholt. Dann gehört Fernando der Titel - ganz einfach. Der Gartenzwerg Bernie sollte sich zurückhalten . Ferrari sollte sich aus diesem Affenzirkus zurückziehen.
    Gute Idee, dann wuerde F1 endlich wieder als Sport bezeichnet werden koennen.
  9. #58

    Eine Frage des Standpunktes

    Zitat von mhpur Beitrag anzeigen
    Einfach nur widerlich, so ein Verhalten. Wenn ich mir das Rennen durch den Kopf gehen lasse, die Szene, als Alonso an Massa vorbeischlendern durfte, na ja Und dann noch so etwas. Pfui.
    Einfach nur widerlich, so ein Verhalten. Wenn ich mir das Rennen durch den Kopf gehen lasse, die Szene, als Vettel an Webber/Schumacher vorbeischlendern durfte, na ja Und dann noch so etwas. Pfuipfuipfui.