SMS-Ersatz: Sicherheitslücke bringt WhatsApp in Verruf

dapdDer SMS-Ersatz WhatsApp macht schon wieder Schlagzeilen wegen einer gravierenden Sicherheitslücke. Nutzerkonten lassen sich auch in der neuen Version der App ohne große Probleme kapern: Die Seriennummer eines Smartphones reicht aus, um sich den darauf installierten Account zu schnappen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...-a-869916.html
  1. #1

    hm

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der SMS-Ersatz WhatsApp macht schon wieder Schlagzeilen wegen einer gravierenden Sicherheitslücke. Nutzerkonten lassen sich auch in der neuen Version der App ohne große Probleme kapern: Die Seriennummer eines Smartphones reicht aus, um sich den darauf installierten Account zu schnappen.

    WhatsApp: Konten können schon wieder gekapert werden - SPIEGEL ONLINE
    zumal ich ja auch die Seriennummer meines Handys auf der Stirn tätowiert habe.
    Sicher ist WhatsApp nicht der Hort der IT Sicherheit
    aber ich denke es gibt wichtigere Baustellen.
    Denn wenn die behoben wären könnte whatsapp auch alles im Klartext senden, es würde eh nicht mehr wirken.
    Und wer Passwörter oder ähnliches per Whatsapp verschickt...
    ...dem ist eh nicht mehr zu helfen.
  2. #2

    Danke ...

    ... aber ich lese heise online. Arbeiten Sie für beide Online Redaktionen? Dort bekommt man ja mittlerweile auch Infos darüber, was die Spiegel Group so alles plant.

    Wer schreibt bei wem ab?
  3. #3

    Ist ja dramatisch...

    Wie soll denn bitte ein Unbefugter an die Seriennummer des Handys kommen? Was soll diese Panikmache?
  4. #4

    Alternativen gibt es genug

    Ich benutze Kakaotalk damit ist auch kostenlos telefonieren möglich.

    100% Sicherheit gibt es nicht, aber man kann es denen zumindest schwer machen

    WhatsApp Alternativen: Mobil und sicher mit Freunden chatten - Eins.FM: Internetradio mit Chart- und Netzmusik
  5. #5

    Sms

    Ich verstehe sowieso nicht, wieso so viele Leute WhatsApp benutzen. Mittlerweile werden einem SMS-Flatrates hinterhergeschmissen. Und auditives bzw. visuelles Material kann man notfalls immer noch per Mail schicken...
  6. #6

    Zitat von Gort Beitrag anzeigen
    Wie soll denn bitte ein Unbefugter an die Seriennummer des Handys kommen? Was soll diese Panikmache?
    Sagen wir es mal so es gibt andere Apps, die diese Nummer abfragen. Im Umkehrschluss könnte ein anderer Entwickler mit einer anderen App diese in Erfahrung bringen um dann den Account zu kapern. Was er dann damit macht ist wieder die andere Frage.

    Ich nutze Whatsapp aber auch. Die Einrichtung eines weiteren Passwortes würde sicherlich nicht schaden.
  7. #7

    Wo ist das Problem?

    wenn jemand meine WhatsApp Meldungen lesen mag, viel Spass beim Analysieren von Enikaufslisten, Kinoverabredungen und anderen für fremde uninteressante Dinge.
    Wer Geheimes posten will, muss halt ca 1 Cent pro gesendetem Wort an die SMS-Abkassierer (Vulgo: Mobilfunk-Provider) abdrücken. Viel Spass beim abgezockt werden ;). Da ist mir WhatsApp mit Lücke 1000 mal lieber.
  8. #8

    gääähn...gibt's auch aktuelle News?

    ...wie alt sind diese News? Achja, Mitte September. http://www.iphone-ticker.de/whatsapp-unsicher-sicherheit-passwort-38350/
    die ganzen leidigen Diskussionen zu diesem Thema sind in diversen Folgeartikeln auf dem verlinkten Ticker zu lesen. Dann kann man sich das ggf. hier sparen ;)
  9. #9

    optional

    Das ist jetzt schon der wievielte Artikel mit dem Panik gemacht wird? Als würde die Seriennummer bei jeder Nachricht mitgesendet werden, so dass wirklich jeder sie lesen kann.