"Hobbit"-Regisseur Peter Jackson: "Ein Film dieser Dimension ist ein Glücksspiel"

Warner Bros.Mehr Abenteuer, weniger Drama: Mit seiner "Hobbit"-Trilogie will Peter Jackson sogar seine "Herr der Ringe"-Filme übertrumpfen. Im Interview spricht er über den Produktionswahnsinn, Versagensangst - und erklärt, weshalb er das Wort "Mittelerde" zwischenzeitlich nicht mehr hören konnte.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/in...-a-869593.html
  1. #1

    Naja, nach LotR denke ich die Gefahr nicht wenigstens eine schwarze 0 einzuspielen liegt bei 0,001%
  2. #2

    jetzt geht dieser langweilige kram erneut los...von den ersten drei öden schinken hab ich in den zweiten film kurz reingeschaut bis mir so langweilig war, daß ich mit nem kumpel telefoniert hab, das ende des telefonats koinzidierte mit dem ende des films...
  3. #3

    Zitat von Knighter Beitrag anzeigen
    ....bis mir so langweilig war, daß ich mit nem kumpel telefoniert hab, das ende des telefonats koinzidierte mit dem ende des films...
    Wer will das wissen ?
  4. #4

    Koan Titel

    Zitat von Knighter Beitrag anzeigen
    jetzt geht dieser langweilige kram erneut los...von den ersten drei öden schinken hab ich in den zweiten film kurz reingeschaut bis mir so langweilig war, daß ich mit nem kumpel telefoniert hab, das ende des telefonats koinzidierte mit dem ende des films...
    Woher wollen Sie wissen, dass die "Schinken" langweilig waren ?
    Sie haben doch nur in den 2.Teil kurz reingeschaut.

    Im übrigen sprechen 17 Oscars und ein Einspielregebnis
    (nur Kino) von 2,9 mia eine andere Sprache.

    Sie wollten einfach mal rumstänkern, gelle ?
  5. #5

    Hmm

    Zitat von Knighter Beitrag anzeigen
    jetzt geht dieser langweilige kram erneut los...von den ersten drei öden schinken hab ich in den zweiten film kurz reingeschaut bis mir so langweilig war, daß ich mit nem kumpel telefoniert hab, das ende des telefonats koinzidierte mit dem ende des films...
    Also bisher habe ich noch nicht gehört das Irgendjemand gezwungen wurde den Film, oder die Filme, zu kucken. Es ist Ihr freie Entscheidung dies zu tun. Ich gebe Ihnen insofern Recht das man sich dem ganzen nicht entziehen kann. Aber die Eintrittskarte müssen sie selbst kaufen.
    Ich werde nie verstehen wie man sich etwas anschauen kann, das einen nicht Interessiert. Twilight z.b Interessiert mich nicht. Also schaue ich mir auch die Filme nicht an. Natürlich darf ich dann auch keine Meinung dazu haben ;-)
  6. #6

    Ich freue mich schon sehr darauf, die Filme nicht zu gucken. Auch den Herrn der Ringe habe ich nur auf DVD gesehen und mich einfach nur geärgert. Das Ganze ist ein dickes Rosinenbrot mit Nutella und Marmelade und oben drauf noch Schlagsahne mit Gummibärchen, d.h. auf jeder Ebene, gerade in den Bildern, wird man zugkleistert mit Schau- und Schmalz'werten', die einem eigenes Sehen fast unmöglich machen. Von Anfang an war mir der Hype völlig unverständlich. Dabei hätte es tatsächlich gut werden können: Hätte Jackson das Blut, den Dreck und den Witz aus Braindead und das Böse aus Heavenly Creatures eingebracht, dann... aber so ist leider nur ein Bombast-Schmonzetten-Universum draus geworden voller Fehlbesetzungen (Agent Smith bleibt Agent Smith ;-)) und Groschenroman-Kitsch.
  7. #7

    detail-treue!

    Klar bietet die Romanvorlage Stoff für einen Dreiteiler. Bei der HdR-Verfilmung wurde so viel umgeschrieben und herausgeschnitten, dass ich auf eine erneute Verfilmung hoffen muss. Vielleicht wird's diesmal andes. Die railer sehen optisch sehr gut aus. Hoffe , dass Hollywood auf 0 8 15 Sprüche etc verzichtet.
  8. #8

    Zitat von Knighter Beitrag anzeigen
    jetzt geht dieser langweilige kram erneut los...von den ersten drei öden schinken hab ich in den zweiten film kurz reingeschaut bis mir so langweilig war, daß ich mit nem kumpel telefoniert hab, das ende des telefonats koinzidierte mit dem ende des films...
    Was, sie haben mitten im Kino koinzidiert. Machen Sie das zu Hause auch?
  9. #9

    Und wo ist das Glücksspiel dabei? Die Leute, die den HDR gesehen haben, werden auch hier rein laufen: Stumpf konditioniert auf große, bunte, volle Bilder, die allergrößte Geste, das schlimmste Overacting (keine Sorgen, französisches/italienisches/... Autorenkino, in dem die Leute rauchen, reden, Kaffeetrinken finde ich noch öder... und Woody Allen ist doof). Das Ding ist finanziell so sicher wie nur irgendwas: Eine große Melkmaschine for the masses.