Antisemitismus im Parlament: Rassenwahn bei Ungarns Ultrarechten

APMenschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.

Ungarn : Empörung über Vorschlag der Jobbik-Partei zur Judenerfassung - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Menschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.

    Ungarn : Empörung über Vorschlag der Jobbik-Partei zur Judenerfassung - SPIEGEL ONLINE
    Dass die EU keine geeigneten und ausreichenden Mechanismen besitzt um politisch amoklaufende Mitgliedsstaaten zu disziplinieren erzürnt mich.
    Gegen Juden, Sinti, Roma, Schwule, Oppisitionelle und Randgruppen aller Art zu hetzen und 'Rassegesetze' fordern, das widert mich an.
  2. #2

    Da

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Menschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.

    Ungarn : Empörung über Vorschlag der Jobbik-Partei zur Judenerfassung - SPIEGEL ONLINE
    ist es wieder das hässliche Gesicht.
  3. #3

    what a freak

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Menschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.
    Was zum Teufel hat der geraucht???
    Und wieso wurde im Parlament nicht aufgeschrien?

    Ich hab das Thema nicht verfolgt (lächerlich!) aber anscheinend ist Ungarn nicht so neutral o. linksgerichtet, wie ich es in Erinnerung habe.

    Ist davon auszugehen, dass Hr. Gyöngyösi keinerlei stichhaltige Argumente oder gar Beweise für seine skurrile Theorie vorlegen konnte?
  4. #4

    unfassbar

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Menschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.

    Ungarn : Empörung über Vorschlag der Jobbik-Partei zur Judenerfassung - SPIEGEL ONLINE
    Einfach nur unfassbar...
  5. #5

    Zitat von irgendwer_bln Beitrag anzeigen
    Was zum Teufel hat der geraucht???
    Und wieso wurde im Parlament nicht aufgeschrien?

    Ich hab das Thema nicht verfolgt (lächerlich!) aber anscheinend ist Ungarn nicht so neutral o. linksgerichtet, wie ich es in Erinnerung habe.

    Ist davon auszugehen, dass Hr. Gyöngyösi keinerlei stichhaltige Argumente oder gar Beweise für seine skurrile Theorie vorlegen konnte?
    In Ungarn ist seit einigen Jahren eine Partei an der Regierung, die mit unserer NPD vergleichbar ist. Nur dass sich die NPD bei uns noch ein demokratisches Mäntelchen überstreifen muss um nicht verboten zu werden. In Ungarn hingegen wird derzeit eine Machtergreifung und -festigung nach Vorbild der NDSAP inszeniert. Gesetze zur Zensur und Gleichschaltung der Medien inclusive etc. etc.
  6. #6

    hat man es immer noch nicht mitbekommen...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Menschen jüdischer Abstammung seien ein "Sicherheitsrisiko" und sollten in Ungarn landesweit registriert werden: Mit diesem Vorstoß vor dem Parlament löste der rechtsextreme Jobbik-Politiker Márton Gyöngyösi einen Sturm der Entrüstung aus - die Regierung distanziert sich nur zögerlich.

    Ungarn : Empörung über Vorschlag der Jobbik-Partei zur Judenerfassung - SPIEGEL ONLINE
    daß es keine jüdische abstammung gibt, so wenig wie es irgendeine religiöse abstammung des menschen gibt. geht das in diese betonköpfe nicht rein?
  7. #7

    Oh doch, die gibt es

    Es gibt durchaus Mechanismen dazu. Im Moment hängt Ungarn, ähnlich wie Griechenland am finanziellen Tropf der EU.
    Die EU hat auch bei verschiedenen Anlässen mit dem Abriss der Euro-Ströme gedroht.
    z.B. als es um die Machterweiterung der regierenden Partei ging.
    Da sind sie ganz schnell zurückgerudert.
    Und zudem hat sich das Problem meines Erachtens nach der nächsten Wahl in Ungarn sowieso erledigt.

    Zitat von niska Beitrag anzeigen
    Dass die EU keine geeigneten und ausreichenden Mechanismen besitzt um politisch amoklaufende Mitgliedsstaaten zu disziplinieren erzürnt mich.
    Gegen Juden, Sinti, Roma, Schwule, Oppisitionelle und Randgruppen aller Art zu hetzen und 'Rassegesetze' fordern, das widert mich an.
  8. #8

    Was ist mit den Ungarn los?
    Man darf nicht vergessen im Krieg hielten sie zu Hitler. Ebenfalls keine saubere Weste.
  9. #9

    Richtig...

    Zitat von spargel_tarzan Beitrag anzeigen
    daß es keine jüdische abstammung gibt, so wenig wie es irgendeine religiöse abstammung des menschen gibt. geht das in diese betonköpfe nicht rein?
    Sehe ich genauso. Aber fragen Sie mal in Israel nach.
    Die sehen das ganz anders