Dortmunder Patzer vor Bayern-Gipfel: "Wir haben es einfach verzockt"

REUTERSSo souverän wie Bayern München ist Dortmund noch lange nicht. Möglichst schonend wollte der Deutsche Meister die Pflichtaufgabe gegen Düsseldorf lösen. Es gab aber nur einen mutlosen Kick und den Verlust wichtiger Punkte - ausgerechnet vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-869677.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So souverän wie Bayern München ist Dortmund noch lange nicht. Möglichst schonend wollte der Deutsche Meister die Pflichtaufgabe gegen Düsseldorf lösen. Es gab aber nur einen mutlosen Kick und den Verlust wichtiger Punkte - ausgerechnet vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer.

    Borussia Dortmund patzt gegen Düsseldorf vor dem Gipfel gegen Bayern - SPIEGEL ONLINE
    Naja, die Bayern liessen auch schon Punkte liegen, als man nicht damit gerechnet hat. Insofern haben weder der BVB noch der FCB das Optimum an Routine und Souveränität drauf.

    Die Schwarz-Gelben sollten sich m.M.n. eh weniger auf den FCB und den Punkteabstand, als vielmehr auf sich selbst konzentrieren. Eine gutes Abschneiden in BL und CL, Qualifikation für die CL nächstes Jahr, und die Truppe ist im Soll.

    Auch im Spitzenspiel gibts nur maximal drei Punkte zu gewinnen.
  2. #2

    Ein Dämpfer zur rechten Zeit

    Möglich, dass das genau den Motivationsschub bringt, den Dortmund braucht, um Samstag gegen Bayern eine Chance zu haben.
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    So souverän wie Bayern München ist Dortmund noch lange nicht. Möglichst schonend wollte der Deutsche Meister die Pflichtaufgabe gegen Düsseldorf lösen. Es gab aber nur einen mutlosen Kick und den Verlust wichtiger Punkte - ausgerechnet vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer.

    Borussia Dortmund patzt gegen Düsseldorf vor dem Gipfel gegen Bayern - SPIEGEL ONLINE
    Wie geht das denn? Dortmund spielt doch immer so sensationellen Fußball ;)

    Allerdings muss Bayern erst mal gewinnen in Freiburg um diese Vorlage zu nutzen.
  4. #4

    Schade schade schade....

    Ich bin BVB Fan und enttäuscht.Hoffentlich kann Freiburg Schützenhilfe leisten.....Dann sollte der BVB mal ne Kiste Bier rüberschicken.
  5. #5

    Abwarten

    Erst muss Bayern heute gegen Freiburg mal gewinnen.
    Wenn Bayern verliert hat der BVB sogar einen Punkt aufgeholt.
  6. #6

    Verständlich

    Ja, das ist die Doppelbelastung Liga / CL. Das hat Dortmund letztes Jahr nicht gepackt, und dieses Mal wirds auch nichts. Das ist eigentlich der wesentliche Unterschied zu einer internationalen Spitzenmannschaft wie dem FCB.
  7. #7

    Tja

    Da sieht man es wieder. Dortmund hat einfach nicht die nötige Klasse, wichtige Spiele zu gewinnen.
  8. #8

    waren es nicht...

    ....Foristen hier aus der Bayernhaterfraktion, die von einer "Legende" in Bezug auf die Dreifachbelastung gesprochen haben. Komisch nur, dass die Dortmunder auch an die Sache glauben. Wer sich seine Kräfte nicht einteilt, dem geht am Schluss der Saison die Luft aus. Aber da sieht man mal wieder, dass Bundesligatrainer des FCB oder des BVB einfach keine Ahnung haben und öfters mal auf die Mitforisten hören.
    Ich teile übrigens die Meinung des Schreiberlings, dass, wenn (!; das müssen die Bayern erstmal schaffen) Bayern heute gewinnt, Dortmund am Samstag eigentlich nichts zu gewinnen hat, da die Ausgangssituation dann fast genauso ist wie die vor dem jetzigen Spieltag. Das ist für die Dortmunder Motivation durchaus ein Minus...sprich frustrierend
  9. #9

    und die Bayern

    hatten ihren Ausrutscher in Nürnberg. Stichwort: Souveränität. Dass das Spitzenspiel an sportlicher Bedeutung (!) verloren hat halte ich für eine dünne These - erst recht weil die "Herbstmeisterschaft" entschieden (!) sei. Das hat, abgesehen von den Journalisten, noch nie jemanden interessiert. Elf Punkte schon eher, bzw. nach einem sportlich bedeutungslosen (!) Spiel - acht.