Attacke auf IAEA: Hacker erbeuten Daten von Atombehörde

DPABei der Internationalen Atomenergie-Organisation hat es offenbar eine Sicherheitspanne gegeben. Hacker konnten Informationen von einem abgeschalteten Server sichern - und stellten diese ins Internet. Dabei soll es sich vor allem um Kontaktdaten von Mitarbeitern gehandelt haben.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-869659.html
  1. #1

    Blüten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bei der Internationalen Atomenergie-Organisation hat es offenbar eine Sicherhe
    Das ist wie Falschgeld klauen.
  2. #2

    Sicherheit

    Und die sollen sich um die Sicherheit der AKW s kümmern? Sind aber nicht in der Lage die eigenen Daten zu sichern? Gruselig
  3. #3

    Hacker erbeuten Daten von Atombehörde

    Vor Tagen war in unseren Medien zu lesen:
    Symantec hat eine weitere Schadsoftware gefunden, die offenbar speziell dafür entwickelt wurde, Ziele im Iran anzugreifen.
    kann dieses Ding jetzt nicht DEN Hacker irgendwie stellen?
  4. #4

    Erinnert an den Film

    "23-nichts ist so wie es scheint". Da haben die ja auch Daten von einer stillgelegten Atomkraftwerksfestplatte geklaut.
    Und behaupten dann vor der Presse (synonym zu dem Pressehype jetzt-so gerechtfertigt er natürlich ist!), Sie hätten die Brennstäbe einmal hoch und runter fahren lassen.....
    Natürlich hat der Hack nicht direkt was mit einer Kernkraftwerkssteuerung zu tun, aber man muss sich natürlich schon Sorgen um die Sicherheit im Allgemeinen machen, wenn in der Hand solcher Leute AKWs liegen. Was zählt ist sowieso nur Knete und nicht die Menschen.....
    Das wird heutzutage deutlicher (durch den Daten- und Informationsaustausch im Internet) denn je.