Stuttgart-Manager Bobic: Der nicht mit den Wölfen heult

Getty ImagesAls Manager des VfB Stuttgart wurde Fredi Bobic lange skeptisch beäugt. Dann geriet Trainer Bruno Labbadia in die Kritik - und Bobic hielt zu ihm. Gelassen, wie es seine Art ist, prinzipienfest, wie es ihm viele nicht zugetraut hatten.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-869210.html
  1. #1

    Zitat von orlando.furioso Beitrag anzeigen
    ... nachdem Stuttgart gerade hochkannt in Freiburg verloren hat und allenfalls im Niemansland der Tabelle herumdümpelt :-). Dass ein Club wie der VfB, mit massistem Fanpotenzial und wirtschaftlichen Sponsorenmöglichkeiten in einer der wirtschaftlichen erfolgreichsten Regionen, vor wenigen Jahren noch mit genialer Meistermannschaft ausgestattet, derartig abgewirschaftet wurde ist den allenfalls mittelmäßigsten Ignoranten wie Bobic und dem VfB-Präsidenten Mäuser zu verdanken, ganz abgesehen von einem der schlechtesten Trainer der Liga, zusammen mit dem HSV-Fink, den Bobic selbst installiert hat und unfassbarerweise immer noch im Amt hält.
    Was für ein Quatsch. Labbadia ist sicherlich eine Nummer in der Branchen undnicht der "schlechteste Trainer der Liga".

    Stuttgart hat das Problem, dass es regelmässig leergekauft wird. Schauen Sie sich doch mal die grossen Spieler der Vergangenheit an.

    Nachdem der VfB vor einigen Jahren knapp an der Pleite vorbeigeruscht ist, wurde der Verein zuerst mal saniert. Und zwar dadurch, dass man sowenig wie möglich teure Spieler verpflichtete, sondern eigene Gewächse grosszog, und die natürlich dann irgendwann verkaufte. Das hat regelmässig auch die Manschaft durcheinandergewirbelt, was die regelmässig ( unter allen Trainern ) versauten Saisonstarts auch zeigen.

    Dennoch sind die auf dem richtigen und nciht dem flaschen WEg. Konsequent wäre jetzt ja der Angriff Projekt CL. Schalke und Dortmund haben das vor Jahren gemacht. Resultat: Bayern ist langfristig immer noch das Mass aller Dinge und Dortmund und Schalke sind gaaaaanz knapp an der Pleite vorbei. Nee nee, lasst mal besser. Die machen das schon richtig die Schwaben.
  2. #2

    [QUOTE=DMenakker;11442332]Was für ein Quatsch. Labbadia ist sicherlich eine Nummer in der Branchen undnicht der "schlechteste Trainer der Liga".

    Stuttgart hat das Problem, dass es regelmässig leergekauft wird. Schauen Sie sich doch mal die grossen Spieler der Vergangenheit an.

    leergekauft? was macht stuttgart mit dem ganzen geld? 30 mio alleine für gomez!
  3. #3

    Da ist es aber ....

    Zitat von orlando.furioso Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, wie man einen derartigen Unsinn hier schreiben kann, noch vor wenigen Jahren war Stuttgart deutscher Meister und hatte in den Jahren danach nach München das zweitteuerste Team mit einem Etat über 60 Millionen, war noch vor Kurzem eine ganz schöne Summe und hatte über 100 Millionen Einnahmen aus Verkäufen u.a. von Gomez, Khedira, Träsch etc. und mehreren CL-Einnahen. Mit dem heutigen "Lachplatten"-Personal sowie deren Vorgängern, man erinnere sich nur an den lächerlichen aller Manager, den aller-größten Geldverbrenner, Heldt, der heute sein Unwesen auf Schalke und diesem Menschenverachter-Aufsichtsratsvorsitzenden treiben darf, hat man den VfB in das Mittelmaß gewirtschaftet und spielt regelmäßig um den Abstieg mit. Typen wie Mäuser, Labbadia und Gomez sind allenfalls deshalb überhaupt nach am Werke, weil sich die entsprechenden Gremien des VfB mittlerweile nicht mehr ganz grün sind und vollständig uneitlich und gegensätzlich agieren.
    ziemlich mit Ihnen durchgegangen.
    Also bspw. Zitat:"Typen wie Mäuser, Labbadia und Gomez sind allenfalls deshalb überhaupt nach am Werke, "Zitatende. Vermutlich meinen Sie Herrn Bobic (und können vermutlich Herrn Gomez auch nicht leiden).
    Ich weiss jetzt nicht, wo Sie den VfB im Mittelmaß sehen. Letzte Woche gab es noch ein Euro-Ligue-Spiel in Bukarest mit VfB-Beteiligung.
    Ich habe da so einen Verdacht. Sind Sie es, Herr Meyer-Vorfelder ?
  4. #4

    Oh..

    ...doch wieder so viel Experten hier!

    Der Bobic´macht des scho recht .....
  5. #5

    Oje...

    Zitat von orlando.furioso Beitrag anzeigen
    ... vor wenigen Jahren noch mit genialer Meistermannschaft ausgestattet, derartig abgewirschaftet wurde ist den allenfalls mittelmäßigsten Ignoranten wie Bobic und dem VfB-Präsidenten Mäuser zu verdanken,...
    Die Meisterschaft war 2007.
    Bobic ist seit 2010 im Amt, Mäuser seit 2011.
  6. #6

    optional

    Denke auch, dass sich der VfB derzeit konsolidiert. Können 5. werden aber auch 10.
    Die Frage nach dem Verbleib großer Ablösesummen sollte man aber trotzdem stellen.
  7. #7

    Ablöse

    Die Ablöse von Gomez ging doch direkt in Raketen wie Progebniak und Kuzmanovic. Da gibts keine offenen Fragen
  8. #8

    optional

    Wie auch immer scheint auch der VfB in einer solch wirtschaftlich hervorragenden Gegend nicht viel mehr Geld zur Verfügung zu haben als z.B. Werder Bremen. Da liegt das versagen des VfBs. Der Etat dürfte nicht nur auf Platz 5 liegen.
    Im Kader sind ziemlich ähnliche Fehler gemacht worden. Mit der CL sind die Gehälter in kaum zu haltende Höhe gestiegen. Als man nicht mehr die CL-Plätze erreichte, nahm die Abwärtsspirale fahrt auf.
  9. #9

    Zitat von erkaem Beitrag anzeigen
    ...Ich habe da so einen Verdacht. Sind Sie es, Herr Meyer-Vorfelder ?
    Aaah, der war gut. Dankeschön. Tag gerettet. :)