Kritik an Staatschef: EU-Politiker Brok droht Ägypten mit Zahlungsstopp

DPAEs geht um Milliarden: Der EU-Außenpolitiker Elmar Brok will nach der umstrittenen Verfassungsänderung von Ägyptens Präsident Mursi die Hilfsgelder an das Land kürzen. In Kairo kommt es zu neuen Protesten gegen Mursi.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-869525.html
  1. #1

    Spendierhosen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es geht um Milliarden: Der EU-Außenpolitiker Elmar Brok will nach der umstrittenen Verfassungsänderung von Ägyptens Präsident Mursi die Hilfsgelder an das Land kürzen. In Kairo kommt es zu neuen Protesten gegen Mursi.

    Europa-Politiker Brok will Ägypten EU-Hilfe kürzen - SPIEGEL ONLINE
    Wie, an die zahlen wir auch?
  2. #2

    Warum kann die EU in Ägypten

    nicht einfach die Rebellen mit dem Geld unterstützen? Das ging doch in anderen Ländern auch. Und statt der Moslembrüder sollten besser die Salafisten ans Ruder kommen. Da hat man im Westen jedenfalls einen sicheren Feind für lange Zeit.
  3. #3

    Rasches Handeln

    Hilfszahlungen? Man kann auch einfach sagen Zahlungen einstellen. Nur müsste das schnell von statten gehen ohne langes Debattieren, da die Saudis möglicherweise einspringen werden. Die Unterstützung die D an Ägypten leistet geht in aller erster Linie an die Salafisten u. deren Fussvolk und erst dann an alle andern. Es werden also Islam-Religionsfanatiker bevorteilt mit Steuergeldern aus Deutschland!
  4. #4

    Die Gelder an Mursi kürzen ist halbherzig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es geht um Milliarden: Der EU-Außenpolitiker Elmar Brok will nach der umstrittenen Verfassungsänderung von Ägyptens Präsident Mursi die Hilfsgelder an das Land kürzen. In Kairo kommt es zu neuen Protesten gegen Mursi.

    Europa-Politiker Brok will Ägypten EU-Hilfe kürzen - SPIEGEL ONLINE
    Die Gelder einfrieren wäre sinnvoll. Von wem bitteschön kassieren die Ägypter denn noch Milliarden? Die USA sind also nicht allein. Deutschland braucht sich über den verschuldeten Staat nicht zu wundern. Wir zahlen immer mehr Steuern und finanzieren in Wahrheit Staaten wir Ägypten, Israel und wen alles noch. Ach ja, wir alimentieren natürlich auch Griechenland, dank dem Wunsch der Chinesen, damit Schutz für ihre Milliarden-Investitionen bei der Holzpantoffel-Garde gewährleistet bleibt. Die Sehnsucht nach der abrupten Merkel-Ablösung wächst nicht mehr täglich, sondern stündlich. Deutschland muss es mit einer anderen Regierung probieren. Weil nichts anderes verfügbar ist, sind es die Roten SPD-ler um Steinbrück. Kann man nach vier Jahren auch wieder austauschen, bis Molly aus Templin in die Wirtschaft abgewandert ist.
  5. #5

    Richtig

    Zitat von cirkular Beitrag anzeigen
    nicht einfach die Rebellen mit dem Geld unterstützen? Das ging doch in anderen Ländern auch. Und statt der Moslembrüder sollten besser die Salafisten ans Ruder kommen. Da hat man im Westen jedenfalls einen sicheren Feind für lange Zeit.
    Wenn Diktator Putin schon tonnenweise Geld an das Terror-Regime Assad liefert, damit der ganz große Waffenabnehmer erhalten bleibt, kann die EU seine Gelder umleiten. Streichen für die Islamisten (bisher verdeckt) und ausgeben für die Opposition, damit die sich ausrüsten können. Basta.
  6. #6

    Gar wundersame Früchte trägt der morgenländische Frühling

    Ei, wie haben sich all die Gecken gefreut, als die weltlichen Regierungen im Morgenland unter dem Straßenlärm gefallen sind; was haben sie sich nicht alles zusammengeträumt und zurechtgereimt, um zu verkünden, daß nun das mohammedanische Morgenland den Weg in Richtung des westlichen Liberalismus, mit seiner Parteienherrschaft, seiner Zügellosigkeit und dergleichen mehr, machen würde; doch überall gelangen nun durch die freien Wahlen die mohammedanischen Eiferer zur Macht und deren Pläne sind gänzlich anders geartet; und so haben die eitlen Gecken, die den unvermeidlichen Zusammenstoß zwischen Morgen- und Abendland stets zu verneinen pflegten, dazu gejubelt wie dieser unvermeidlich geworden ist; Ägypten dürfte hier durchaus den Anfang machen und da es von den VS-Amerikanern hochgerüstet wurde und zudem nun vom religiösem Eifer angetrieben wird, so dürfte der Levanteengel im Norden so einige Problemchen bei der Abwehr haben; vom Verlust des Suezkanals einmal ganz zu schweigen.