Personenkult in der NRW-CDU: Bilderstreit der Bosse

CDU Nordrhein-WestfalenWer wird wie häufig fotografiert? Die Führungsspitze der nordrhein-westfälischen CDU streitet über Nebensächlichkeiten. Doch die Posse zeigt auch, dass das Verhältnis zwischen Parteichef Laschet und Fraktionsboss Laumann nicht einfach ist.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-869340.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer wird wie häufig fotografiert? Die Führungsspitze der nordrhein-westfälischen CDU streitet über Nebensächlichkeiten. Doch die Posse zeigt auch, dass das Verhältnis zwischen Parteichef Laschet und Fraktionsboss Laumann nicht einfach ist.
    Kurz, die CDU in NRW hat ein Personalproblem, Hannelore Kraft kann ganz entspannt sein.
  2. #2

    optional

    Laumann geht niemals nach Berlin, da ist er einfach nicht der Typ für, er möchte in seiner Heimat bleiben. Habe ihn mal persönlich kennengelernt ...auf einem Schützenfest übrigends und er machte in der Tat den Eindruck von jemandem der sich in einem Dorf besser fühlt als in einer Stadt. Man kann ganz gut mit ihm schimpfen..aber eloquent und redegewandt..das ist Herr Laumann wirklich nicht, er sollte das Amt besser nicht anstreben.
  3. #3

    Witzig

    Als ich die CDU-Postille in der Hand hielt, dachte ich genau das und fing schon an zu zählen, wie oft Laschet abgebildet war. Jetzt muss ich schmunzeln, dass diese Geschichte es auf die Titelseite von SPON geschafft hat. (Mich ärgert in dem Parteiblatt allerdings vielmehr die unsägliche Anzeige des Automatenverbandes und die völlig unkritische Einstellung der CDU/JU zu Gauselmann & Co., die zum einen eine Menge Glücksspielsüchtiger hervorbringen und zum andern unverholen finanziellen Lobbyismus betreiben.)
  4. #4

    Laumann

    ...war 15 Jahre Bundestagsabgeordneter bis er als Minister ins Kabinett Rüttgers berufen wurde. Er ist seit langem Mitglied des CDU Bundesvorstandes und des Präsidiums. Darüber hinaus ist er Bundesvorsitzender des CDU Arbeitnehmerflügels. Karl Josef Laumann als volkstümlichen Provinzpolitiker zu beschreiben, wird ihm und seiner Position nicht anähernd gerecht.
  5. #5

    Si ist sie halt...

    ...die NRW.CDU - deshalb waren die fünf Jahre von 2005 - 2010 auch mehr als genug! Beschäftigt euch nur mit euch selbst, da habt ihr genug zu tun und das könnt ihr wenigstens!
  6. #6

    Gefälligkeitspostille...

    Das haben wir in unserer Stadt auch, nur unsere OBin, in allen Variationen auf den Fotos, bei Einweihungen, Geburtstagen, Hochzeiten...
    Einfach nur lächerlich! Der gemeine Bürger goutiert das nicht.
    Aber das hat die CDU als selbstgefühlte Staatspartei eh noch nie interessiert:-)
  7. #7

    Warum diesen Fakt so hervorheben ?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wer wird wie häufig fotografiert? Die Führungsspitze der nordrhein-westfälischen CDU streitet über Nebensächlichkeiten. Doch die Posse zeigt auch, dass das Verhältnis zwischen Parteichef Laschet und Fraktionsboss Laumann nicht einfach ist.

    NRW-CDU: Laschet und Laumann streiten über Fotos - SPIEGEL ONLINE
    Mit Personenkult haben alle etablierte Parteien ihre Probleme.
  8. #8

    der gesichtsausdruck...

    Zitat von derandersdenkende Beitrag anzeigen
    Mit Personenkult haben alle etablierte Parteien ihre Probleme.
    .... ist doch der eigentliche Clou: Bei uns in NRW - haben alle Angst!(Oder was!) Personenkult sind wörtlich und bildlich anders aus.
  9. #9

    [QUOTE=sysop;11433637]Wer wird wie häufig fotografiert? Die Führungsspitze der nordrhein-westfälischen CDU streitet über Nebensächlichkeiten. Doch die Posse zeigt auch, dass das Verhältnis zwischen Parteichef Laschet und Fraktionsboss Laumann nicht einfach ist.


    Diese ganze Rechnerei ist doch nichts weiter als Verarschung der Steuerzahler, diese Großmäuler, die sich mit Merkel-Schäuble - Kauderer, Wahlkampf-technisch recht gut inszeniert. Alles nur Nebelkerzen, die nur von der grandiosen Einheit der Parteien CDU/CSU – FDP in der Volkskammer bezüglich der Veruntreuung der Steuermittel, ablenken sollen.