Euro-Krise: Nur jeder dritte Grieche unterstützt eigene Regierung

REUTERSEs ist das Misstrauen in Zahlen: Zwei Drittel der Griechen würden laut einer Umfrage ihre Regierung nicht noch einmal wählen. Schuld ist die rigide Sparpolitik. Das nutzen die links- und rechtsextremen Parteien - und werden von den Wählern belohnt.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-869379.html
  1. #1

    Entlaßt sie endlich in die Freiheit

    Diese ewige Banken- und Reichenrettung auf dem Rücken des griech. Volkes und der kleinen Leute in Deutschland können sowieso nur unsere unfähigen Politbonzen durchziehen. Laßt Griechenland endlich frei, die sollen sich ihre Regierung wählen und dann aber auch damit auskommen ohne die ständige Einmischung aber auch Alimentierung von außen.
  2. #2

    Völlig egal

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es ist das Misstrauen in Zahlen: Zwei Drittel der Griechen würden laut einer Umfrage ihre Regierung nicht noch einmal wählen. Schuld ist die rigide Sparpolitik. Das nutzen die links- und rechtsextremen Parteien - und werden von den Wählern belohnt.

    Krise in Griechenland: Regierung stürzt in Umfragen ab - SPIEGEL ONLINE
    in einer parlamentarischen "Demokratie". Da wird vor der Wahl versprochen und gelogen, dann gewählt und nach der Wahl was ganz anderes gemacht. Allenfalls wird es mit schönen Worten verbrämt.
    Pech gehabt, Ihr Griechen, ihr hattet die Wahl und seid den Gleichen wieder auf den Leim gegangen. Vielleicht wählt Ihr das nächste mal ein Partei, die Euch auch nach der Wahl noch mitbestimmen lässt.
    Aber tröstet Euch, denn hier läuft´s genauso. Und damit das so bleibt müssen wir auf alle Fälle wieder CDUFDPSPDGrüne wählen....
  3. #3

    Die Schuldigen

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es ist das Misstrauen in Zahlen: Zwei Drittel der Griechen würden laut einer Umfrage ihre Regierung nicht noch einmal wählen. Schuld ist die rigide Sparpolitik. Das nutzen die links- und rechtsextremen Parteien - und werden von den Wählern belohnt.

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-869379.html
    Wer sind Die Schuldigen dieser Krise in Griechenland ?
    Die Regierungen von ND und Pasok die abwechseln Griechenland seid 1975 regierten und regieren.Wie ist es möglich diese Politiker , die , Griechenland und die Griechen mit Lügen regierten und regieren , Griechenland zu retten .Die unfähigen Politiker braucht das Kapital.Das kapital hat kein Heimat und kein Gefühle. Da liegt das Problem heute in Europa nicht nur in Griechenland. Die Politiker handeln mit Zahlen für das unsichtpares Kapital und nicht für die Realitet , das Wohl für die Menschen.
    Wir werden in absehbaren zeit eine Revolte in Europa sehen genau so wie der kommende Revolte in Griechenland.
  4. #4

    Schwäche der Demokratie

    Hier zeigt sich eine eklatante Schwäche der Demokratie. Die Bürger wählen natürlich jenen, der ihnen alles erspart und viel verspricht.

    Da lobe ich mir die Diktatur altrömischer Art:
    Der Diktator wurde in Notzeiten für zwei Jahre vom Senat bestellt und hatte im Rahmen seines Mandats alle Möglichkeiten.
    Da er nicht wiedergewählt wurde, konnte er auch unbequeme und unbeliebte Maßnahmen zum Wohle des Staates einleiten. Solange er sich an die Gesetze hielt, war er unantastbar.
    So etwas ähnliches bräuchten die Griechen, um aus ihrer selbstgemachten Falle zu entkommen.
  5. #5

    Erstaunliche Zahl!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es ist das Misstrauen in Zahlen: Zwei Drittel der Griechen würden laut einer Umfrage ihre Regierung nicht noch einmal wählen. Schuld ist die rigide Sparpolitik. Das nutzen die links- und rechtsextremen Parteien - und werden von den Wählern belohnt.

    Krise in Griechenland: Regierung stürzt in Umfragen ab - SPIEGEL ONLINE
    Zwei von dreien? Selbst bei acht von zehn gäbe es noch einen "Ahnungslosen". Es ist unverantwortlich von ihrer Murkseltät, den Griechen den finanziellen Neuanfang mittels Staatsbankrott zu verwehren. So werden 2014 (also nach der BT-Wahl) noch mehr deutsche Steuermittel unwiderbringbar verbrannt.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es ist das Misstrauen in Zahlen: Zwei Drittel der Griechen würden laut einer Umfrage ihre Regierung nicht noch einmal wählen. Schuld ist die rigide Sparpolitik. Das nutzen die links- und rechtsextremen Parteien - und werden von den Wählern belohnt.

    Krise in Griechenland: Regierung stürzt in Umfragen ab - SPIEGEL ONLINE
    Und das wundert noch jemanden...? Was würden wir über unsere Regierung denken,wenn man uns morgen mitteilt,dass wir eigentlich Pleite sind,die Löhne und Renten werden dramatisch gesenkt und Arbeitslosigkeit bei 25% liegt..;)? Das griechisches Volk will nicht in der EU bleiben,das griechische Volk will raus aus der EU und zurück zu Drachme kehren,deswegen gibt es ja jede Woche Streiks und Demos,nur die Politik ist an dem Verbleib in der EU interessiert,weil sonst alle Privilegien und dicke Gehälter entfallen. Die Griechen haben einen Kunststück verbracht und 2/3 der Griechen einen Beamten-Job zu geben,das Resultat ist ein riesiges Bürokratie-System. Die Griechen haben die EU so lange gemolken,bis es nicht mehr ging und es ist auch verständlich warum die Menschen auf die Strasse gehen,nicht weil sie Deutschland oder noch jemanden für die Situation verantwortlich machen,nein es ist umgekehrt...das Volk hat genug von dieser Art der Politik
    Griechenland muss aus dem Euro aussteigen und endlich den Schlussstrich über Abenteuer EU machen...ja es war ein Missverständlich Griechenland in die EU aufzunehmen,ja es waren unsere EU Abgeordnete die dafür gestimmt haben aber alles ist vergessen,lasst die Griechen aus dem Euro aus zutreten,weil es ein Fass ohne Boden ist und so kommt endlich ein Schrecken aber wenigstens Schrecken mit Ende. Merkel hat noch die Macht gegen Süd-EU und Frankreich,die Briten kann man auch besänftigen,also sollen doch die Griechen aus dem Euro austreten und Brüssel wird danach sehen in welche Richtung die Zukunft von EU sich bewegt....
  7. #7

    Zitat von schnitti23 Beitrag anzeigen
    Die Bürger wählen natürlich jenen, der ihnen alles erspart und viel verspricht.
    Und das ist hier nicht anders- keine Bundestagsfraktion würde auch nur ansatzweise einen niedrigeren Schuldenstand erwirken wollen.
    Merkel und Co. sind die Repräsentanten der deutschen Wähler.

    Es gibt in der Praxis nur 2 Möglichkeiten, langfristig eine Finanzkatastrophe zu verhinden. 1. Diktatur. 2. Warengedecktes Geld, insbesondere Gold.

    Aber das werden auch noch die Deutschen erfahren, die Euro-Katastrophe kommt.
  8. #8

    Zitat von schnitti23 Beitrag anzeigen
    Hier zeigt sich eine eklatante Schwäche der Demokratie. Die Bürger wählen natürlich jenen, der ihnen alles erspart und viel verspricht.

    Da lobe ich mir die Diktatur altrömischer Art:
    Der Diktator wurde in Notzeiten für zwei Jahre vom Senat bestellt und hatte im Rahmen seines Mandats alle Möglichkeiten.
    Da er nicht wiedergewählt wurde, konnte er auch unbequeme und unbeliebte Maßnahmen zum Wohle des Staates einleiten.
    Solange er sich an die Gesetze hielt, war er unantastbar.
    So etwas ähnliches bräuchten die Griechen, um aus ihrer selbst-gemachten Falle zu entkommen.
    hat der "altrömische" diktator auch gegen eigene interessen und die der senatoren gehandelt?
    aber sie haben recht, es war schon immer dumm ein schäflein zu sein unter lauter wölfen, äh sklave unter sklaventreibern, jenen, die die gesetze machen... .
  9. #9

    Eigenartig.....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nur jeder dritte Grieche unterstützt eigene Regierung
    ... müsste das nicht heissen: Eigenartigerweise unterstützt immer noch ein Drittel der Griechen diese Regierung?